FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die ukrainischen Exporte in die EU übertrafen das Vorkriegsniveau

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Die ukrainischen Warenexporte in die EU stiegen 2022 im Vergleich zu 2021 um 4,2 % und beliefen sich auf rund 28 Mrd. USD. Dies teilte das Wirtschaftsministerium am Mittwoch, den 11. Januar, mit.

Es wird erklärt, dass das Wachstum der Exporte in die EU insbesondere durch die Öffnung der europäischen Märkte für ukrainische Waren (zeitlich begrenzte, einjährige Handelsliberalisierung, wirtschaftlicher visafreier Reiseverkehr), die EU-Initiative Solidaritätsrouten, visafreier Zollverkehr, visafreier Reiseverkehr im Verkehr usw. möglich wurde.

Der Export stieg auch aufgrund von Maßnahmen zur Unterstützung der ukrainischen Wirtschaft: Steuerliberalisierung, Deregulierung, Unterstützung für Produzenten, Exportversicherung mit Hilfe von ECA-Instrumenten.

Das Wirtschaftsministerium glaubt, dass die Dynamik des ukrainischen Außenhandels im Jahr 2023 so gestaltet sein wird, dass die Verluste von 2022 allmählich ausgeglichen werden.

„Das Budget für 2023 sieht ein Wachstum der Exporte von Waren und Dienstleistungen von 7,2% vor. Dabei wird die derzeitige Situation des Produktionskomplexes mit Zugang zu drei Häfen am Schwarzen Meer für den Export von Agrarprodukten, die allmähliche Ausweitung der Inlandsnachfrage, die Nachfrage nach IT-Dienstleistungen in der Welt usw. berücksichtigt“, heißt es in der Erklärung.

Übersetzer:    — Wörter: 216

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-1 °C  Ushhorod3 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk1 °C  
Rachiw3 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa0 °C  Sumy0 °C  
Odessa0 °C  Mykolajiw (Nikolajew)3 °C  
Cherson3 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)2 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)2 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)1 °C  Simferopol8 °C  
Sewastopol10 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen