FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Asarow weist Inflationsäußerungen von Timoschenko zurück

0 Kommentare

Gestern berichtete Premierminister Nikolaj Asarow über die Situation im Konsumentenmarkt des Landes. Derart dementierte er die Äußerungen der Führerin der Partei „Batkiwschtschyna/Vaterland“, Julia Timoschenko, über eine fast 59 prozentige Inflation in der Ukraine. Außerdem drohte Asarow den Vorsitzenden der Oblastverwaltungen zum wiederholten Male mit persönlicher Verantwortung für eine schlechte Vorbereitung auf die Heizsaison.

Die gestrige Kabinettssitzung begann mit einer Schweigeminute für die bei dem Verkehrsunfall in der Dnepropetrowsker Oblast Umgekommenen. „Dieses und andere tragische Ereignisse an unbewachten Bahnübergängen erfordern von der Regierung die Ergreifung eines Maßnahmenkomplexes zur Minimierung der Gefahren an diesen Objekten“, erklärte Nikolaj Asarow. Er gab den Leitern des Innenministeriums und des Transportministeriums die Anweisung ein Programm zur Vermeidung von Vorfällen an Bahnübergängen auszuarbeiten, welches die Umrüstung mit automatischen Schranken und wenn es notwendig ist mit Bewachung vorsieht.

Einen großen Teil der Eröffnung der Sitzung widmete Asarow dem Dementi der Äußerungen der Führerin der Partei „Batkiwschtschyna“, der ehemaligen Premierministerin Julia Timoschenko, dazu, dass die reale Inflation im Lande 58,7 Prozent beträgt. Diese Information veröffentlichte Timoschenko am Montagabend im Programm des Fernsehsenders ICTV. „Begreifen wir wirklich nicht, dass sie zur gleichen Zeit ein Produktionswachstum vor dem Hintergrund einer Inflation anzeigen, doch dieses Wachstum gibt es nicht“, sagte sie unter anderem.

Der Reaktion Asarows nach, haben ihn diese Worte stark gekränkt.

„Diejenigen, die sich als staatliche Lenker noch gestern vollständig selbst diskreditierten, versuchen erneut die Situation im Staat zu verschärfen, indem sie die Leute mit Horrorgeschichten über Preis- und Währungssprünge erschrecken“, sagte er. „Und das sagt ein Mensch, der während seiner Premierszeit dem Statistikamt verbot wirkliche Daten zu veröffentlichen“.

Von den Anschuldigungen an die Adresse der Führerin von „Batkiwschtschyna“ ging Nikolaj Asarow zur Erklärung der Situation über, die sich im Konsumentenmarkt eingestellt hat. „Die Regierung bewertet immer offen und objektiv den Zustand und sagt den Leuten immer die Wahrheit“, sagte der Premier. Seinen Worten nach verbirgt das Kabinett nicht , dass das „Land sich in einer nicht einfachen Situation befindet“, die von der Trockenheit und der Verringerung der Getreideernte erschwert wurde. Der Premierminister veröffentlichte ebenfalls die Inflationsparameter – im September lag der Index der Konsumentenpreise bei 2,9 Prozent. „Doch ist dies kein Anlass zur Panik und zur Übertreibung auf dem Konsumentenmarkt“, beeilte sich Asarow zu beruhigen und erläuterte, dass bei der Berechnung der Größen die internationale Klassifikation genutzt wurde. „Beispielsweise stiegen die Preise für Eier im September tatsächlich um das anderthalbfache, doch sie belegen im Warenkorb nur 1 Prozent; Gemüse, welches sich um 16,8 Prozent verteuerte, belegt im Warenkorb 4,38 Prozent und Butter etwa 1,5 Prozent. Zur gleichen Zeit haben sich die Preise für andere Warengruppen praktisch nicht geändert“, teilte der Premierminister mit.

Nikolaj Asarow unterstrich ebenfalls, dass die Regierung, im Unterschied zu den Vorgängern, sich nicht anschickt die statistischen Daten zu manipulieren. „Ich wiederhole noch einmal: im September gab es bei uns eine außerordentlich hohe Inflation – 2,9 Prozent, das ist ein sehr hoher Wert, doch das sind keine 58 Prozent und keine 59 Prozent“, resümierte der Premier.

Am Ende seines Auftritts kritisierte Asarow traditionell die Arbeit der Vorsitzenden der Oblastverwaltungen. Gouverneure waren im Sitzungssaal nicht vorhanden, daher wandte sich der Premier über die Presse an sie: „Die hat Heizsaison begonnen. Praktisch in allen Oblasten ist darüber Bericht zu erstatten, dass die Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser Wärme erhalten. Leider zeugen die Fakten davon, dass die Situation eine andere ist. Die Gouverneure sollen persönliche Verantwortung für die Wärmeversorgung in den Objekten des sozialen Bereichs und des Wohnungsbestands übernehmen“. Hervorzuheben ist, dass dies nicht die erste Äußerung des Premiers über die persönliche Verantwortung der Gouverneure ihrer Arbeit ist. Noch im Sommer drohte der Regierungschef mit der Entlassung der Leiter der Oblastverwaltungen für eine schlechte Vorbereitung auf die Heizsaison. Jedoch wurde bislang diese Sanktion auf niemanden angewendet.

Jelena Geda

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 625

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)7 °C  Ushhorod9 °C  
Lwiw (Lemberg)7 °C  Iwano-Frankiwsk6 °C  
Rachiw6 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil6 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)7 °C  
Luzk7 °C  Riwne7 °C  
Chmelnyzkyj6 °C  Winnyzja6 °C  
Schytomyr5 °C  Tschernihiw (Tschernigow)6 °C  
Tscherkassy7 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)7 °C  
Poltawa6 °C  Sumy6 °C  
Odessa8 °C  Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  
Cherson8 °C  Charkiw (Charkow)7 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)7 °C  Saporischschja (Saporoschje)9 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)7 °C  Donezk10 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol9 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta12 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“

„Hatte ich schon mal gesehen und mich gefragt was das soll ...“

„Ach so, ihr seit wohl hinter Uman sozusagen "querfeldein" direkt nach Mykolajiw gefahren (?) So direkt bin ich da wohl noch nicht lang. Letztes Jahr war ich auch Uman-Odessa unterwegs und da ich noch viel...“

„Ja Frank, mit Navi...))) Zurück, nach Hamburg bin ich von Odessa zuerst auf der E95, dann auf der E40 Richtung Lemberg gefahren. Wir haben noch einmal in der UA übernachtet... Alles Top Straßen! Der...“

„Ja, wir sind mit dem Navi gefahren, da mein Handy ein Roaminglimit hat und das Handy meiner Frau noch keine UA-Sim hatte. Irgendwann kamen wir ja dann auch auf eine Strecke, die Abschnittsweise ausgebaut...“

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“

„Servus Leute, nach 3 Wochen Ukraine-Urlaub mit dem Auto bin ich wieder am Schaffen... Warum bin ich kein Rentner? Also los, doch vorher noch einen gutgemeinten Rat! Kauft euch ein anständiges Navi! Oder...“

„Also mit Dorohusk hast dich bestimmt vertan. Meinst Medyka? Da bin ich noch nie drüber, nach der Grenz-HP stehen da in der Regel die meisten Fahrzeuge. Ja vor 5 Jahren war die Strecke direkt nach Uman...“

„Gibt es hier einen Übersetzungsfehler? 280 Millionen griwna für 100 mitarbeiter, das sind 2,8 Millionen Griwna gehalt. Also 89000 Euro. Ist das pro jahr? oder 10 Jahre?“

„! Und ich shee das genau jetzt in China ein Sack reis umfällt.“

„Also da hilft nur eines, parkhäuser bauen. Wenn man sich anschaut, wie viel Wohnungen gebaut werden ohne Parkplätze, man muss sich nicht wundern. Für mich war das abzusehen. Am besten man entscheidte...“

„Hallo Robin 427 Ich fahre seit über 4 Jahren die Strecke von Acheresleben nach Izmail über Odessa mindestens einmal im Jahr.Also die polnische A 4 bis Przemisl,dann nach Dorohusk/Shegeni,weiter über...“

„Googel fahre ich auch regelmäßig nach Odessa, auf der Strecke ein paar Baustellen und Straße schlecht! Aber die kürzeste und schnellst strecke dank Googel. Viel spaß bin gerade wieder zu Hause angekommen“

„Danke für die Erklärung mit der grünen Karte, das habe ich vollkommen falsch interpretiert.. da frage ich nochmal nach. mein Schwager wird auch nochmal bei einer seriöseren Agentur nachfragen.. die...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„Vor "Pandemie" schaffen Briefe von Hamburg nach Slowjansk in 9-16 Tagen. In "Pandemie" über Kiew dauert Briefzustellung 2-3 Wochen. Flug Frankfurt-Kiew war jeden Montag. Nach Juli 2021 Briefe fliegen...“

„Das kommt ja sicherlich über Luftpost. Und da kann man nur raten dass vll. die Flughafengebühren in Lviv günstiger sind.“

„Hallo allerseits! Ich sende wöchentlich Briefe (mit Sendungsverfolgung) aus Deutschland nach Slowjansk: "Ukraine Украiна, Донецька обл. 84122 Слов’янськ ..." Seit diese Sommer...“

„Du musst aufmerksam lesen was ich schreibe, die Versicherung schränkt die Fahrten ein, die grüne Karte ist nur die Internationale Karte zum Nachweis des Versicherungsschutzes. Was bedeutet das jetzt?...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„meine Erfahren früher waren auch das google meist die besseren Routen vorgeschlagen hat.. wir haben uns eben entschieden dieses mal zu fliegen und die Tour mit bisschen mehr Zeit zu Planen“

„Kurzzeitkennzeichen funktioniert nicht. Du benötigst ein Zollkennzeichen, dafür sind die auch da. Kurzzeitkennzeichen sind für solche Strecken nicht vorgesehen, hier kommt Dir der Versicherungsschutz...“