FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Straßenhunde in der Ukraine

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir bitten euch um einige Minuten Aufmerksamkeit für die schwierige Situation der Straßenhunde in der Ukraine. Dort gibt es sehr viele streunende Hunde und leider immer noch viel zu wenige Tierheime.

Freiwillige Helfer betreuen zur Zeit in einer Unterkunft in der ostukrainischen Stadt Poltawa ca. 150 Hunde und einige Katzen. Diese Helfer zahlen aus eigener Tasche die entstehenden Kosten für Nahrung, Unterkunft, Medikamente und allem Zubehör. Sie kümmern sich um Sterilsationen und Impfungen und suchen für die Hunde neue Besitzer. Es werden grundsätzlich keine Tötungen vorgenommen. Besonders während des harten und langen Winters muss vielen Strassenhunden geholfen werden, auch nachträglich mit der Behandlung von kältebedingten Erkrankungen und Verletzungen.

Bitte schaut euch unser aktuelles Video (3 min.) hier an:

Tierheim für Straßenhunde in Poltawa

Unterstützt das Tierheim in Poltawa mit einer Spende für die laufenden Kosten und für eine dauerhafte Verbesserung der Unterkünfte. Herzlichen Dank! Christoph Brumme (Projektleiter European Initiative Poltava)

Die European Initiative Poltava gewährleistet die zweckgebundene Vergabe der Gelder und gewährt allen Spendern auf Wunsch jederzeit Einsicht in die Finanzunterlagen. Diese Non-Profit NGO mit der Registrierungsnummer 41061500 wurde von dem in Poltawa lebenden deutschen Schriftsteller und Journalisten Christoph Brumme gegründet.

FOLGT UNS AUF FACEBOOK: https://www.facebook.com/PoltavaNGO

Европейські ініціативи Полтави / Europäischen Initiative Poltawa / Projektleiter: Christoph Brumme

вул. Чорновола 2, 3600 Полтава / wul. Tschornowola 2, 3600 Poltawa

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.3/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod5 °C  
Lwiw (Lemberg)2 °C  Iwano-Frankiwsk4 °C  
Rachiw5 °C  Jassinja3 °C  
Ternopil3 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)4 °C  
Luzk3 °C  Riwne3 °C  
Chmelnyzkyj2 °C  Winnyzja1 °C  
Schytomyr2 °C  Tschernihiw (Tschernigow)2 °C  
Tscherkassy2 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)3 °C  
Poltawa2 °C  Sumy0 °C  
Odessa9 °C  Mykolajiw (Nikolajew)7 °C  
Cherson7 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)3 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)3 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)2 °C  Simferopol11 °C  
Sewastopol12 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Im übrigen bin ich froh daß ich in einer Zeit leben darf in der die vergiftete Saat eines retlaw-walter "Mielke" nicht mehr aufgehen wird.“

„Ich hätte Nordstream 2 nie gebaut! Aber sie ist nicht allein das Problem, auch in der Türkei gibt es eine neue Pipeline- Merkel wird versuchen, dass die ukrainische Pipeline erhalten bleibt, aber letztendlich...“

„Die Bewohner der Krim hatten ihre Freiheit in ihrer autonomen Republik und vor 5 Jahren sah auch Russland etwas besser aus als heute. Die Richtung war auch damals klar! Die fehlende Freiheit merkt man...“

„Liebe Steffi, Kannst du dir vorstellen wie gefährlich es für jemandem ist einen Koffer oder Karton über die Grenze zu bringen, die er selber nicht gepackt hat??? Ich würde das niemals machen!!! Sorry....“