FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Kommunisten werden Wahlen in Lugansk nicht anerkennen

0 Kommentare

Kommunisten erkennen Wahlergebnisse für den Lugansker Stadtrat und den Bürgermeister von Lugansk nicht an, sogar wenn ihr Kandidat gewinnt.

Wie UNIAN berichtet, erklärten dies Vertreter der Kommunistischen Partei der Ukraine heute auf einer Pressekonferenz.

“Wir erkennen die Wahlen nicht an, sogar wenn wir gewinnen. Eine solche Anzahl von frechen und offenen Fälschungen gab es noch nie”, unterstrich der Bürgermeisterkandidat der Kommunisten für Lugansk, Spiridon Kilinkarow.

Wladimir Medjanik nach, Kandidat für den Lugansker Stadtrat, haben die Beobachter der Kommunistischen Partei etwa 2.000 Protokolle mit Regelverstößen zusammengestellt. “Das sind die, welche wir nach allen Normen und Regeln zusammenstellen konnten. Tatsächlich gab es – wesentlich – mehr Verstöße. Akte wurden nicht unterzeichnet, zerrissen, weggenommen. Tatsächlich sollte es von ihnen wesentlich mehr geben”, bekräftigt er.

Er betonte ebenfalls, dass von der Gesamtzahl der Protokolle (225) nur von 183 Kopien erhalten wurden. Gemäß deren Daten liegt Kilinkarow mit 2.700 Stimmen vor dem amtierenden Bürgermeister Krawtschenko.

“Bei der Auszählung der Stimmen, sobald der Unterschied zum Vorteil von Kilinkarow 150-200 Stimmen war, unterbrachen die Wahlkommissionen der Oktober- und Lenin-Wahlbezirke die Stimmauszählung und praktisch wurde die Arbeit eingestellt. Außerdem versuchte man die Wahlkommissionsmitglieder der Kommunistischen Partei der Ukraine mit allen Mitteln von der Auszählung zu entfernen”, erzählte der Leiter der Juristengruppe des Stabes der Kommunisten, Alexander Botin.

Wie Kilinkarow erzählte, wurden vielzählige Regelverstöße auf Video festgehalten. “Ich habe persönlich einen 20-jährigen jungen Mann festgehalten, bei dem 50 Protokolle entdeckt wurden. Erklären, woher er sie hat und mit welchem Recht, konnte er nicht. Übrigens wurde in den Gebäuden der Bezirksräte des Oktober- und Leninbezirks, wo die Bezirkskommissionen tagen, gestern Abend das Licht überall ausgeschalten. Doch gab es Spezialzimmer, wo Leute saßen und die Protokolle korrigierten”, teilte er mit.

Die Vertreter der Kommunistischen Partei der Ukraine verkündeten ihre Weigerung die Ergebnisse der Wahlen für den Stadtrat und den Bürgermeister anzuerkennen. Sie riefen ebenfalls alle Kandidaten für den Stadtrat und den Bürgermeisterposten dazu auf, sich der Meinung der Kommunisten anzuschließen und die Wahlen nicht anzuerkennen. “Wir beabsichtigen uns an die Generalstaatsanwaltschaft, den Innenminister und sogar den Präsidenten zu wenden. Denn eine solch offene Verletzung der Rechte der Bürger der Ukraine kann nicht ungestraft bleiben”, unterstrich Kilinkarow.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 373

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Bringen die Parlamentswahlen für Selenskyjs Partei Sluha narodu / Diener des Volkes die Alleinherrschaft?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)28 °C  Ushhorod24 °C  
Lwiw (Lemberg)26 °C  Iwano-Frankiwsk23 °C  
Rachiw25 °C  Jassinja17 °C  
Ternopil21 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)24 °C  
Luzk27 °C  Riwne28 °C  
Chmelnyzkyj23 °C  Winnyzja25 °C  
Schytomyr22 °C  Tschernihiw (Tschernigow)23 °C  
Tscherkassy22 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)25 °C  
Poltawa26 °C  Sumy23 °C  
Odessa28 °C  Mykolajiw (Nikolajew)29 °C  
Cherson29 °C  Charkiw (Charkow)28 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)29 °C  Saporischschja (Saporoschje)29 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)29 °C  Donezk28 °C  
Luhansk (Lugansk)27 °C  Simferopol26 °C  
Sewastopol24 °C  Jalta22 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Stimmt, Bernhard, bin die 94er schon oft gefahren, aber vor 25 Jahren - damals gab's noch keine Autobahnen u. keine Gebühren. ALSO: Wenn ich die Mautstraßen fahren muß, oder auch aus Zeitgründen will,...“

„Putin ist kein Schlüssel, sondern ein krimineller Oligarch, Kopf weiteichender mafiöser Strukturen, die zur Zeit versuchen Europa UND die Ukraine zu destabilisieren. Putin ist kein Schlussel sondern...“

„Der Herr Pedro wollte sich ja auch melden wenn Anti-Korruptionsbehörde involviert ist. Nix ist passiert. .....-“

„Durch Zufall stieß ich auf die Seite, aber der Link öffnete nicht. Jetzt geht es wieder, hab mir das mal genauer angesehen.“

„Guten Moegen u. vielen Dank für den Hinweis für den 19.07. auf arte. Bei der Gelegenheit fand ich auch eine andere Reportage über die Krim-Brücke: ... Auch sehenswert.“

„Guten Morgen. Ich hatte damals diese Agentur gefunden, ob die aber OFF ROAD auch im Programm habe, weiß ich nicht: ...“

„Hallo zusammen, ich richte die Papiere, damit ich den dauerhaften Aufenthalt beantragen kann und ich habe festgestellt, dass sich viel geändert hat. Früher mussten doch die Eltern unterschreiben, dass...“

„Campingplatz auf östlicher Seite vom Dnepr ...“

„Das es kaum noch Korbmacher etc. gibt hat aber nichts mit Facharbeitermangel zu tun. Ich kenne einige, die haben alle hingeschmissen da man davon nicht mehr leben kann. Sondern die Tätigkeiten werden...“

„Du hast gelesen dass es um Export geht? Danke, Frank & Robert - alles klar: Streue Asche auf mein Haupt - kommt nicht wieder vor.“

„Hallo Handrij, Kannst du dir bitte mal die Treads von diesem Vorkuta ansehen. Ich glaube so etwas brauchen wir in diesem Forum nicht. Ich bin schon etwas länger dabei, aber wenn solche Mitglieder sich...“

„Ich konnte den Artikel nicht lesen, weil ich ein Adblocker System habe. Hiermit entschuldige ich mich dafür. Ich ging vom Donbass aus!“

„Der Europarat hat nichts mit der EU zu tun!“