FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Lwiwer Stadtrat möchte Flughafen den Namen "Stepan Bandera" geben

13 Kommentare

Gestern beschlossen die Abgeordneten des Lwiwer Stadtrates ein Schreiben an das Ministerkabinett, in dem darum gebeten wird dem neuen Flughafen Lwiws den Namen des Führers der Organisation Ukrainischer Nationalisten, Stepan Bandera, zu geben.

In dem Schreiben an das Kabinett, welches von den Abgeordneten der Fraktion der Allukrainischen Vereinigung „Swoboda/Freiheit“ initiiert wurde, heißt es, das die Idee den Flughafen zu Ehren Stepan Banderas zu benennen, von den Einwohnern Lwiws eingereicht wurde. Das Schreiben vorstellend, rief der Abgeordnete des Stadtrates, Wassyl Horon („Swoboda“) die Anwesenden dazu auf, der weltweiten Praxis zu folgen und Infrastrukturobjekte nach nationalen Helden zu benennen: „Es gibt die Flughäfen Charles de Gaulle, Kennedy und Atatürk. Wir fordern dem Lwiwer Flughafen den Namen des Führers der ukrainischen Nation, Stepan Bandera, zu geben“. Danach wurde das Schreiben zur Abstimmung gestellt, es wurde von 67 der 81 im Saal registrierten Abgeordneten (insgesamt gibt es 90 Abgeordnete) unterstützt.

Der Bürgermeister von Lwiw, Andrij Sadowyj, unterstützte das Schreiben nicht und erklärte auf der Sitzung, dass „er sich bereits an die Regierung mit der Bitte gewandt hat, dem Flughafen den Namen Danylo Halyzkyj zu geben – dem Gründer unserer Stadt“. Dabei unterstrich Sadowyj, dass „der Flughafen staatlich ist und die endgültige Entscheidung der Staat treffen wird“.

Der Abgeordnete des Stadtrates, Andrij Motscharskyj (Fraktion der Partei der Regionen) erklärte dem „Kommersant-Ukraine“, dass dies eine „Provokation“ ist. „Anstatt die Ukraine zu einen, spalten derartige undurchdachte Entscheidungen sie, denn Bandera ist nicht für alle Ukrainer ein Held. Reicht ihnen (den Mitgliedern von „Swoboda“) das Bataillon ‚Nachtigall‘ nicht?“, entrüstete sich Motscharskyj. Gemäß der Entscheidung des Neshuhywer Dorfrates vom 10. Oktober wurde die Straße des Friedens im Dorf Rajiliw im Kreis Stryj in die Straße der Kämpfer des Bataillons „Nachtigall“ umbenannt, was eine „heftige Reaktion des Außenministeriums von Russland hervorrief und zurückgenommen wurde“ (siehe Ausgabe des „Kommersant-Ukraine“ vom 17. Oktober).

Der Meinung des Abgeordneten Wolodymyr Hyrnjak (Fraktion „Ukraine, die geeinte“) nach muss man zuerst „den Ukrainern gesicherte Fakten aus dem Leben Stepan Banderas näher bringen und danach kann man Unternehmen und Flughäfen seinen Namen geben“.

Weronika Sawtschenko

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 343

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 3.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

#13 von mbert
Nun scheint es entschieden:
Cabinet Names Lviv Airport After King Danylo Halytskyi
The Cabinet of Ministers has named the Lviv international airport after King Danylo Halytskyi.
The press service of the Ministry of Infrastructure announced this in a statement.
[...]
Mehr: ...

Für die von Euch, die den Herrn Danylo Halytskyi nicht kennen - jener war ein König, der einen Sohn namens Lev hatte und eine Stadt gründete, die er nach ihm "Lviv" nannte

#12 von Minuteman

Meiner Erfahrung nach identifizieren West-Ukrainer heute oft zu Unrecht Bandera mit eben jenem Unabhängigkeitskampf der UPA. Daher finde ich den Mythos Bandera historisch fragwürdig.
Eigentlich nein, denn (OUN)Bandera ist UPA.
Sein Flügel der OUN gündete!? die Aufständischen Armee (Von der OUN(Melnyk) spricht (fast) kein Mensch mehr) ist . Das er bei der Gründung in deutschem Gewahrsam saß, und später im Exil lebte spielt hierbei m.E. eine untergeordnete Rolle.
Und mit Banderas Tod, hörte die UPA fast zeitgleich auf zu existieren. Das letzte Scharmützel von UPA Leuten in der Ukraine war 1960!
Das bleibt in den Köpfen der Menschen hängen und ist der Stoff für Mythen.
Sicherlich, wenn man den effektiven Beitrag zum Widerstandskampf der UPA als Maßstab nimmt, treten hier durchaus andere Personen in den Vordergrund. Beispielsweise Nicholas Arsenych, der den Geheimdienst der OUN B aufbaute.
Und nicht...

#11 von mbert
Um es pragmatisch zu halten: ich gebe hier mal eine kurze Antwort, was mir so vorschwebte. Wenn es ausufert kann das in einen neuen Thread auslagern.
Um ganz ehrlich zu sein verstehe ich nicht so ganz was du meinst - wobei es mich sehr interessieren würde, aber dieser Thread ist wohl dazu der falsche. Soll vielleicht ein Thread "Mythos Bandera" aufgemacht werden?
Mit meinem Kommentar meinte ich etwas eigentlich sehr pragmatisches. Bandera war in erster Linie politischer Kopf der OUN bzw. OUN/B. Er wurde nach dem Einmarsch der Wehrmacht in der Ukraine schnell interniert und kam erst zum Ende des Krieges überhaupt wieder frei. Er nahm an dem Unabhängigkeitskampf der UPA gegen die sowjetischen und deutschen Besatzer faktisch überhaupt nicht teil. Sein Einfluss aus der Entfernung war bestenfalls ein ziemlich indirekter.

Die Staatskonstruktion einer unabhängigen Ukraine, die ihm so vorschwebte, ist vielen Ukrainern heute so im Detail...

#10 von stefko
Da haben Sie recht - allerdings muss man dazusagen das dies für Marschall Jozef Pilsudski - der ein wirklicher Nationalheld ist - und der die Aussöhnung mit der Ukraine herbeiführen wollte (miedziemorze-Intermarum) weil er erkannte das nur eine Vereinigung die russische Expansion würde stoppen können.....leider wurden diese Realpolitiker auch von ukrainischen Nationalisten getötet, insgesamt ein dunkles Kapitel der Geschichte...
Für so unumstritten halte ich Pilsudski nicht (außer in Polen). Und Aussöhnung ist auch relativ. Er träumte von der Wiedergeburt der polnisch-litauischen Union (unter polnischer Vorherrschaft). Auch seine Nationalitätenpolitik war widersprüchlich (z.B. Haller Armee) und ist wohl eher unter der Wiederherstellung des polnisch-litauischen Imperiums zu sehen. Da halte ich es lieber mit Iwan Franko:
Не пора, не пора, не пора
Москалеві й ляхові служить!...

#9 von stefko
Ich glaube aber, wie gesagt, nicht, dass Swoboda damit Erfolg haben wird. Darum geht es ihnen wahrscheinlich auch gar nicht. Die Regierung wird den Namen ablehnen und Swoboda wird wegen des "anti-ukrainischen" Verhaltens der Regierung aufschreien.
Jepp, das denke ich auch. Aber in gewisser Hinsicht hat Svoboda eben doch Erfolg - sie kriegen die öffentliche Beachtung, die sie wollen.
Ich meinte mit Erfolg, den hinsichtlich der Namensgebung. Das sie das Ziel "Aufmerksamkeit" erreicht haben, sieht man ja schon an unserer Diskussion.
Und es wird kräftig am Bandera-Mythos geschmiedet, der schon seit langem wenig mit der Realität zu tun hat. Es gäbe sicher manchen UPA-Aktivisten, der genau für das steht, was den West-Ukrainer so wichtig ist, nur scheint das kaum einen zu interessieren.
Um ganz ehrlich zu sein verstehe ich nicht so ganz was du meinst - wobei...

#8 von Anonymous
Was die polnischen Befindlichkeiten betrifft... ich würde sagen die polnischen Helden, besonders die der ersten Hälfte des 20. Jhdts., sind aus ukrainischer Sicht genauso wenig unproblematisch wie Bandera aus polnischer Sicht.
Geschenkt, aber nötig ist das trotzdem nicht, und warum soll man sich unter Freunden gegenseitig mit so einem Kram provozieren? Das ist doch nun wirklich nicht nötig!
Da haben Sie recht - allerdings muss man dazusagen das dies für Marschall Jozef Pilsudski - der ein wirklicher Nationalheld ist - und der die Aussöhnung mit der Ukraine herbeiführen wollte (miedziemorze-Intermarum) weil er erkannte das nur eine Vereinigung die russische Expansion würde stoppen können.....leider wurden diese Realpolitiker auch von ukrainischen Nationalisten getötet, insgesamt ein dunkles Kapitel der Geschichte...

#7 von mbert
Ich glaube aber, wie gesagt, nicht, dass Swoboda damit Erfolg haben wird. Darum geht es ihnen wahrscheinlich auch gar nicht. Die Regierung wird den Namen ablehnen und Swoboda wird wegen des "anti-ukrainischen" Verhaltens der Regierung aufschreien.
Jepp, das denke ich auch. Aber in gewisser Hinsicht hat Svoboda eben doch Erfolg - sie kriegen die öffentliche Beachtung, die sie wollen. Und es wird kräftig am Bandera-Mythos geschmiedet, der schon seit langem wenig mit der Realität zu tun hat. Es gäbe sicher manchen UPA-Aktivisten, der genau für das steht, was den West-Ukrainer so wichtig ist, nur scheint das kaum einen zu interessieren.

#6 von stefko
Geschenkt, aber nötig ist das trotzdem nicht, und warum soll man sich unter Freunden gegenseitig mit so einem Kram provozieren? Das ist doch nun wirklich nicht nötig!
Ich gebe dir durchaus recht. Ich fände diese Namensgebung auch nicht besonders klug.

Ich glaube aber, wie gesagt, nicht, dass Swoboda damit Erfolg haben wird. Darum geht es ihnen wahrscheinlich auch gar nicht. Die Regierung wird den Namen ablehnen und Swoboda wird wegen des "anti-ukrainischen" Verhaltens der Regierung aufschreien.

#5 von mbert
Was die polnischen Befindlichkeiten betrifft... ich würde sagen die polnischen Helden, besonders die der ersten Hälfte des 20. Jhdts., sind aus ukrainischer Sicht genauso wenig unproblematisch wie Bandera aus polnischer Sicht.
Geschenkt, aber nötig ist das trotzdem nicht, und warum soll man sich unter Freunden gegenseitig mit so einem Kram provozieren? Das ist doch nun wirklich nicht nötig!

#4 von stefko
Also wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, ist der Entschluss sowieso bedeutungslos, da das Ministerkabinett zustimmen müsste. Und das ist doch eher unwahrscheinlich. Mit der Aktion will Swoboda wohl Aktivität demonstrieren und Medienpräsenz bekommen.

Was die polnischen Befindlichkeiten betrifft... ich würde sagen die polnischen Helden, besonders die der ersten Hälfte des 20. Jhdts., sind aus ukrainischer Sicht genauso wenig unproblematisch wie Bandera aus polnischer Sicht.

#3 von lev

Ich finde diese Entscheidung zwar nicht direkt schlimm, aber gerade gegenüber Polen, das aus verständlichen Gründen wenig Sympathie speziell gegenüber Bandera hegt, nicht besonders klug. Warum soll man sich einen der verlässlichsten Verbündeten unnötig vergrätzen?
Dem stimme ich voll und ganz zu. Einfach unklug dieses Vorhaben.
Was das Wissen der Westukrainer über Bandera angeht, stellte ich zumindest in meinem Bekannten- und Freundeskreis fest, dass sie voller Achtung ihm gegenüber sind. Ich vermute aber auch, dass sie seine ganze Biographie nicht wirklich kennen.

#2 von mbert
Das ist wohl die Antwort auf die Aberkennung des Titels "Held der Ukraine".
Stepan Bandera, hat zumindest im westlichen Gebiet, eine feste Anhängerschar.
Er wird aber auch speziell von Svoboda stark instrumentalisiert. Der durchschnittliche Westukrainer weiß nicht so wahnsinnig viel über ihn, und wenn man seine historische Rolle näher beleuchtet, wird man feststellen, dass er sich eigentlich als Symbol für den ukrainischen Widerstandskampf gegen die sowjetischen Besatzer wenig eignet.

Ich finde diese Entscheidung zwar nicht direkt schlimm, aber gerade gegenüber Polen, das aus verständlichen Gründen wenig Sympathie speziell gegenüber Bandera hegt, nicht besonders klug. Warum soll man sich einen der verlässlichsten Verbündeten unnötig vergrätzen?

#1 von lev
Ukraine-Nachrichten: Politik

Gestern beschlossen die Abgeordneten des Lwiwer Stadtrates ein Schreiben an das Ministerkabinett, in dem darum gebeten wird dem neuen Flughafen Lwiws den Namen des Führers der Organisation Ukrainischer Nationalisten, Stepan Bandera, zu geben.
Herkunft: Ukraine-Nachrichten: Politik: Lwiwer Stadtrat möchte Flughafen den Namen "Stepan Bandera" geben
Das ist wohl die Antwort auf die Aberkennung des Titels "Held der Ukraine".
Stepan Bandera, hat zumindest im westlichen Gebiet, eine feste Anhängerschar.

Kommentar im Forum schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)10 °C  Iwano-Frankiwsk10 °C  
Rachiw9 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil9 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)10 °C  
Luzk8 °C  Riwne9 °C  
Chmelnyzkyj9 °C  Winnyzja9 °C  
Schytomyr8 °C  Tschernihiw (Tschernigow)8 °C  
Tscherkassy10 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)11 °C  
Poltawa13 °C  Sumy11 °C  
Odessa19 °C  Mykolajiw (Nikolajew)15 °C  
Cherson16 °C  Charkiw (Charkow)12 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)14 °C  Saporischschja (Saporoschje)16 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)15 °C  Donezk15 °C  
Luhansk (Lugansk)16 °C  Simferopol17 °C  
Sewastopol17 °C  Jalta19 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„"Wir haben 215 Menschen aus der russischen Gefangenschaft geholt, darunter zehn ausländische Staats­bürger... Bei den Ausländern handelte es sich laut unterschiedlichen Quellen um fünf Briten, zwei...“

„Hallo Nikolay, Ich halte es für einen Kampf, den Du nicht gewinnen kannst, weil Du gegen die russische Propagandamaschine antreten musst. Trotzdem muss der Kampf, die Diskussion, gefochten werden. Ich...“

„Tut mir leid. Ich wollte keinen suspekten Eindruck machen. Welche Art von Diskussionen wir führen? Naja es ist schwer sich überhaupt auf die banalsten Bruchteile einer gemeinsamen Realität zu einigen....“

„Es herrscht Krieg. Da wird man kaum interne Informationen verbreiten. Mir ist schon nicht begreiflich wie man jetzt auf sowas kommt. Hat nicht letztens schon einer nach sowas gefragt?“

„Diskussionen welcher Art führt Ihr, wenn Du solche ausführlichen Angaben benötigst? Finde die Fragen suspekt, warum sollte man das so detailert wissen wollen?“

„Hallo zusammen, laut russischen Medien besteht das Ukrainische Heer fast nur aus Söldnern, was natürlich Humbug ist. Ich werde leider immerwieder in Diskussionen mit russischen Verwandten reingezogen....“

„Verehrte Forumsleser, unser kleines Projekt " UAid Direct " bringt mehrmals wöchentlich Hilfstransporte in verschiedene Gegenden der Ukraine. UAid arbitet mit Partnern aus ganz Europa zusammen. Wir liefern...“

„Genau wegen dem ganzen Chaos in Deutschland, haben meine Frau und ich in der Ukraine geheiratet. Das ging ganz einfach und war innerhalb 2 Wochen erledigt. Ich habe meine Geburtsurkunde, meine Scheidigungsdokumente...“

„Also ich werde auf jeden Fall erstmal abwarten was das Oberlandesgericht sagt. Sollten die das ablehnen, komme ich auf jeden Fall noch mal telefonisch auf Herrn Ahrens zu.“

„Dito hat mit dem Beitrag immer noch nichts zu tun! Verstehe schon, hast voll den Überblick, wer in der Schweiz wohnt und arbeitet weiß Bescheid, ich denke ich habe ausreichend Erfahrung mit, um, die...“

„Ein Artikel in einem Zeitungsblatt sind doch keine Fakten und auch nicht die Ansicht der Masse der Schweizer, schauen Sie mal hin wie viele bei dieser Umfrage teilgenommen haben. Zumal es schon gar kein...“

„Vereinfacht wird mit Eidgenosse ein Schweizer bezeichnet, der weder durch seinen Namen noch durch sein Aussehen oder sonst ein Merkmal den Verdacht erregt, eine auch nur teilweise ausländische Herkunft...“

„Ich habe gegoogelt, konnte nichts finden das besagt das es einen Unterschied zwischen Eidgenossen & Schweizern gibt. In der Schweiz weiß eigentlich jeder das die Schweiz eine Eidgenossenschaft ist...“

„Hallo fst, nichts für ungut, Erfahrung ist vorhanden, mit Eidgenossen und Schweizern. Jeder seine Erfahrungen, wie gesagt, es kommt auf die Menschen an. Wenn Du vom Gesetzentwurf noch nichts gehört hast,...“

„Hi Ahrens, Aber die ukrainische Heirat muss doch sicher in Deutschland erst anerkannt werden bis man dann den Nachnamen unseres Kindes auch hier in Deutschland anpassen können oder ? Und von welchen Kosten...“

„Das Kind muss natürlich bei der Heirat nicht dabei sein. Dritte sind dabei nicht erforderlich. Auch keine Trauzeugen. Wo geheiratet wurde, hat auf die Namensführung des Kindes erstmal keinen direkten...“

„Hi Ahrens, Ja, dass habe ich auch von meinen Verwandten gehört, Angst habe ich dabei auch keine ! Nur Verantwortung da ich Vater bin. Noch warten wir ja auch das OLG, bis dahin kann sich in der Ukraine...“

„Natürlich ist man zunächst etwas abgeschreckt, in ein Land im Ausnahmezustand zu reisen. Das muss jeder selbst für sich entscheiden und es ist natürlich nachvollziehbar, wenn man davor Angst hat. Also...“

„Hi Bernd UA, Ich arbeite jetzt seit 5 Jahren in der Schweiz, habe dort meinen Zweitwohnsitz, eine derartige Gesetzesvorlage ist mir absolut nicht bekannt. Ich werde dort auch nicht als Mensch zweiter Klasse...“

„Hi Ahrens, ich fahre nur Ungern in ein Land in dem Krieg ist und jede Ecke des Landes mit strategischen Raketenschlägen bombardiert wird. Das ist für mich nur die letzte Option und dann auch nur wenn...“

„Tja, das ist natürlich eine Horrorgeschichte. Zur Eheschließung mit Ukrainern in Deutschland ist immer die Befreiung des OLGs von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisses erforderlich. Die Ukraine...“

„Es gibt Schweizer und es gibt Eidgenossen..., die unterscheiden schon und die Eidgenossen sind die "Überschweizer", also aus der Ecke darf man Sprüche erwarten. Insgesamt gab es in der Schweiz schon...“

„Auch nicht mit dem Austrittsstempel vom Militär im Pass? Ich kann kein ukrainisch oder russisch, deshalb verstehe ich den Text leider nicht... Danke schon mal vorab für Antworten.“

„Vor allen sie müßte ja erst nach RuZZland, dann in die EU und dann nach Kiev. Für die Strecke wäre wohl per Taxi 400 Euro ein Schnäppchen“

„Und dann beantworte Dir die Frage, würdest Du mir 400 Euro schicken wenn ich Dir dafür meine Passkopie schicke? Schon in D hättest Du Schwierigkeiten mich zu finden und falls ja, würde ich sagen es...“

„Und die Schweiz ist Ausländerfreundlich? Da reden meine ex Nachbarn die schon paar Jahre dorthin ausgewandert sind ganz anders. Sie waren dieses Jahr zum Dorffest wieder hier. Er hatte damals auch lange...“

„Und die Schweiz ist Ausländerfreundlich? Da reden meine ex Nachbarn die schon paar Jahre dorthin ausgewandert sind ganz anders. Sie waren dieses Jahr zum Dorffest wieder hier. Er hatte damals auch lange...“

„Bilder vom Pass, 99,9% Fake! Was willst Du mit Ihrem Pass? Was soll da bewiesen werden? Ist der Pass noch gültig oder schon abgelaufen?“

„Es ist ein NEPP! Es fahren auch Züge und manch 29 jährige Frau ist jetzt in D ohne 400 Euro bezahlt zu haben. Videogespräche sind ja schön und gut, aber die Dame sollte ja zu erkennen sein oder nicht?...“

„Macht es nicht so kompliziert..., falls es mit D scheitert..., dann ab in die Ukraine Grenznah in der Westukraine, am Besten über Ungarn oder die Slowakei in die West West West Ukraine einreisen, da bietet...“

„Naja, Sie hat ja schon das Visa für Familiennachzug und hat den Deutschkurs für Ausländer abgeschlossen. Arbeit hat Sie auch.“

„Das ist kein Problem, aber dann läuft alles unter Familiennachzug, denn ein Aufenthaltstitel gibt es nur nach einem Deutsch Test“

„Guten Abend, Wir brauchen hier Rat. Und zwar: Mein Mann und ich sind verheiratet und leben in Deutschland. Ich bin Deutsche, er ist Ukrainer mit gültigem Aufenthaltstitel für Deutschland und Stempel...“

„Hi, Danke für die Antwort. Sollte das Gericht das hier ablehnen, versuchen wir es vielleicht mal in einem anderen Land. Die Frage ist, kann meine Verlobte einfach so in z.b Dänemark heiraten ? Schließlich...“

„Von wo aus will sie auf welchem Weg fahren? Und was will sie dann in Kiev? Also grundsätzlich stinkt das sozusagen...“

„Hallo, mein Mann ist Ukrainer, ich bin Deutsche. Er war zum Zeitpunkt unserer Heirat schon mit Aufenthaltstitel. Wir haben 2019 geheiratet. Es war ein Full-Time-Job die Hochzeit zu planen und das was du...“

„Bei mir heißt sie Polina, 29j., auch über Tinder, Kosmetikerin und fragt nach 400 Euro für das Taxi nach Kiew. Hat auch ein Bild vom Pass geschickt und wir haben abgebrochen nen Videoanruf gemacht worauf...“

„Hallo Leute, kurz zu uns. Meine Verlobte ist Ukrainerin, ich bin Deutscher, wir sind 26 und 29 Jahre alt, unser Sohn ist jetzt 3 Jahre alt und hier in Deutschland geboren, er ist deutscher Staatsbürger....“

„Schön und gut! Aber heute wurden die Gesetze zur Mobilmachung in Russland gemacht und Lukaschenko hat Mobil gemacht, nach einer bereits erfolgten im Vorfeld! Die Überlegenheit wird mehr als 5:1 sein,...“

„Hast Du Dir schon das politische Onlineportal angeschaut? ... Ansonsten mal ... kontaktieren, falls Deutsch nicht verfügbar, dann mit Googleübersetzer übersetzen und ab damit Gr. Bernd“

„Hallo zusammen. Ich habe vor längerer Zeit auch oft solche Geschichten von den Damen gehört. " ja ich brauche Geld um von Kharkiv oder Kiew , zu kommen. " Oder die Polizisten oder Soldaten werden einen...“

„Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und hoffe hier Unterstützung auf meine Fragen zur Einreise in die Ukraine zu bekommen. Ich fahre schon einige Jahre mit dem PKW, Hilfsgüter/Humanitäre Hilfe in verschiedene...“

„Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und hoffe hier Unterstützung auf meine Fragen zur Einreise in die Ukraine zu bekommen. Ich fahre schon einige Jahre mit dem PKW, Hilfsgüter/Humanitäre Hilfe in verschiedene...“