google+FacebookVKontakteTwitterMail

Ukraine setzt Waffenlieferungen für Georgien fort

Die Ukraine plant nicht die Lieferungen von Produkten für Rüstungs- und Spezialzwecke nach Georgien einzustellen, solange nicht ein entsprechendes Verbot erlassen wird, erklärte Sergej Bondartschuk, der Generaldirektor von UkrSpezExport, des staatlichen Unternehmens für den Import und Export von Produkten und Dienstleistungen militärischer und spezieller Bestimmung.

“Ja, solange wie keine Verbote in Bezug auf die Lieferungen nach Georgien erlassen werden, werden wir unsere Verpflichtungen gegenüber unseren Partnern erfüllen.”, sagte er.

Auf die Frage antwortend, was die Ukraine nach Georgien genau liefert, antwortete Bondartschuk, dass dies davon abhängt, was die georgische Seite nachfragt. Er versicherte gebenfalls, dass während des Konfliktes im Kaukasus es keine Anfragen für neue Verträge von Georgien gab.

Über die Lieferanteile an Bewaffnung für Georgien an der allgemeinen Exportmenge redend, teilte S. Bondartschuk mit, dass nach Georgien etwa 6% geht und in die Russische Föderation etwa 28%. Seinen Worten nach, ändern sich die Liefermengen von Jahr zu Jahr praktisch nicht.

Gemäß den Daten der UNO, wurde die Ukraine zu einem Schlüssellieferanten für Militärtechnik und -ausrüstungen nach Georgien. Außer bei der Ukraine kaufte das offizielle Tbilissi/Tiflis Waffen bei Israel, Bulgarien, den USA, Tschechien und Polen.

Die Frage zu den Lieferungen von ukrainischer Ausrüstung nach Georgien erhob Russland. Gleichzeitig verkaufte die Russische Föderation 2007 Waffen in 14 Staaten der Erde. Hauptimporteure waren: Algerien, Venezuela, Kasachstan, Aserbaidschan, Indien und Bangladesh.

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 235

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Verhaftung von Igor Guschwa, des Chefredakteurs von Strana.ua, ein Angriff auf die Pressefreiheit?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)29 °C  Ushhorod27 °C  
Lwiw (Lemberg)28 °C  Iwano-Frankiwsk26 °C  
Rachiw29 °C  Ternopil27 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)27 °C  Luzk28 °C  
Riwne28 °C  Chmelnyzkyj28 °C  
Winnyzja28 °C  Schytomyr28 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)29 °C  Tscherkassy30 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)30 °C  Poltawa29 °C  
Sumy26 °C  Odessa28 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)29 °C  Cherson29 °C  
Charkiw (Charkow)29 °C  Saporischschja (Saporoschje)29 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)30 °C  Donezk32 °C  
Luhansk (Lugansk)30 °C  Simferopol26 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta23 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Pressefreiheit auf ukrainisch»

«Zusammenfassend wollte sich Herr Martschenko im verbesserungswürdigen Deutsch wohl ausdrücken , dass für bekennende Transe...»

«Kollege,das ist ein deutsches Forum. Ihren Beitrag habe ich nun 10x durchgelesen,und immer noch nicht ist mir klar was sie...»

«Trotzdem ist gefährlich dort zu leben als offener homosexuelle offener Bi-sexuelle offene Transfrau oder offener Trannsmann,...»

franzmaurer in Putin mit Kohlensäure

«Und was die Vorwürfe des "russischen Imperialismus" betrifft, so begibt sich die Ukraine doch auf den Weg vom alten Imperialismus...»

franzmaurer in Putin mit Kohlensäure

«Schlagwörter wie "Hauptagenten" sind doch genau solche, welche vom Kreml gegen die Opposition benutzt werden. In der Hinsicht...»

KOLLEGGA mit 144 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren