FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Astarta-Kiew Holding

0 Kommentare

Astarta Kiew ist eine vertikal integrierte agroindustrielle Holding, einer der Marktführer in der Zucker- und Agrarbranche der Ukraine, die fünf regionale Gesellschaften vereint, von denen sich drei in der Oblast Poltawa befinden: die OOO (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) «PoltawaSernoProdukt», die OOO «AF im. Dowshenko» und die OOO «Dobrobut», eine in der Oblast Winnyzja, die OOO «Chmelnyzke» und eine in der Oblast Chmelnyzkyj, die OOO «Wolotschisk-Agro».

Die Hauptausrichtung der Tätigkeit der Agroholding liegt in der Produktion von hochwertigem Zucker und der entsprechenden Vorprodukte (Melasse und getrocknetes Schnitzelgranulat), im Anbau und Absatz von Getreide- und Ölkulutren, sowie ebenfalls in der Produktion von Fleisch und Milch.
In der Saison 2008/2009 produzierte die Agroholding 15% des ukrainischen Rübenzuckers, was diese zu einem der größten Produzenten dieses Produktes im Lande machte. Dank der Umsetzung der Strategie der vertikalen Integration, wurde mit den Jahren ein vollständiger Produktionszyklus vom Anbau der Zuckerrüben bis zur Zuckerproduktion in sechs Zuckerfabriken aufgebaut, die .bis zu 20.000 t Zuckerüben am Tag verarbeiten können.

Vier von diesen stehen in der Oblast Poltawa, eine in der Oblast Winnyzja und eine in der Oblast Chmelnyzkyj. Mit dem Ziel einer Optimierung der logistischen Ausgaben mietete das Unternehmen in der 2008er Saison die Zuckerfabrik in Wolotschysk (Oblast Chmelnyzkyj) ebenfalls an.

Die Zahlen des Unternehmens zeugen von einem dynamischen Produktionswachstum bei Zucker. So stiegen die Produktionsmengen innerhalb der von Jahre von 2003 bis einschließlich 2007 fast auf das dreieinhalbfache – von 46,5 Tsd. t auf 155,5 Tsd. t. 2008 wurden 235,6 Tsd. t Zucker produziert, was etwa 15% der Gesamtzuckerproduktion der Ukraine ausmachte.

Das Qualitätssicherungssystem der Produktion in den Zuckerfabriken in Weselyj Podil (Oblast Poltawa), in Kobeljak (Oblast Poltawa), Shdaniwka (Oblast Chmelnyzkyj) und Jaresky (Oblast Poltawa) sind mit dem internationalen Zertifikat ISO 9001:2000 versehen und die Fabrik in Jaresky entspricht zusätzlich noch dem HACCP Standard.

Im Jahre 2008 wurden mit Kreditmitteln der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung in den Fabriken der Holding Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt, die auf eine Erhöhung der Energieeffzienz der Produktion abzielten. Insbesondere wurde auf diese Weise der Verbrauch von Erdgas bei der Verarbeitung der Zuckerrüben um 15% reduziert.

Die Zuckerrüben werden vorzugsweise durch eigene landwirtschaftliche Unternehmen angebaut, doch werden sie auch von unabhängigen Produzenten aufgekauft, die sich in der Nähe der Zuckfabriken befinden. Im Jahre 2008 betrug der Anteil der eigenen Rüben 84% am Gesamtverarbeitungsvolumen.
Die Existenz einer eigenen Rohstoffbasis verringert die Abhängigkeit von externen Rübenlieferanten, optimiert die Verarbeitungszeit, senkt die Selbstkosten des verarbeiteten Zuckers, garantiert die Unterbrechungsfreiheit und den Ausstoß eines qualitativen Fertigprodukts.

Zum Stand Ende August 2009 lag die Gesamtfläche der landwirtschaftlichen Nutzfläche in langfristiger Pacht bei etwa 170.000 ha. Von diesen sind 159.000 ha Ackerland.

Ein Synergiesegment des Geschäfts der Agroholding ist die Viehzucht. Die regionalen Ableger produzieren täglich mehr als 100t Milch.

Ständig werden die Flächen des bearbeiteten Ackerlandes ausgeweitet, die von privaten Landbesitzern und lokalen Behörden verpachtet werden. Insbesondere von 2003 – 2009 erhöhten sie sich von 36.000 ha auf 170.000 ha, dabei erhöhten sich die Zuckerrübenanbauflächen von 4.000 ha auf 34.000 ha. Zur gleichen Zeit wurde die Fläche für Getreide- und Ölkulturen von 27.000 ha im Jahre 2003 auf mehr als 110.000 ha im Jahre 2009 ausgeweitet. Die Holding arbeitet beständig an der Steigerung der Hektarerträge, um das europäische Niveau zu erreichen.
Strategisches Ziel der Astarta Holding ist die 100% Versorgung der Fabriken mit Rohstoff aus den eigenen Agrofirmen der Holding.

Wiktor Metjolkin

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.3/7 (bei 3 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)13 °C  Ushhorod15 °C  
Lwiw (Lemberg)12 °C  Iwano-Frankiwsk12 °C  
Rachiw10 °C  Jassinja7 °C  
Ternopil16 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)15 °C  
Luzk12 °C  Riwne12 °C  
Chmelnyzkyj13 °C  Winnyzja11 °C  
Schytomyr13 °C  Tschernihiw (Tschernigow)13 °C  
Tscherkassy9 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)9 °C  
Poltawa9 °C  Sumy8 °C  
Odessa14 °C  Mykolajiw (Nikolajew)14 °C  
Cherson14 °C  Charkiw (Charkow)12 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)12 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)12 °C  Donezk14 °C  
Luhansk (Lugansk)17 °C  Simferopol15 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta16 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wobei auch viele normale PKWs rumfahren. Allerdings kommt man mit einem richtigen gefederten mit breiten Reifen halt schneller vorwärts abseits der Hauptstraßen. Und will man in die richtig schönen...“

„Auf der Strecke von Lemberg Richtung Odessa mußte ich im Kreisverkehr eine 2. Runde einlegen, weil ich mich zu sehr auf die anderen Autos konzentriert habe.)) Du hast Recht, Frank. Die Ampeln mit den...“

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“

„Hatte ich schon mal gesehen und mich gefragt was das soll ...“

„Ach so, ihr seit wohl hinter Uman sozusagen "querfeldein" direkt nach Mykolajiw gefahren (?) So direkt bin ich da wohl noch nicht lang. Letztes Jahr war ich auch Uman-Odessa unterwegs und da ich noch viel...“

„Ja Frank, mit Navi...))) Zurück, nach Hamburg bin ich von Odessa zuerst auf der E95, dann auf der E40 Richtung Lemberg gefahren. Wir haben noch einmal in der UA übernachtet... Alles Top Straßen! Der...“

„Ja, wir sind mit dem Navi gefahren, da mein Handy ein Roaminglimit hat und das Handy meiner Frau noch keine UA-Sim hatte. Irgendwann kamen wir ja dann auch auf eine Strecke, die Abschnittsweise ausgebaut...“

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“

„Servus Leute, nach 3 Wochen Ukraine-Urlaub mit dem Auto bin ich wieder am Schaffen... Warum bin ich kein Rentner? Also los, doch vorher noch einen gutgemeinten Rat! Kauft euch ein anständiges Navi! Oder...“

„Also mit Dorohusk hast dich bestimmt vertan. Meinst Medyka? Da bin ich noch nie drüber, nach der Grenz-HP stehen da in der Regel die meisten Fahrzeuge. Ja vor 5 Jahren war die Strecke direkt nach Uman...“

„Gibt es hier einen Übersetzungsfehler? 280 Millionen griwna für 100 mitarbeiter, das sind 2,8 Millionen Griwna gehalt. Also 89000 Euro. Ist das pro jahr? oder 10 Jahre?“

„! Und ich shee das genau jetzt in China ein Sack reis umfällt.“

„Also da hilft nur eines, parkhäuser bauen. Wenn man sich anschaut, wie viel Wohnungen gebaut werden ohne Parkplätze, man muss sich nicht wundern. Für mich war das abzusehen. Am besten man entscheidte...“

„Hallo Robin 427 Ich fahre seit über 4 Jahren die Strecke von Acheresleben nach Izmail über Odessa mindestens einmal im Jahr.Also die polnische A 4 bis Przemisl,dann nach Dorohusk/Shegeni,weiter über...“

„Googel fahre ich auch regelmäßig nach Odessa, auf der Strecke ein paar Baustellen und Straße schlecht! Aber die kürzeste und schnellst strecke dank Googel. Viel spaß bin gerade wieder zu Hause angekommen“

„Danke für die Erklärung mit der grünen Karte, das habe ich vollkommen falsch interpretiert.. da frage ich nochmal nach. mein Schwager wird auch nochmal bei einer seriöseren Agentur nachfragen.. die...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„Vor "Pandemie" schaffen Briefe von Hamburg nach Slowjansk in 9-16 Tagen. In "Pandemie" über Kiew dauert Briefzustellung 2-3 Wochen. Flug Frankfurt-Kiew war jeden Montag. Nach Juli 2021 Briefe fliegen...“