FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Präsident Janukowitsch: Wenn das Verfassungsgericht die Koalitionsbildung für verfassungswidrig erklärt, gibt es Neuwahlen

0 Kommentare

Bis Ende März wird in der Ukraine der Prozess der Formierung der gesamten Machtvertikalen abgeschlossen sein.

Wie der offiziellen Seite des Staatsoberhauptes zu entnehmen ist, erklärte dies der Präsident der Ukraine, Wiktor Janukowitsch, heute auf einem Treffen mit einer Delegation des Europaparlaments, welche vom Vizepräsidenten der Gruppe der progressiven Allianz der Sozialisten und Demokraten im Europaparlament, Adrian Severin, angeführt wurde.

Das Staatsoberhaupt hob dabei hervor, dass die Hauptanstrengungen der neuen Machthaber derzeit auf eine Stabilisierung der politischen und ökonomischen Situation ausgerichtet sind.

“Es wurde eine Koalition im Parlament gebildet, die neue Zusammensetzung der Regierung bestätigt und es findet die Formierung der lokalen Machtorgane statt”, sagte der Präsident der Ukraine.

Er unterstrich, dass derzeit der Staatshaushalts für das Jahr 2010 vorbereitet wird.

“Wir beabsichtigen bereits im April den Entwurf für den Haushalt in der Werchowna Rada vorzulegen und wir werden alles dafür tun, damit er bis Ende April geprüft und ihm zugestimmt wird”, sagte der Janukowitsch.

Wie mitgeteilt wurde, war das Hauptthema des Treffens eine Beschleunigung des Prozesses der Aufhebung des Visaregimes. Der Präsident hob hervor, dass er die Entscheidung des Europaparlaments zur Anerkennung des Rechts der Ukraine auf eine Mitgliedschaft in der EU Anspruch zu erheben und die Perspektiven der Einführung eines Regimes der Visafreiheit positiv bewertet.

Janukowitsch hob die Notwendigkeit der Beschleunigung der Ausarbeitung des “Fahrplans” vor, dessen Erfüllung es erlaubt, Visafreiheit bei Reisen der Bürger der Ukraine in die Länder der Europäischen Union einzuführen.

Im Verlaufe des Treffens wurde ebenfalls die Situation bei der Prüfung der Legitimität der Bildung der Parlamentskoalition vor dem Verfassungsgericht diskutiert.

“Falls das Verfassungsgericht anerkennt, dass die Koalition gesetzeswidrig gebildet wurde, werde ich den Beschluss zu vorgezogenen Parlamentswahlen fassen. Ich werde niemals, unter keinen Umständen, zur Verletzung der geltenden Verfassung schreiten”, unterstrich der Präsident der Ukraine.

Severin hob seinerseits hervor: “Wir sind Ihre Freunde. Wirkliche und langjährige Freunde. Und eben diese Freundschaft half dabei, dass wir so schnell anreisten. Es ist sehr gut, dass wir unsere Position bezüglich der politischen Prozesse, die in der Ukraine stattfinden, nicht neubewerten mussten und daher wollen wir alle unsere Unterstützung für Sie und die politische Führung der Ukraine verkünden. Ihre Versprechungen sind abgewogen und daher gibt es große Hoffnungen dafür, dass sie umgesetzt werden”.

“Wir sind zufrieden, uns gelang es eine Koalition zu schaffen, die derzeit die Lösung der unverzüglichen politischen und ökonomischen Fragen auf sich nimmt und wir hoffen, dass das Verfassungsgericht die Entscheidung fällt, welche die Rechtmäßigkeit der Gründung dieser Koalition bestätigt. Fraglos könnten vorgezogene Wahlen ebenfalls einen verfassungsmäßigen Ausweg bieten, doch wir sind mehr von Stabilität im Staat, als von außerordentlichen Wahlen angetan”, unterstrich Janukowitsch.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 445

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)27 °C  Ushhorod31 °C  
Lwiw (Lemberg)25 °C  Iwano-Frankiwsk26 °C  
Rachiw32 °C  Jassinja19 °C  
Ternopil22 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)27 °C  
Luzk25 °C  Riwne25 °C  
Chmelnyzkyj22 °C  Winnyzja27 °C  
Schytomyr23 °C  Tschernihiw (Tschernigow)23 °C  
Tscherkassy27 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)28 °C  
Poltawa28 °C  Sumy23 °C  
Odessa33 °C  Mykolajiw (Nikolajew)34 °C  
Cherson34 °C  Charkiw (Charkow)30 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)33 °C  Saporischschja (Saporoschje)32 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)32 °C  Donezk30 °C  
Luhansk (Lugansk)28 °C  Simferopol31 °C  
Sewastopol28 °C  Jalta29 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Wir fliegen seit Jahren günstig von Memmingen nach Kiev, aber auch von München nach Lliw. Besonders hervorzuheben ist die gute Versorgung von Rollstuhlfahrern! Besser wie bei uns in Deutschland!“

„Verlinke Sputnik Glaube wortwörtlich den gleichen Text habe ich paar Tage später auf Spiegel gelesen *ohne Garantie*“

„30.000 ? Ich habe dieses Jahr Bekannte besucht. Die wohnen in einem Haus zur Miete, das wollen sie kaufen. Der Besitzer verlangt 3.000 Dollar. Oder lese das von Jens https://www.ukraweb.com/blog/1045/als-auslaender-in-der-ukraine-ein-haus-kaufen.html“

„Sehe die machen das nur im Winterflugplan?“

„Besteht die Möglichkeit sich SimKarten, bevorzugt Vodafone, hier aus DE vorzubestellen? Geht z.B. über eBay Der Anbieter sieht Vertrauen erweckend aus ... Im Artikeltext schreibt er auch zur Aktivierung,...“

„Für Irland ist ein Visum erforderlich. Ukrainisch: ... Englisch: ... Hatte jetzt in Kyjiv jemanden getroffen der eine Woche nach Irland wollte. Sein Visum wurde abgelehnt da er für die Woche da irgendwie...“

„Nach Livi bis Kiev Autobahn. Also Ukrainische Autobahn mit Rotlichtern wo man bermsen muss weil jemand die Strasse quert aber ganz gut ausgebaut. Das einzige was an Kiew super geht ist nach Odessa. Richige...“

„Dir wurde schon im Februar der Link zum Archiv gepostet. Scheinbar hast du seitdem rein gar nichts unternommen. Das stößt bei mir auf grosses Unverständnis wo es dir doch angeblich so wichtig ist. In...“