FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Poltawa soll ein Tourismuszentrum erhalten

Poltawa hat mit der Russischen Föderation die Gründung eines Tourismuszentrums auf dem Feld der Schlacht von Poltawa bis 2020 vereinbart.

Darüber informierte der Bürgermeister Poltawas Andrej Matkowskij Journalisten unter Verweis auf die Vereinbarung mit der russischen Delegation unter Leitung des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters in der Ukraine, Wiktor Tschernomyrdin.

Seinen Worten nach, gelang es der Regierung zum 300. Jahrestag der Schlacht von Poltawa, der am 27. Juni begangen wird, nur ein Minimalprogramm an Arbeiten zur Restauration der Denkmäler, die anlässlich der Schlacht errichtet wurden, umzusetzen.

“Das Ergebnis des heutigen Treffens ist: wir haben vereinbart, dass am 27. Juni 2009 unsere gemeinsame Arbeit und Zusammenarbeit nicht enden wird, wir verwirklichen das Ziel der Konzeption der Vorbereitung des Feldes als Tourismuszentrum für Menschen aus unterschiedlichen Ländern. Wir werden etappenweise alle Schanzen und Denkmäler restaurieren”, sagte Matkowskij.

Seinen Worten nach, werden die russische und die ukrainische Seite im Laufe von zehn Jahren eine etappenweise Restauration von zehn Verschanzungen, anderen Denkmälern und eine vollständige Rekultivierung des Feldes der Poltawaer Schlacht (100 Hektar) für die Errichtung eines Komplexes mit historischen Exponaten durchführen.

“Wenn wir im Verlaufe der zehn Jahre wenigstens ein Zehntel dessen machen, was wir im Laufe dieses Jahres taten, dann werden wir die Möglichkeit haben innerhalb von zehn Jahren hier ein touristisches Zentrum zu besitzen. Und es werden Japaner und Chinesen hierher kommen, Poltawaer Quarkklöße/Galuschki essen und sich vergnügen”, betonte Matkowskij.

Die russische Delegation hatte sich am 25. Mai mit dem Gang der Arbeiten an den historischen Objekten vertraut gemacht, die den Ereignissen der Schlacht von Poltawa gewidmet sind, insbesondere mit der Restauration der Gräber der russischen Kämpfer, dem Museum Iwan Pawlowskijs, dem Versöhnungsbogen und der Wiedererrichtung der Verschanzungen.

“Sie gründen einen Komplex, der in die Historie eingehen und Jahrhunderte wirken wird”, betonte Tschernomyrdin.

Am 27. Juni 2009 – ist der 300. Jahrestag der Schlacht von Poltawa, wo die Ankunft von Touristenmassen erwartet und eine internationale wissenschaftliche Konferenz veranstaltet wird.

Die Schlacht von Poltawa, welche den Ausgang des Nördlichen Krieges entschied, fand am 27. Juni (8. Juli nach altem Kalendar) 1709 statt.

An ihr waren die russische Armee Peter I. und die schwedische von Karl XII. beteiligt.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 365

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod-2 °C  
Lwiw (Lemberg)3 °C  Iwano-Frankiwsk5 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)-2 °C  
Luzk3 °C  Riwne3 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa4 °C  Sumy0 °C  
Odessa2 °C  Mykolajiw (Nikolajew)8 °C  
Cherson7 °C  Charkiw (Charkow)5 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)6 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)2 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol3 °C  
Sewastopol10 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Ich hätte Nordstream 2 nie gebaut! Aber sie ist nicht allein das Problem, auch in der Türkei gibt es eine neue Pipeline- Merkel wird versuchen, dass die ukrainische Pipeline erhalten bleibt, aber letztendlich...“

„Die Bewohner der Krim hatten ihre Freiheit in ihrer autonomen Republik und vor 5 Jahren sah auch Russland etwas besser aus als heute. Die Richtung war auch damals klar! Die fehlende Freiheit merkt man...“

„Nirgendwo, außer in Nordkorea, ist die Dispretanz zwischen Wirtschaft und Armee größer, als in Russland. Deshalb sollte Russland den Anfang machen“

„Liebe Steffi, Kannst du dir vorstellen wie gefährlich es für jemandem ist einen Koffer oder Karton über die Grenze zu bringen, die er selber nicht gepackt hat??? Ich würde das niemals machen!!! Sorry....“

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“