FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Ukraine schuldet um

0 Kommentare

Die Ukraine hat Euroobligationen über 500 Mio. $ vollständig und vorfristig zurückgezahlt und damit die Frage über eine mögliche Zahlungsunfähigkeit des Landes in diesem Jahr geschlossen. Die ausländischen Kreditgeber zu bezahlen, vermochte Kiew dank der dritten Tranche des IWF Kredites in Höhe von 3,3 Mrd. $. Jetzt werden die Investoren die Tilgung der Eurobonds von “Naftogas” und der UkrEximBank über 750 Mio. $ im September verfolgen, wonach sich die Ratings des Landes erhöhen, meinen Experten.

Die Ukraine hat pünktlich die fünfjährigen Euroanleihen zurückgezahlt, die von der Regierung Wiktor Janukowitsch im Februar 2004 ausgegeben wurden. Gestern informierte das Finanzministerium über die Tilgung der Hauptsumme und der Zinsen der Anleihen staatlicher Außenkreditaufnahme von 512,95 Mio. $ zum 4. August. Diese Anleihen wurden zu variablen Zinssätzen in Höhe des sechsmonatigen Libors +3,375% ausgegeben. Ihre Tilgungsfrist lief am 5. August aus.

Die Zahlung der Schuld wurde dank des Erhalt zweier Kredittranchen des IWF in der Gesamtsumme von über 6 Mrd. $ in diesem Jahr möglich, wo der öffentliche Kreditmarkt für die Ukraine verschlossen bleibt. Gestern teilte der kommissarische Finanzminister Igor Umanskij mit, dass der IWF noch am 31. Jul der Ukraine 3,3 Mrd. $ überwiesen hat. “Von diesen ist geplant 1,9 Mrd. $ zur Zahlung von Auslandskrediten zu verwenden. Dieses Geld ist ausreichend dafür, um alle staatlichen und quasistaatlichen Schulden des Jahres 2009 zu bezahlen. Und falls es dem Kabinett gelingt die Schulden von ‘Naftogas’ umzustrukturieren, dann gehen zusätzliche 500 Mio. $ in die Auszahlung von Löhnen und Renten”, meint Michail Salnikow, Analyst der Investmentgesellschaft “Sokrat”.

Die Tilgung der Euroanleihen über 500 Mio. $ wurde zur größten erwarteten Auszahlung des Staates in diesem Jahr. Die allgemeinen Auslandsschulden betragen 20,5 Mrd. $. Im Zeitraum 2010-2018 muss die Ukraine 3,8 Mrd. $, 600 Mio. €, 35,1 Mrd. Yen und 768 Mio. Schweizer Franken an ausländische Kreditgeber zurückzahlen, die über den Verkauf von Staatspapieren als Kredit aufgenommen wurden.

Übrigens war unter den Bedingungen des Franken-Kredites, der im Jahr 2006 über 12 Jahre aufgenommen wurde, ein Angebot vorgesehen. Im Verlaufe eines Tages – des 15. September 2009 – können die Investoren die vorzeitige Tilgung der Papiere über 723 Mio. $ (zum Überkreuzkurs) fordern. Auf diese Weise muss die Regierung, unter Berücksichtigung der Rückzahlung von 500 Mio. $ Schulden (zum 30. September) von “Naftogas Ukrainy” und der Tilgung von 250 Mio. $ (zum 23. September) an Euroobligationen durch die UkrEximBank, 1,995 Mrd. $ zurückzahlen, was identisch mit der mit dem IWF abgestimmten Summe von 1,9 Mrd. $ ist. Doch die Höhe der Bruttoschulden der Ukraine bleibt die alte – im Unternehmensbereich verringert sie sich, doch im staatlichen Bereich erhöht sie sich. Dabei ist der Zinssatz des IWF Kredites – etwa 4% – nur um weniges niedriger als der Zinssatz der getilgten Bonds – 4,3%.

Noch Anfang des Jahres bezweifelten Kreditgeber die Fähigkeit der Ukraine ihre Schulden zu zahlen (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 3. März) – das Niveau der Kreditausfallswaps des Landes überstieg den analogen Wert der amerikanischen Bank Lehman Brothers vor deren Bankrott. “Im Januar erreichte der Preis der Bonds 69-70% des Nominalwerts und damals kauften dieses Papiere nur große ukrainische Industriefinanzgruppen. Der Preisanstieg begann im März. Damals schlossen sich ausländische Investoren den Käufen an. Das Niveau der Bewertung von 100% erreichten die ukrainischen Papiere erst am 3. August”, erzählte dem “Kommersant-Ukraine“ der Leiter der Abteilung für Handelsoperationen der Investmentgesellschaft Astrum Investment Management, Oleg Schipanjuk.

Die Schulden bezahlend, hat die Ukraine die Frage eines möglichen technischen oder realen Zahlungsausfalls geschlossen. “Danach als bekannt wurde, dass der IWF die Zusammenarbeit mit der Ukraine wieder aufnimmt, endete alles Gerede bezüglich eines technischen Zahlungsausfalls der Ukraine. Die Bezahlunge dieser Schulden erwarteten sogar die Pessimisten aus den internationalen Ratingagenturen”, betont Andrej Parchomenko, Analyst der Investmentfirma Concorde Capital.

Experten haben verschiedene Meinungen dazu, ob die Bezahlung der Auslandsschulden sich auf das Landesrating auswirkt. “In der nächsten Zeit kann man eine Verbesserung der Ratingprognosen erwarten, analog der Revision durch S&P und eine Verbesserung des Landesratings selbst im Herbst”, sagt Alexander Ochrimenko, Berater des Vorstandsvorsitzenden der UkrGasBank. Am 31. Juli hatte die Ratingagentur Standard & Poor`s die Prognose für das Länderrating der Ukraine von “negativ” auf “positiv” geändert. “Wenn an der Bezahlung dieser Schulden niemand gezweifelt hat, dann wird die endgültige Entscheidung der Ratingagentur die Zahlung der Verbindlichkeiten von ‘Naftogas’ und der ‘UkrEximBank’ im September beeinflussen”, meint der Geschäftsführer des internationalen Fonds “Blazer”, Oleg Ustenko.

Jurij Pantschenko

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 759

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)20 °C  Ushhorod21 °C  
Lwiw (Lemberg)19 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw17 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)20 °C  
Luzk17 °C  Riwne15 °C  
Chmelnyzkyj16 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr20 °C  Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)22 °C  
Poltawa23 °C  Sumy20 °C  
Odessa26 °C  Mykolajiw (Nikolajew)27 °C  
Cherson29 °C  Charkiw (Charkow)27 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)26 °C  Saporischschja (Saporoschje)30 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)28 °C  Donezk32 °C  
Luhansk (Lugansk)29 °C  Simferopol24 °C  
Sewastopol24 °C  Jalta26 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Habe heute eins auf der Autobahn gesehen das ist in die Richtung gefahren. Jedenfalls nach Westen, muss dann nur irgendwo links abbiegen“

„Fragen nach der Vernunft lohnen hier nicht. Die Tage sind lang und heiß, da wuchern bei manchen schnell die Phantasien vermutlich beim Spiel mit dem Finger auf dem Globus... Wieviele ukrainische Kfz mögen...“

„Verstehe den Sinn nicht das FZ in UA anzumelden. Das drumherum kann doch kaum die daraus entsehenden Unkosten aufwiegen welche möglicherweise über Beiträge spart. Davon abgesehen ob das überhaupt möglich...“

„Ich frage mich am Ende nur, kennt Deine Frau nicht irgendjemand in Ghana, der bereits mit EU Autos handelt und die Sachlage kennt, denn am Ende willst Du ja mit Deinem Fahrzeug in Ghana ankommen. Oder...“

„Kurz und knapp, schau Dir mal nochmals meine Fragen an... unter anderem, willst Du das KFZ in die Ukraine einführen, dafür Zoll bezahlen, hier sprechen wir nicht von Centbeträgen! Anschließend kannst...“

„Eigentlich will ich mich auf diese Diskussion nicht einlassen, ob man auch andere Themata eröffnen soll/darf, außer Putin's Krieg! Dieser Krieg hat, wie bereits angemerkt auch verheerende Folgen in Afrika...“

„Und falls Du meine vorherige Aussage nicht einordnen kannst, in der Ukraine ist Krieg, da wartet ganz bestimmt keiner auf Dich mit Deinem Autoproblem.“

„ADAC BINDET SICH AN DIE PERSON NICHT AN DAS FAHRZEUG, einfach mal beim ADAC fragen.“

„Lieber OCB, dies ist ein Forum über die Ukraine und nicht über Ghana. Kurz gefasst auch kein Versicherungsvermittlungsbüro. Schon daran gedacht, dass das Fahrzeug ukrainische Fahrzeugpapiere braucht?...“

„Hallo, ich habe hier einen Mercedes Vaneo, mit dem ich von D nach Ghana fahren möchte ... Hintergrund ist, dass wir, meine Frau (Fahranfängerin) und ich in Accra einen Damensalon eröffnen und meine...“

„Bei aller Emotionalität: Man darf jetzt nicht den Fehler machen Putins Rußland mit der späten Sowjetunion gleichsetzen zu wollen. Putin hat gerade im militärischen Bereich die Gunst des Technologietransfers...“

„Flugzeugträger sind militärisch weitgehend überholt, aber ich habe das Thema ja auch nicht aufgebracht. Und ja, ich selbst war in beiden genannten Orten schon zu Sowjetzeiten und weiß daß die Russen...“

„Dieses Thema hat Putin aufgebracht, aber ohne Zeitplan und vor allem nach dem Sieg Russlands! Die Flugzeugträger waren schon vor dem Krieg in der Ukraine in Planung, aber durch die eigene wirtschaftliche...“

„Flugzeugträger sind militärisch weitgehend überholt, aber ich habe das Thema ja auch nicht aufgebracht. Und ja, ich selbst war in beiden genannten Orten schon zu Sowjetzeiten und weiß daß die Russen...“

„Was sollte ein Flugzeugträger dort auch bringen? Die Russen haben genug Landebahnen in Reichweite der Ukraine bzw. auch in der Ukraine, grundsätzlich gibt es ja auch keinen Mangel an Fluggeräten, macht...“

„...womit wir wieder beim Thema wären: Was ist so unwahrscheinlich an dem Gedanken daß Rußland so einen Träger direkt auf der Krim baut ? Werftkapazitäten dürfte es in Sewastopol oder Kertsch genug...“

„...womit wir wieder beim Thema wären: Was ist so unwahrscheinlich an dem Gedanken daß Rußland so einen Träger direkt auf der Krim baut ? Werftkapazitäten dürfte es in Sewastopol oder Kertsch genug...“

„Flugzeugträger müssten den Bosporus passieren oder in einer Werft im Schwsrzen Meer, wenn es so was gibt. Ich sage mal 0% Wahrscheinlichkeit, Propaganda.“

„Die Krim soll nach Putin noch mehr militarisiert werden. Man plant Flugzeugträger dorthin zu bringen, aber so weit wird es wahrscheinlich nicht kommen! Die Krim ist Russland wichtiger als der Donbass....“

„Das wird ein schlimmer Krieg dort sein, denn Russland will die Krim noch mehr als Marinestützpunkt ausbauen, deshalb zeihen sich dort schon russische Truppen zusammen.Selinky fangt das schon klug an,...“