google+FacebookVKontakteTwitterMail

Tschernowezkij glaubt, dass die Tariferhöhungen in Kiew gottgewollt sind

Das Kiewer Stadtoberhaupt, Leonid Tschernowezkij, beabsichtigt den Präsidenten der Ukraine, Wiktor Juschtschenko, von der Zweckmäßigkeit der Erhöhung der Tarife für kommunale Dienstleistungen bis auf das 10-fache für hochprofitable Organisationen der Hauptstadt zu überzeugen.

Wie der Korrespondent von UNIAN berichtet, erzählte er dies heute Journalisten, den Ukas des Präsidenten zur Aufhebung der Anordnung der Kiewer Stadtverwaltung zur Einführung neuer Tarife für kommunale Dienstleistungen für juristische Personen zum 1. Dezember diesen Jahres kommentierend

“Ich denke, dass es mir gelingt den Präsidenten davon zu überzeugen, dass der Ukas einen emotionalen Charakter trägt. Ich achte den Präsidenten und der Ukas ist für mich verpflichtend. Ich bedauere, dass die Politik das Handeln der Führer der Nation berichtigt”, sagte Tschernowezkij.

Das Haupt der Hauptstadt betonte, dass er mit dem Präsidialamt eine gute Zusammenarbeit eingerichtet hat. “Ich weiß, dass der Präsident meine Worte hören aus unterschiedlichen Anlässen hören möchte, welche die Interessen der Kiewer betreffen”, sagte der Bürgermeister.

Tschernowezkij fügte hinzu, dass solange er die Stadt regiert, “Kasinos, Strip-Bars und andere Abscheulichkeiten auf dem Territorium Kiews unbedingt Probleme haben werden”, solange, wie sie nicht beseitigt werden. “So möchte nicht ich es, so möchte es der Herr”, sagte Tschernowezkij.

Der Chef der Hauptverwaltung der Kiewer Stadtadministration zu Fragen der Preispolitik, Wassilij Jastrubinskij, teilte seinerseits mit, dass in Verbindung mit dem Ukas des Präsidenten man zur Deckung der Differenzen in den Tarifen Kiews man unbedingt etwa 1 Mrd. Hrywnja (ca. 133,33 Mio. Euro) finden muss. “Soweit mir bekannt ist, gibt es dieses Geld im Stadtbudget nicht”, sagte er.

Jastrubinskij teilte mit, dass die Frage im Rathaus studiert wird.

Wie UNIAN informierte, unterzeichnete heute, am 20. November, der Präsident der Ukraine einen Ukas “Zur Rücknahme der Entscheidung des Vorsitzenden der Kiewer Stadtverwaltung”, mit dem die Tarife für kommunale Dienstleistungen für kommerzielle Strukturen um das 5-10 fache erhöht wurden.

Quelle: Unian.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 328

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)24 °C  Ushhorod23 °C  
Lwiw (Lemberg)21 °C  Iwano-Frankiwsk22 °C  
Rachiw24 °C  Ternopil17 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)23 °C  Luzk23 °C  
Riwne23 °C  Chmelnyzkyj17 °C  
Winnyzja17 °C  Schytomyr18 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)17 °C  Tscherkassy16 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)16 °C  Poltawa16 °C  
Sumy16 °C  Odessa19 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)19 °C  Cherson19 °C  
Charkiw (Charkow)19 °C  Saporischschja (Saporoschje)20 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)20 °C  Donezk18 °C  
Luhansk (Lugansk)13 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol14 °C  Jalta16 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

Хулио Капительман in Die Krim: Drei Jahre unter russischer Kontrolle

«Ihre Aussage "...typisch russisch verlogen" ist rassistisches 'hate speach' und müsste umgehend an die von Herrn Maas und...»

«Eie? Esotheriker? Krin? leered? authark? Um an einer Diskussion halbwegs normal teilnehmen zu können sollten sie die Grundzüge...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Eie gesagt Korruption ist ein problem dem langsam angegangen werden kann. An Ihrer komma setzung, kann man die deutsche sprache...»

«Und schon wieder schafft es Genosse Alexandrewitsch,auch nur einen korrekten deutschen Satz zu formulieren. Immer wieder...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Okay, korruptesind ein problem. Aber was haben paar tausend jugendliche schon zu melden? Es ist nicht die Ukraine wo sie...»

«Das, was Sie da behaupten, ist reine Propaganda, typisch russisch verlogen. In jedem Fall ist das, was Sie da von sich geben,...»

«Und jetzt rudert VV ganz schön zurück: http://korrespondent.net/sh...»

KOLLEGGA mit 143 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren