FacebookXVKontakteTelegramWhatsAppViber

Wo sollen anderthalb Milliarden Hrywnja herkommen? Ist Kiew für den Eurovision Song Contest bereit?

0 Kommentare

“Strana“ hat analysiert, inwieweit die ukrainische Hauptstadt den Anforderungen der Wettbewerbskommission entspricht.

Wie heute am 9. September bekannt wurde, findet der Eurovision Song Contest 2017 doch in Kiew statt. Ungeachtet der Gerüchte, dass der Wettbewerb in Odessa stattfinden würde.

In Kiew freut man sich riesig. “Strana“ hat sich dazu entschlossen, alle Informationen über den Bereitschaftsgrad der Hauptstadt zu dem wichtigsten Gesangswettbewerb Europas zu sammeln.

1.Veranstaltungsort

Für alle Kandidaten (Odessa, Dnepr und Kiew) war das Problem mit dem Veranstaltungsort zum Schlüsselproblem geworden. Zunächst hat man in Kiew geplant, den Nationalen Sportkomplex “Olimpijskyj“ – das Nationalstadion – zu nutzen, allerdings entsprechend den Wettbewerbsregeln soll die Bühne beim Eurovision Song Contest überdacht sein. Der Aufbau einer temporären Überdachung ist, wie sich herausstellte, sehr teuer.

Danach wurde die Kandidatur des Sportpalasts geprüft, in dem die Eurovision 2005 durchgeführt wurde. Aber die Lokation wurde bereits für eine andere Veranstaltung gebucht: in Kiew findet 2017 zur gleichen Zeit zur Eurovision auch noch die Eishockeyweltmeisterschaft der Division I statt.

Heute verkündete Witalij Klitschko – der Bürgermeister der Hauptstadt, dass der Wettbewerb im Internationalen Messezentrum am linken Ufer des Dnjepr stattfinden wird. Der Hauptsaal ist genau für 50.000 Zuschauer gedacht, wie es die Regeln des Wettbewerbs verlangen.

Zu den Nachteilen des Internationalen Messezentrums zählt seine Lage. Die Verkehrsanbindung auf dem linken Ufer ist schlechter als auf dem rechten Ufer. Auf den Brücken ist oft Stau, die Anzahl der Buslinien ist geringer und der größte Teil der Hotels befindet sich im rechtsufrigen Teil von Kiew.

Wie “Strana“ Dmitrij Belozerkowez – der Berater des Bürgermeisters Witalij Klitschko erzählte, gehört jetzt der Stadtteil Dnepr , wo sich auch das Messezentrum befindet, zu den priorisierten Stadtteilen. “Genau dort wird die Eurovision stattfinden. Deshalb wird dort die Infrastruktur verbessert, der Stadtteil verschönert. Wir werden versuchen Verkehrsknoten, Verkehrsanbindung und Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln verbessern“, sagte uns Belozerkowez.

Was das Messezentrum angeht, so kann man es dem Stadtvertreter zufolge relativ leicht entsprechend den Regeln des Wettbewerbs umbauen, ohne hohe Ausgaben zu tätigen. “Zumal das Management, wie mir bekannt ist, sich bereits mit der Vorbereitung der Eurovision 2005 beschäftigte und deshalb Erfahrungen vorweisen kann“, fasst Belozerkowez zusammen.

2. Infrastruktur

Eigentlich gibt es in Kiew genügend Hotels – nach dem Rückgang des Touristenstroms in die Hauptstadt der Ukraine nach Kriegsanfang verfügt sie über ausreichend Plätze und es wird sich bis 2017 kaum etwas daran ändern. Dasselbe lässt sich über die Flughäfen sagen, die nicht mit voller Kapazität arbeiten.

Eine andere Sache ist es, dass sich die kommunale Verwaltung der Stadt in den letzten Jahren verschlechtert hat. Erst in diesem Jahr wurde mit der Reparatur der Straßen angefangen – wenn auch nicht in der ganzen Stadt. Aber viele Hauptstraßen sind nach wie vor in einem schrecklichen Zustand. Es ist nicht klar, ob das Geld bis zum Wettbewerb ausreicht, um die Renovierung abzuschließen.

Den täglichen oder wöchentlichen Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

3. Sicherheit

Die kriminelle Situation in der Hauptstadt ist bekanntlich schwierig, einschließlich gewöhnlicher Verbrechen (Diebstahl, Raub und Rowdytum). Dazu kommt auch die ständige Drohung irgendwelcher politischer Demonstrationen von Radikalen, die von Pogromen begleitet werden (Beispiel: TV-Sender “Inter“ und die Ereignisse bei “Kiewgorstroj“).

Die Stadtregierung sagt, dass sie an der Verbesserung der Situation arbeitet.

Belozerkowez Worten nach läuft jetzt die Anbindung aller Überwachungskameras der Stadt an eine Zentrale der Sicherheitskräfte. „Es ist einer der Schritte zur Verbesserung der Sicherheit“, sagt der Berater des Oberbürgermeisters. Offensichtlich ist, dass die Zahl der Streifenpolizisten aufgestockt wird. Was zusätzliche Maßnahmen angeht, beispielsweise Metalldetektoren, wie es in letzter Zeit bei großen Veranstaltungen passiert, so ist es noch zu früh darüber zu sprechen, sagt Belozerkowez. “Es wird vor dem Wettbewerb klarer“, fasste Belozerkowez zusammen.

4. Finanzierung

Den größten Teil der Ausgaben tragen “die großen Fünf“ – Großbritannien, Frankreich, Spanien, Deutschland und Italien (die einzuzahlenden Beiträge werden individuell bestimmt, in Abhängigkeit von Entwicklungsniveau der Wirtschaft im Land, Einwohnerzahl und anderen Faktoren). Ihnen wird automatisch der Einzug ins Finale der Eurovision zugesichert. Allgemein gilt, dass diese Länder 30-50 Prozent der jährlichen Ausgaben im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs tragen.

„Wir können noch nicht beziffern, wie viel Geld wir noch brauchen werden, weil man nur beginnend mit dem heutigem Tag Ausgaben planen kann“, erklärt Belozerkowez. Aber nach früheren Berechnungen der Kiewer Stadtregierung sollen noch 1,5 Milliarden. Hrywnja nötig sein. Im Rathaus versichert man, dass sie aufgetrieben werden. „Es gibt ein paar Finanzierungsquellen wie das Stadtbudget, Sponsoren sowie Partner. Darüber hinaus gibt es noch Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten“, sagt der stellvertretende Bürgermeister Alexej Resnikow,

10.September 2016 // Juliana Skibizkaja

Quelle: Strana

Übersetzerin:   Ilona Stoyenko — Wörter: 738

Ilona Stoyenko stammt aus Krementschuk (Ukraine) und hat an der Ludwig-Maximilians Universität München das Fach Wirtschaftswissenschaften mit einem Bachelor abgeschlossen. Dem folgte ein Master-Abschluss an der Fernuniversität Hagen. Sie arbeitet freiberuflich als Übersetzerin und von Zeit zu Zeit trägt sie zu den Ukraine-Nachrichten bei.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Mastodon, Telegram, X (ehemals Twitter), VK, RSS und täglich oder wöchentlich per E-Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 3.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)14 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)8 °C  Iwano-Frankiwsk8 °C  
Rachiw7 °C  Jassinja7 °C  
Ternopil7 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)7 °C  
Luzk8 °C  Riwne8 °C  
Chmelnyzkyj7 °C  Winnyzja7 °C  
Schytomyr7 °C  Tschernihiw (Tschernigow)12 °C  
Tscherkassy11 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa11 °C  Sumy13 °C  
Odessa13 °C  Mykolajiw (Nikolajew)12 °C  
Cherson12 °C  Charkiw (Charkow)13 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)12 °C  Saporischschja (Saporoschje)11 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)11 °C  Donezk12 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol11 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Ich bin im März das erste mal in die Ukraine ein- und ausgereist über Korczowa - Krakowez. Ich hatte es mir wesentlich schlimmer vorgestellt. Ein- und Ausreise hat wahrscheinlich irgendwas zwischen 1-2h...“

„Wir wollen ja perspektivisch weiterhin in Lviv unseren Lebensabend verbringen. Wohnung haben wir komplett saniert und finanziell ist auch alles ok für diesen Schritt. Die Kriegs Situation, lässt diesen...“

„Sind seit Kriegsbeginn, nur noch mit dem Bus nach Lwiw gefahren. Sehr stressig an der Grenze, da bis zu 14 h bei der Ausreise. Jetzt wollen wir wieder mit unserem Wohnmobil fahren, da es wohl keine Grenzblockaden...“

„Minimax, jetzt schon zum Geopolitilogen aufgestiegen? Na, na, na diesen Höhenflug hatte ich Dir nicht zugetraut. Egal wie es ausgeht, die EU und die Menschen in der Ukraine werden das wieder aufbauen...“

„Familienplanung, echt jetzt, dafür war minimax noch nicht bekannt! Aber beleidigen tun wir bite nicht! Es gehen wohl die Argumente aus?“

„Was soll man von jemanden halten, der in der Geopolitik von Gutmenschen schwafelt @Handrij du hattest doch schon mehrmals versucht die Schwachmaten ein wenig aufzuklären, naja, fruchtet ja eh nicht.“

„Vollidioten, macht euch lieber um D Gedanken, hier ist die Problematik noch schlimmer.“

„Vielleicht liegt es einfach nur daran, wer will schon seine Kinder mit so einer verstrahlten Russin Zeugen, in einem Land, wo die " Staatenlenker" Dich sowieso die ganze Zeit ins Knie ficken. Macht keinen...“

„Die Russen schießen sich ins eigene Knie, wenn sie das wieder aufbauen wollen, im Grunde eine lächerliche Aussage. Dort wohnen doch die Nazis, richtig? Besser die ziehen weg und die paar Alten sterben....“

„... Putin propagiert und versucht seit Jahren auch einiges, um die Geburtenzahl zu steigern.... Als Spermaspender ... echt? In dem Alter? naja bei dem ist ja sonst auch nix mehr original. Modernes Monster...“

„Sicher wird sich Russland den Aufbau leisten müssen, sonst würden sie um diese Gebiete inkl. Menschen nicht kämpfen. Zur Not ist verbrannte Erde immernoch besser, als einen feindlichen Nazistaat als...“

„Schreibe einfach weniger langweiligen Unsinn. Man bemüht sich zumindest, Konsumgesellschafzen zu höheren Geburtenzahlen umzupen ist nun mal nicht einfach.“

„Warten wir mal ab! Auch minimax sollte das Fell des russischen Bären nicht zu früh teilen. Thema: Die Osterweiterung der EU kann sich die EU leisten! Kann sich Russland die Ukraine leisten?“

„@minimax ich habe auch schon gehört das Putin fremdgeht mit irgend so einer Russin, man hört er bemüht sich redlich sein minderwertiges Erbgut weiterzugeben. Minderwertige Gene, darum wächst die Bevölkerung...“

„Bezüglich der Ukraine sind das ähnlich absurde Überlegungen und Diskussionen wie allgemein zum Wiederaufbau. Warten wir mal das Ende des Krieges ab, was von der Ukraine übrig bleibt oder ob sie als...“

„Meine Frau und ich sind am Donnerstag,den 2.5. über Bodumiers mit dem Wohnmobil eingereist 30 Minuten“

„Grundsätzlich wird der Wiederaufbau eine ganze Menge Kosten für die EU verursachen, Garantien sind schon gegeben worden, da wäre die EU Mitgliedschaft im Grunde hilfreich, die Gelder im Sinne der EU...“

„Putin sind die Verluste nicht egal, im Gegensatz zu manchen Idioten die sich Generäle nennen dürfen. Putin propagiert und versucht seit Jahren auch einiges, um die Geburtenzahl zu steigern. Auf der ukrainischen...“

„Bekannte sind am Montag über Korczowa - Krakowez eingereist 20 Minuten mit Kleinbus“

„Ich denke doch, dass man aus Deutschland nicht ausgewiesen wird, wenn man nachweislich keine Wohnung mehr hat im unbesetzten Gebiet.“

„Mittlerweile kann man wieder über Polen fahren. War Anfang April samstags über Budomierz ausgereist und in 15 Minuten morgens um 7.30 Uhr über beide Grenzkontrollen. Zurück Ende April donnerstags wieder...“

„Wieso Putin? Was macht er denn genau? Ich denke das sind seine Soldaten, die etwas dazu gelernt haben. Putin ist es doch völlig egal wieviel drauf gehen bei dem Krieg, Hauptsache gewonnen. Die Masse macht...“

„Wenn die Wohnungen zerbombt sind, dann gibt es doch eh keine Wohnung mehr und bei Ausreise aus D sind sie sowieso Obdachlos, da ja keine Wohnung. Das Geld für die Kompensation muss in D beim Jobcenter...“

„Super, danke für die schnelle Antwort und die vielen Links!“

„Привіт усім, ich habe in der Ukraine viele Ladas gesehen, die auf Gas umgebaut waren. Kann ich auch mit einem deutschen Auto, das mit LPG (Autogas) betrieben wird, problemlos in der Ukraine unterwegs...“

„Vielen Dank für dein Antwort. Dennoch gefällt mir das nicht wenn ich bedenke das Die nach Mariupol wollen. Werden die bei der Einreise eine Lügendetektor unterzogen? Kann ich denen nicht einfach ein...“

„Hi. Zwei Ukrainische Freundinen (Mutter, Tochter) musste aus Mariupol nach Deutschland flüchten. Hatte Eigentumswohnung und Bankkonto. Jetzt wollen die für ca. 3 Wochen über Moskau nach Mariupol um...“

„Wundert mich dass ein beschädigtes E-Auto überhaupt über den Deich transportiert wird.“