google+FacebookVKontakteTwitterMail

Zehntausend Afghanistanveteranen versuchten Rada zu stürmen

Etwa zehntausend Menschen, die vor dem Gebäude der Werchowna Rada gegen die Abschaffung von sozialen Vergünstigungen protestieren, hatten die Absperrungen um das Gebäude durchbrochen und versuchten es im Sturm zu nehmen.

Darüber wurde LB.ua von den Organisatoren der Protestaktion, Vertretern der gesellschaftlichen Bewegung “Niemand, außer uns” informiert.

An der Werchowna Rada demonstrierten, den Worten der Organisatoren nach, etwa 10.000 Vertreter gesellschaftlicher Organisationen und Vereinigungen von Kriegsveteranen, Teilnehmern der Kriegshandlungen in Afghanistan und Liquidatoren der Folgen der Tschernobyl-Katastrophe. Die “Berkut” bemühte sich dabei Versuche der Versammlungsteilnehmer zu verhindern, die Arbeit des Parlaments zu behindern.

Die Demonstrationsteilnehmer fordern von der Werchowna Rada nicht für ein Gesetz zu stimmen, welches die Aufhebung der Vergünstigungen vorsieht.

Später kam Alexander Jefremow, Vorsitzender der Partei der Regionen, zu den Demonstranten heraus und versprach die Vergünstigungen nicht abzuschaffen.

Bei der Aktion wurden einige Scheiben der Eingangstüren des Parlamentsgebäudes zerschlagen, angeblich setzte die “Berkut” Tränengas ein.

Quellen:
Lewyj Bereg
Lewyj Bereg

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 166

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wird Poroschenkos Initiative, den Ökumenischen Patriarchen Bartholomeos I. von Konstantinopel um die Gewährung der Autokephalie für eine orthodoxe Landexkirche zu bitten, Erfolg haben?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Medwedtschuk

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)20 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)12 °C  Iwano-Frankiwsk15 °C  
Rachiw15 °C  Jassinja11 °C  
Ternopil16 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)15 °C  
Luzk15 °C  Riwne15 °C  
Chmelnyzkyj16 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr16 °C  Tschernihiw (Tschernigow)15 °C  
Tscherkassy22 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)24 °C  
Poltawa20 °C  Sumy18 °C  
Odessa24 °C  Mykolajiw (Nikolajew)25 °C  
Cherson25 °C  Charkiw (Charkow)25 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)28 °C  Saporischschja (Saporoschje)26 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)26 °C  Donezk26 °C  
Luhansk (Lugansk)25 °C  Simferopol21 °C  
Sewastopol17 °C  Jalta14 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Schloss Pidhirzi ... DAS Märchenschloss .... so wie ich es mir als Kind immer vorgestellt habe. Verwunschen .... Dornröschen...»

«es war keine gute geste sondern der "vertriebenen gesetz" ermöglichte den russlanddeutschen nach deutschland zu kommen..zum...»

«Weiß nichts über die anderen westlichen Reproduktionskliniken, aber meine Ehefrau und ich haben eine Erfahrung in dem Kinderwunschzentrum...»

«Putin katapultiert sich alleine mit seiner Außenpolitik ins Abseits. Solange das so ist braucht man über ander unwichtige...»

«"Nach dieser Philosophie wird das Schicksal eines Menschen im Moment seiner Geburt festgelegt. Wirst du als Junge geboren,...»

«Die USA werden, wenn nötig auch mit aller Gewalt, ihre perfide Pisulski Ideologie umsetzen. Die Ukraine ist längst unterwandert...»

«Und noch mal extra für dich mit deiner Milchmädchenrechnung. Es steht sogar im Text "... wenn wir von der Kaufkraft ausgehen...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

Mario Thuer mit 16 Kommentaren