google+FacebookVKontakteTwitterMail

Wüste Schlägerei im Parlament

Abgeordnete der Partei der Regionen kontrollieren das Präsidium der Werchowna Rada.

Die Blockade des Präsidiums und der Redetribüne der Werchowna Rada von heute Morgen durch Vertreter des Blocks Julia Tymoschenko, wurde am Abend von Abgeordneten der Partei der Regionen mit Gewalt gebrochen. Dabei kam es im Sitzungssaal zu einer Schlägerei zwischen den Abgeordneten des Blocks Julia Tymoschenko und der Partei der Regionen, bei der die Vertreter von BJuT unterlagen. Zum Parlament wurde ein Krankenwagen gerufen, um die BJuT Vertreter Wolodymyr Bondarenko und Mychajlo Wolynez ärztlich zu versorgen.

Bei Wolynez floss am Kopf Blut und sein Kiefer war anscheinend gebrochen. Er erzählte, dass er mit einem Stuhl auf den Kopf geschlagen wurde. Den Familiennamen des Abgeordneten konnte er nicht nennen, doch sagte er, dass er sich dessen Gesicht gemerkt hätte.

Bondarenko zeigte hingegen blaue Flecken an seiner rechten Hand vor.

“Mich hat der ‘Regionale’ Wolkow vom Präsidium weg gestoßen und Heller versuchte mich zu schlagen. Den Fleck an der Hand erhielt ich nach einem Schlag mit einem Stuhl, den Salamatin heranbrachte”, sagte er.

Außerdem wurden dem BJuT Abgeordneten Jurij Prokoptschuk von Vertretern der Partei der Regionen die Ärmel seines Sakkos abgerissen.

Vertreter der Partei der Regionen möchten scheinbar bis zum nächsten Morgen die Tribüne bewachen und BJuT hat den Sitzungssaal verlassen.

“Wir mussten das Parlament für die normale Arbeit freimachen, denn das Land kann nicht ohne den Haushalt leben”, sagte Oleh Zarjow, von der Partei der Regionen. Spätestens bis zum 24. Dezember soll der Haushalt für 2011, der eigentlich bereits im September verabschiedet werden soll, in der zweiten Lesung beschlossen werden.

Quellen:
Ukrajinska Prawda
Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 278

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)23 °C  Ushhorod24 °C  
Lwiw (Lemberg)22 °C  Iwano-Frankiwsk22 °C  
Rachiw23 °C  Ternopil19 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)22 °C  Luzk23 °C  
Riwne23 °C  Chmelnyzkyj21 °C  
Winnyzja21 °C  Schytomyr21 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)23 °C  Tscherkassy21 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)22 °C  Poltawa20 °C  
Sumy21 °C  Odessa24 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)25 °C  Cherson24 °C  
Charkiw (Charkow)21 °C  Saporischschja (Saporoschje)23 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)24 °C  Donezk23 °C  
Luhansk (Lugansk)20 °C  Simferopol19 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta18 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

Хулио Капительман in Die Krim: Drei Jahre unter russischer Kontrolle

«Ihre Aussage "...typisch russisch verlogen" ist rassistisches 'hate speach' und müsste umgehend an die von Herrn Maas und...»

«Eie? Esotheriker? Krin? leered? authark? Um an einer Diskussion halbwegs normal teilnehmen zu können sollten sie die Grundzüge...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Eie gesagt Korruption ist ein problem dem langsam angegangen werden kann. An Ihrer komma setzung, kann man die deutsche sprache...»

«Und schon wieder schafft es Genosse Alexandrewitsch,auch nur einen korrekten deutschen Satz zu formulieren. Immer wieder...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Okay, korruptesind ein problem. Aber was haben paar tausend jugendliche schon zu melden? Es ist nicht die Ukraine wo sie...»

«Das, was Sie da behaupten, ist reine Propaganda, typisch russisch verlogen. In jedem Fall ist das, was Sie da von sich geben,...»

«Und jetzt rudert VV ganz schön zurück: http://korrespondent.net/sh...»

KOLLEGGA mit 143 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren