google+FacebookVKontakteTwitterMail

Sozialisten und Kommunisten protestieren vor georgischer Botschaft

Etwa 70 Anhänger der Sozialistischen Partei, der “Union der jungen Sozialisten” und der Kommunistischen Partei der Ukraine führen eine Versammlung vor der Botschaft Georgiens zum Zeichen des Protests gegen die Politik Georgiens in Südossetien durch.

Die Demonstrationsteilnehmer haben Staats- und Parteiflaggen bei sich.

Die Kommunistische Partei stellte ein Zelt auf der Fahrbahn der Melnikowa-Straße vor dem Gebäude der Botschaft auf.

Die Demonstranten halten Plakate mit den Aufschriften: “Stoppen wir die georgischen Kriegsagressoren”, “Nein zum Krieg. STOP.

Ein Vertreter der Sozialistischen Partei sagte den Ukrainski Nowyny, dass das Ziel der Versammlung ist Georgien dazu aufzurufen die Ukraine nicht für einen NATO-Beitritt zu agitieren.

Seiner Meinung nach, hat die auf einen Beitritt zur Allianz ausgerichtete Politik der georgischen Regierung den aktuellen Konflikt mit Südossetien provoziert.

Die Sozialisten beabsichtigen nicht zuzulassen, dass mit der Ukraine das Gleiche passiert.

Vertreter der Kommunistischen Partei der Ukraine ihrerseits rufen dazu auf, Michail Saakaschwili, den Präsidenten Georgiens, für die von ihm durchgeführte Politik zur Verantwortung zu ziehen.

In Verbindung mit der Versammlung hat die Botschaft Georgiens die Wache etwas verstärkt.

Wie die Agentur mitteilte, rief die Ukraine die Konfliktseiten dazu auf, Verhandlungen zur friedlichen Beilegung des Konfliktes in der Region aufzunehmen.

Quelle: Ukrainski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 207

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)31 °C  Ushhorod31 °C  
Lwiw (Lemberg)30 °C  Iwano-Frankiwsk31 °C  
Rachiw31 °C  Ternopil31 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)30 °C  Luzk33 °C  
Riwne33 °C  Chmelnyzkyj31 °C  
Winnyzja27 °C  Schytomyr30 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)31 °C  Tscherkassy27 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)28 °C  Poltawa27 °C  
Sumy30 °C  Odessa32 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)33 °C  Cherson33 °C  
Charkiw (Charkow)29 °C  Saporischschja (Saporoschje)31 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)33 °C  Donezk31 °C  
Luhansk (Lugansk)27 °C  Simferopol26 °C  
Sewastopol26 °C  Jalta30 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«"Ende August liegt äußerst nah an Anfang September" ! Endlich mal verständlich !!!»

«Gleiwitz ist ein schlechtes Beispiel, Historiker sind sich inzwischen nicht mehr sicher, ob es nicht eine englische Finte...»

«Zum Thema Wiederaufforstung steht im Artikel nichts»

Andreas Kurzböck in Das unnötige Gleiwitz

«Ist nur so das zuviele die Propaganda Putins glauben. Jedenfalls gibt es keine Reaktion. Im Gegenteil der Massenmörder Putin...»

«SEZESSION ist das Zauberwort!!!»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren