FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Timoschenko wird keine Zensur in der Ukraine einführen

Die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, verspricht, dass sie keine Zensur in den Massenmedien zulassen wird.

Wie UNIAN berichtet, erklärte sie dies gestern Live im Programm des Fernsehsenders “Ukrajina” (bei “Schuster Live”).

“Ich werde niemals im Leben Zensur zulassen”, erklärte Timoschenko als Antwort auf die von Journalisten ausgesprochenen Befürchtungen, dass im Falle ihres Sieges bei den Präsidentschaftswahlen eine Zensur in den Massenmedien eingeführt werden könnte.

Außerdem verlieh sie ihrer Befriedigung bezüglich der Entscheidung des Petschersker Gerichtes in der Hauptstadt zum Verbot von “unredlicher” Werbung Ausdruck, welche die Tätigkeit der Premierministerin betraf. Timoschenko hob hervor, dass dieser Entscheid absolut dem geltenden Werbegesetz entspricht.

Sie unterstrich, dass man notwendigerweise “schwarze” Werbung, die an ihre Adresse gerichtet mit dem Wort “Wona” verbreitet wurde (es bezieht sich auf eine landesweite Werbekampagne der Premierministerin, die immer mit dem Satz endet “Wona prazuje/Sie arbeitet”) und Kritik, die in der Ukraine bereits niemand mehr verbieten kann. “Mir scheint, dass in unserem Land bereits niemand mehr Kritik verbieten wird und kein Gericht dies niemals mehr machen kann”, erklärte die Premierin.

In ihrer Präsidentschaftswahlkampagne versprach Timoschenko keinen “schwarzen Humor” zu verwenden.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 204

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VKontakte, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)12 °C  Ushhorod6 °C  
Lwiw (Lemberg)10 °C  Iwano-Frankiwsk9 °C  
Rachiw9 °C  Jassinja6 °C  
Ternopil10 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  
Luzk11 °C  Riwne11 °C  
Chmelnyzkyj10 °C  Winnyzja13 °C  
Schytomyr11 °C  Tschernihiw (Tschernigow)12 °C  
Tscherkassy14 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)13 °C  
Poltawa12 °C  Sumy11 °C  
Odessa15 °C  Mykolajiw (Nikolajew)16 °C  
Cherson16 °C  Charkiw (Charkow)11 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)14 °C  Saporischschja (Saporoschje)13 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)13 °C  Donezk10 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol14 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta11 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Im übrigen würde es mich interessieren wo du diese Antwort bekommen hast. Nicht unbedingt glaubwürdiger wenn man keine Quelle hat. Zudem werde ich garantiert niemand losschicken bevor es mir lohnenswert...“

„Hallo maikseins, habe Dir gerade ein PN gesendet...“

„Da hast du ja eine Leiche ausgebuddelt...“

„Danke für den Link. Laut dem Ergebnis dort habe ich oben richtig gerechnet. Bin stolz auf mich. Für die paar Tage die ich gelegentlich in der Ukraine bin muss ich über sowas nicht nachdenken.“