google+FacebookVKontakteTwitterMail

Zehntausend Afghanistanveteranen versuchten Rada zu stürmen

Etwa zehntausend Menschen, die vor dem Gebäude der Werchowna Rada gegen die Abschaffung von sozialen Vergünstigungen protestieren, hatten die Absperrungen um das Gebäude durchbrochen und versuchten es im Sturm zu nehmen.

Darüber wurde LB.ua von den Organisatoren der Protestaktion, Vertretern der gesellschaftlichen Bewegung “Niemand, außer uns” informiert.

An der Werchowna Rada demonstrierten, den Worten der Organisatoren nach, etwa 10.000 Vertreter gesellschaftlicher Organisationen und Vereinigungen von Kriegsveteranen, Teilnehmern der Kriegshandlungen in Afghanistan und Liquidatoren der Folgen der Tschernobyl-Katastrophe. Die “Berkut” bemühte sich dabei Versuche der Versammlungsteilnehmer zu verhindern, die Arbeit des Parlaments zu behindern.

Die Demonstrationsteilnehmer fordern von der Werchowna Rada nicht für ein Gesetz zu stimmen, welches die Aufhebung der Vergünstigungen vorsieht.

Später kam Alexander Jefremow, Vorsitzender der Partei der Regionen, zu den Demonstranten heraus und versprach die Vergünstigungen nicht abzuschaffen.

Bei der Aktion wurden einige Scheiben der Eingangstüren des Parlamentsgebäudes zerschlagen, angeblich setzte die “Berkut” Tränengas ein.

Quellen:
Lewyj Bereg
Lewyj Bereg

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 166

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie wird das Jahr 2018 für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
DLF Investitionsführer Ukraine 2017

Karikaturen

Andrij Makarenko: Medwedtschuk

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Daten von OpenWeatherMap.org
Kyjiw (Kiew)-9 °C  Ushhorod-6 °C  
Lwiw (Lemberg)-4 °C  Iwano-Frankiwsk-5 °C  
Rachiw-9 °C  Jassinja-8 °C  
Ternopil-11 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)-7 °C  
Luzk-15 °C  Riwne-15 °C  
Chmelnyzkyj-12 °C  Winnyzja-13 °C  
Schytomyr-13 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-9 °C  
Tscherkassy-11 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-7 °C  
Poltawa-8 °C  Sumy-11 °C  
Odessa-8 °C  Mykolajiw (Nikolajew)-6 °C  
Cherson-6 °C  Charkiw (Charkow)-5 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-8 °C  Saporischschja (Saporoschje)-5 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-5 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)-2 °C  Simferopol-1 °C  
Sewastopol2 °C  Jalta1 °C  

Leserkommentare

«Schade, dass in diesem Beitrag kein Wort über die Rolle des Deutschen Reiches (gr.1871) gefallen ist. Um die "Wahrheit"...»

«Rumheulen? Weil ich auf Fakten verweise? Jeder macht sich eben so gut lächerlich wie er kann...»

«Willst du jetzt rumheulen wer ist schuld ala Kindergarten? Glaube da hast du vieles nicht verstanden. Putin soll sich nur...»

«Irgendwie uralte Message. Aber Putin Drecksack Warum lässt du die Menschen nicht in Frieden leben ?????????????»

«Klasse Video, echt, argumentativ brillant. Und zum nachlesen für Sie: http://www.faz.net/aktuell/...»

«Georgien betreffend ist das mit ziemlichen Scheuklappen geschrieben. Russland war ja vorher schon da, die brauchten gar nicht...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren