FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Premier Asarow möchte in fünf Jahren das Bruttoinlandsprodukt von 1990 wieder erreichen

0 Kommentare

Der Premierminister der Ukraine, Mykola Asarow, erklärte heute, dass die Grundlage seiner Regierungstätigkeit das Vorwahlprogramm von Präsident Wiktor Janukowytsch “Eine Ukraine für die Menschen” sein wird.

Dies wurde UNIAN nach auf der Sitzung des Regierungsausschusses für Reformen verkündet.

Dabei sollen im daraus zu entwickelnden Regierungsprogramm klare Entwicklungspfade für alle Branchen und Bereiche definiert werden. Innerhalb von 2 1/2 Jahren soll das Vorkrisenniveau der Wirtschaft wieder erreicht sein, dabei soll beispielsweise “Ordnung geschaffen” und die Armut überwunden werden.

Die nächste Etappe wird über weitere 2 1/2 Jahre gehen, wo auf der Basis von Innovations- und Investitionsmodellen und Systemreformen eine beschleunigte Entwicklung erreicht werden soll. Am Ende dieser Etappe soll das Bruttoinlandsprodukt das Niveau des Jahres 1990 erreichen und sich die Einkommen der Bürger verdoppelt haben.

In einer dritten Etappe nach weiteren fünf Jahren, also von heute an zehn Jahre, sollen neue postindustrielle Branchen geschaffen werden und der “Löwenanteil” des Bruttoinlandsprodukts soll in hochtechnologischen Produktionsbereichen und im Dienstleistungsbereich entstehen. Am Ende dieser Etappe soll sich das Bruttoinlandsprodukt verdoppeln und die Einkünfte der Ukrainer sollen auf dem Niveau der europäischen Nachbarn liegen. Für das Pro-Kopf-Einkommen wurde dabei das Ziel des Niveaus der neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ausgegeben.

Offen wurde dabei von zwei faktischen “Fünfjahresplänen” gesprochen. Der erste firmiert unter der Bezeichnung “Wiederaufbau und Modernisierung”, der zweite unter “postindustrielle Beschleunigung”.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 236

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk2 °C  
Rachiw-1 °C  Jassinja-3 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj-1 °C  Winnyzja-1 °C  
Schytomyr-2 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-2 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-1 °C  
Poltawa-2 °C  Sumy-2 °C  
Odessa-1 °C  Mykolajiw (Nikolajew)-1 °C  
Cherson-2 °C  Charkiw (Charkow)-1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-1 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk-1 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol0 °C  
Sewastopol3 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“

„Ja und nochmals Ja! Eurofighter Typhoon und F-16 Flying Falcon, das sind die Gamechanger. Zusätzlich Staffeln, zusammengestellt aus Düsenjägern russicher Provenienz. Mig 29 als Beigabe apostrophieren...“