FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Der Block Julia Timoschenko entzieht abtrünnigem Rybakow das Mandat

0 Kommentare

Der Parteitag des Blockes Julia Timoschenko (BJuT) entzog dem Parlamentsabgeordneten Igor Rybakow das Abgeordnetenmandat.

Wie dem Korrespondenten von “UNIAN“ ein Informant bei BJuT meldete, wurde der entsprechende Beschluss auf dem heutigen Parteitag gefasst. Der Parteitag fand hinter geschlossenen Türen ohne Pressevertreter statt.

Außerdem, wurde auf dem Kongress der Entzug von Mandaten einer Reihe von Abgeordneten regionaler Räte beschlossen.

Der Informant teilte ebenfalls mit, dass auf dem Kongress die Entscheidung getroffen wurde, keine Kommentare zu geben und offiziell die Beschlüsse des Blockes nicht zu veröffentlichen. Wodurch diese Entscheidung hervorgerufen wurde, teilte der Informant der Nachrichtenagentur nicht mit.

Wie “UNIAN“ bereits meldete, erklärte der Parlamentsabgeordnete von BJuT Igor Rybakow seinen Austritt aus der Koalition. Außerdem, wurde am 27. Juni die Entscheidung des Verfassungsgerichtes bekannt, in der insbesondere die Regelungen der Paragraphen 5 und 6 des Artikels 13 des Gesetzes “Über den Status des Parlamentsabgeordneten der Ukraine” zum Recht des Abgeordneten frei aus Fraktionen auszutreten oder in keiner der registrierten Parlamentsfraktionen zu sein, für nicht verfassungsgemäß erklärt.

Quelle: UNIAN.NET

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 174

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VKontakte, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)6 °C  Ushhorod2 °C  
Lwiw (Lemberg)7 °C  Iwano-Frankiwsk8 °C  
Rachiw4 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil7 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)4 °C  
Luzk7 °C  Riwne7 °C  
Chmelnyzkyj4 °C  Winnyzja4 °C  
Schytomyr4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)4 °C  
Tscherkassy6 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)6 °C  
Poltawa6 °C  Sumy5 °C  
Odessa9 °C  Mykolajiw (Nikolajew)10 °C  
Cherson9 °C  Charkiw (Charkow)8 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)7 °C  Saporischschja (Saporoschje)8 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)8 °C  Donezk12 °C  
Luhansk (Lugansk)11 °C  Simferopol13 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta10 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Hallo maikseins, habe Dir gerade ein PN gesendet...“

„Da hast du ja eine Leiche ausgebuddelt...“

„Danke für den Link. Laut dem Ergebnis dort habe ich oben richtig gerechnet. Bin stolz auf mich. Für die paar Tage die ich gelegentlich in der Ukraine bin muss ich über sowas nicht nachdenken.“

„Der Nationalismus in der Ukraine ist älter als die "Geschehnisse im Osten". Viel älter. Aber ich nenne es mal als unvermeidliches Schicksal dieses Landes. Was sie draus machen werden sie selber am besten...“