FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die ukrainischen Streitkräfte haben 50 % ihrer Panzer modernisiert

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Die Ukraine verfügt immer noch nicht über die Mittel für eine vollständige Modernisierung der militärischen Ausrüstung, aber die Teilmodernisierung wird erfolgreich durchgeführt. Dies sagte Generalleutnant Valeriy Zaluzhnyy, Oberbefehlshaber der ukrainischen Streitkräfte, in einem Interview mit Radio Svoboda.

Ihm zufolge wird die Erneuerung der Rüstung stattfinden, da der Staat über die entsprechenden Mittel verfügt und die Arbeiten bereits im Gange sind.

„Es wird von der Fähigkeit des Staates abhängen, unsere Bedürfnisse zu befriedigen. Der Bedarf dafür ist in der Tat vorhanden. Es gibt sie wirklich! Auch dort müssen Panzer und Hubschrauber ersetzt werden“, sagte er.

Als Beispiel für die Modernisierung nannte Zaluzhny die Mi-8MSB-Hubschrauber.

„Von diesem Hubschrauber aus der Sowjetzeit ist nur noch ein Rumpf übrig, alles andere wird in der Ukraine hergestellt“, sagte er.

Von den Panzern ist nach Angaben des Kommandeurs inzwischen die Hälfte aufgerüstet worden.

„Wir können also heute keine 100-prozentige Modernisierung derselben Panzer anbieten, aber 50 Prozent von ihnen sind bereits modernisiert. Auch von dem sowjetischen Panzer ist nur noch die Hülle übrig“, sagte Zaluzhny.

Er fügte hinzu, dass die Modernisierungsarbeiten im Gange seien.

Zuvor hatte Zaluzhnyy erklärt, dass die ukrainischen Streitkräfte den Abzug der russischen Truppen aus Weißrussland nach der Übung nicht bemerkt hätten.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Produktion des Oplot-Panzers in Charkiw abgeschlossen

Übersetzer:    — Wörter: 245

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)10 °C  Ushhorod16 °C  
Lwiw (Lemberg)13 °C  Iwano-Frankiwsk15 °C  
Rachiw12 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil8 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  
Luzk10 °C  Riwne9 °C  
Chmelnyzkyj10 °C  Winnyzja10 °C  
Schytomyr9 °C  Tschernihiw (Tschernigow)9 °C  
Tscherkassy9 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa8 °C  Sumy7 °C  
Odessa14 °C  Mykolajiw (Nikolajew)12 °C  
Cherson12 °C  Charkiw (Charkow)9 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)10 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk10 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo Thorsten, ich freu mich auf weitere Infos von Dir, da wir im Laufe des nächsten Jahres auch in die Odessa Gegend umziehen werden. Vielleicht können wir die ein oder andere Erfahrung austauschen....“

„Hi, bzgl. Impfung in der Ukraine scheint es ausreichend Impfstoff zu geben für diejenigen die sich impfen lassen wollen. Eine Bekannte ist mit Biontech vollständig geimpft. Ihr Nachwuchs ebenfalls. Und...“

„Hallo in die Runde, wie ich lese ist die Ukraine aktuell wieder als Hochrisikogebiet eingestuft. Meine Verlobte und ihre beiden Kids (13 und 5) wollen bald nach Deutschland einreisen. Sie wird sich in...“

„Hallo zusammen, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen...Ich möchte an mein Bekannte und ihren Mann ein Paket zu Weihnachten schicken. Nun bin ich unsicher was ich da alles reinpacken darf wegen Zoll...“