FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Zentralbank deckt Währungsspekulationen nur bei drei kleineren Banken auf

0 Kommentare

Den Ergebnissen der Massenüberprüfung von Kreditinstituten auf die Teilnahme an Währungspekulationen nach, konnte die Nationalbank der Ukraine (NBU) nur Sanktionen gegen drei kleinere Banken verhängen. Der Partner-Bank und der Sigmabank wurde verboten im Laufe eines halben Jahres mit der NBU zu handeln und der Bank “Premium” wurde der Zugang zum Interbankenmarkt entzogen. Diese Banken geben die Spekulationen nicht zu. Doch in jedem Fall hatte die Zentralbank auf lange Zeit deren Image verdorben, denken Banker.

Die außerplanmäßigen Überprüfungen durch die Zentralbank endeten mit der Einschränkung der Interbankenmarkttätigkeit ganzer drei Banken. Gemäß dem Brief #28-212/1149-4763, hat die Zentralbank für sechs Monate die Geltung der generellen Übereinkunft zur Regelung der Durchführung von Operationen auf dem Interbankenwährungsmarkt aufgehoben, die mit der Partner-Bank und der Sigmabank abgeschlossen wurde und die “Premium” Bank wurde aus dem System der Vertragsbestätigung ausgeschlossen, teilte die Agentur “Interfax-Ukraina” mit. Präsident Wiktor Juschtschenko hatte bereits am 2. März die Rechtsschutzorgane und die NBU angewiesen, 25 Banken auf ihre Beteiligung an Währungsspekulationen zu überprüfen. Die Überprüfung sollte am 15. März abgeschlossen sein und Marktteilnehmer erklärten, dass die Regelverletzungen in kleineren Banken aufgedeckt wurden (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine” vom 16. März). Bereits am 17. März wurden dem Stellvertreter des Vorsitzenden der NBU, Alexander Sawtschenko, die Vollmachten für die Währungskontrolle entzogen. Diese erhielt der andere Stellvertreter Wladimir Krotjuk.

“Die Partner-Bank und die Sigmabank können keine Devisen bei der Nationalbank kaufen oder verkaufen und die ‘Premium’ kann überhaupt nicht mehr auf dem Interbankenmarkt tätig sein, da Abrechnungen für Währungsoperationen verboten sind, wenn das Geschäft nicht im System der Berechnung der Währungsoperationen der NBU bestätigt wurde. Mit dieser Bank wird niemand Geschäfte abschließen, da sie nicht bestätigt werden können”, sagt der Kassenwart der ‘Tochterbank der Sberbank Rossii’, Dmitrij Solotko. “Die NBU kann oder will offensichtlich der Bank die Banklizenz nicht entziehen, doch hat sie ihr faktisch die Arbeit verboten. Die Bank kann mit Devisen im Kundengeschäft arbeiten. Doch wie werden sie das machen, wenn sie nicht auf dem Interbankenmarkt handeln können?”

Bei den Banken konnte man den Grund der Entscheidung der NBU nicht erklären. “Fragen Sie die Zentralbank, warum sie dies getan haben. Ich sehe keinen Sinn darin mit jemandem zu verhandeln, darunter mit der Zentralbank”, erklärte dem “Kommersant-Ukraine” der Vorstandsvorsitzende der Sigmabank, Wladimir Ryshow. “Wir denken, dass dies irgendein Fehler ist. Doch das ist nicht schlimm, die Zukunft wird es zeigen”, ist sich der Vorstandsvorsitzende der Partner-Bank, Alexej Sawtschenko, sicher. Bei der “Premium” Bank versprach man in nächster Zeit von den Regelverletzungen zu reden, welche die Entscheidung der NBU verursachten. “Wir sind bereit Kommentare zu geben, doch erst in einigen Tagen. Wir warten die Entscheidung ab und führen eine Pressekonferenz aus diesem Anlass durch”, teilte die Beraterin des Vorstandsvorsitzenden der “Premium” Bank für Fragen der Zusammenarbeit mit den Massenmedien, Xenia Resnikowa, mit.

Zwei der drei Banken traten bereits in Listen mit Regelverletzern in Erscheinung. Die NBU beschuldigte die Partner-Bank der Verschiebung von Mitteln der NAK (Nationalen Aktiengesellschaft) “Naftogas Ukrainy” ins Ausland (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine” vom 23. Dezember 2008) und der “Premium” Bank verbot die Zentralbank die Anwerbung von Einlagen von der Bevölkerung nach der Aufdeckung von Geldwäschevorgängen (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine” vom 29. Mai 2008). Im Herbst wurden die Sanktionen gegenüber der “Premium” Bank aufgehoben.

Die Einschränkung der Tätigkeit auf dem Interbankenmarkt ist der erste Schritt im Kampf der Zentralbank mit den Kreditinstituten, welche die Abwertung der Hrywnja provoziert haben könnten. ??“Es ist möglich, dass diesen Banken die Tätigkeit auf dem Interbankenmarkt nicht wichtig ist, doch jetzt weiß das ganze (Banken-)System, welche Banken die Landeswährung untergraben haben”, denkt der Finanzchef einer anderen Bank mit ausländischem Kapital.

Jelena Gubar

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 649

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)12 °C  Ushhorod14 °C  
Lwiw (Lemberg)14 °C  Iwano-Frankiwsk15 °C  
Rachiw14 °C  Jassinja11 °C  
Ternopil15 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)16 °C  
Luzk11 °C  Riwne11 °C  
Chmelnyzkyj11 °C  Winnyzja12 °C  
Schytomyr10 °C  Tschernihiw (Tschernigow)11 °C  
Tscherkassy12 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  
Poltawa10 °C  Sumy9 °C  
Odessa16 °C  Mykolajiw (Nikolajew)15 °C  
Cherson16 °C  Charkiw (Charkow)11 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)12 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)11 °C  Donezk12 °C  
Luhansk (Lugansk)13 °C  Simferopol17 °C  
Sewastopol18 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Ja sorry. Finde mich im Forum noch nicht ganz zurecht . Etwas komisch aufgeteilt. Der Admin kann meinen Beitrag gerne löschen.“

„Hallo Igor, nach dem Du ja deutsches Fernsehen schauen kannst, weißt Du ja sicher, dass Du und Deine Frau sehr wohl dort hin fahren könnt. Du kannst allerdings Deine Urlaubsplanung auch dem russischen...“

„Ich hab da eine vielleicht etwas lächerlicher Frage aber... Meine Freundin hat einen russischen Geburtsort. Deswegen einen russischen und einen deutschen Pass. Ich gehe davon aus das wir an der Grenze...“

„Die Erkenntnisse des Europäischen Rechnungshofes sind eindeutig und in der Ukraine bekannt. Die Oligarchen, nahezu alle aus Familien der früheren kommunistischen Führungsschicht, beherrschen nach wie...“

„Wobei auch viele normale PKWs rumfahren. Allerdings kommt man mit einem richtigen gefederten mit breiten Reifen halt schneller vorwärts abseits der Hauptstraßen. Und will man in die richtig schönen...“

„Auf der Strecke von Lemberg Richtung Odessa mußte ich im Kreisverkehr eine 2. Runde einlegen, weil ich mich zu sehr auf die anderen Autos konzentriert habe.)) Du hast Recht, Frank. Die Ampeln mit den...“

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“

„Hatte ich schon mal gesehen und mich gefragt was das soll ...“

„Ach so, ihr seit wohl hinter Uman sozusagen "querfeldein" direkt nach Mykolajiw gefahren (?) So direkt bin ich da wohl noch nicht lang. Letztes Jahr war ich auch Uman-Odessa unterwegs und da ich noch viel...“

„Ja Frank, mit Navi...))) Zurück, nach Hamburg bin ich von Odessa zuerst auf der E95, dann auf der E40 Richtung Lemberg gefahren. Wir haben noch einmal in der UA übernachtet... Alles Top Straßen! Der...“

„Ja, wir sind mit dem Navi gefahren, da mein Handy ein Roaminglimit hat und das Handy meiner Frau noch keine UA-Sim hatte. Irgendwann kamen wir ja dann auch auf eine Strecke, die Abschnittsweise ausgebaut...“

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“