google+FacebookVKontakteTwitterMail

Körperschaftssteuer in der Ukraine

Steuerzahler

Steuerzahler der Körperschaftsteuer sind Unternehmen, die steuerliche Residenten in der Ukraine sind und die Einkommen sowohl in der Ukraine als auch im Ausland erzielen. Steuerzahler der Körperschaftsteuer sind auch solche juristischen Personen, die zwar keine steuerlichen Residenten in der Ukraine sind, die aber in der Ukraine Profite machen.

Steuersatz

Der Basissteuersatz der Körperschaftsteuer in der Ukraine ist fest und liegt gegenwärtig bei 18 Prozent.

In bestimmten Fällen werden auch andere Sätze der Körperschaftsteuer angewandt, wie z.B.:

  • 3 Prozent bei Verträgen für Nichtlebensversicherung;
  • 0 Prozent bei der Ausführung einer Versicherungstätigkeit in Bezug auf die langfristige Lebensversicherung, freiwillige Krankenversicherung und im Rahmen der nichtstaatlichen Rentenversicherung;
  • 10 Prozent bei der Tätigkeit der Ausgabe von Losen und der Durchführung von Lotterien, Glücksspielen mit der Verwendung von Spielautomaten;
  • 0, 4 oder 12 Prozent bei dem Einkommen von Nichtresidenten aufgrund von Versicherungsverträgen (je nach dem Versicherungsfall);
  • 6 Prozent für die Summe der Fracht, die von einem Residenten an einen Nichtresidenten auf Frachtverträge gezahlt wird;
  • 15 Prozent für die Residenten oder ständige Vertretungen in der Ukraine, die Zahlungen an Nichtresidenten vom Einkommen vornehmen, das in der Ukraine erzielt wurde;
  • 20 Prozent für Residenten, die Auszahlungen an Nichtresidenten für die Werbung und den Vertrieb der Produktion leisten.

Objekt der Besteuerung

Objekt der Besteuerung ist das Einkommen mit einer Herkunftsquelle aus der Ukraine oder aus dem Ausland. Der Umfang des Gewinns wird durch eine Korrektur des finanziellen Ergebnisses vor Steuern festgesetzt, das gemäß den Standards der Buchhaltung der Ukraine oder den internationalen Standards der Finanzberichterstattung bestimmt wird.

Besonderheiten der Besteuerung

Korrektur des finanziellen Ergebnisses

Die Korrektur des finanziellen Ergebnisses kann wie folgt erfolgen:

1) Abschreibung
Das finanzielle Ergebnis vor Steuern wird erhöht:

  • um die Summe der berechneten Abschreibung;
  • um die Summe der Herabsetzung und der Verluste von der Verringerung der Nutzbarkeit der Sachanlagen oder der nicht materiellen Aktiva, die in die Ausgaben der Berichtsperiode gemäß den nationalen Standards der Buchführung oder den internationalen Standards der Finanzberichterstattung einbezogen werden;
  • um die Summe des Restwerts des bestimmten Objekts der Sachanlagen oder der nichtmateriellen Aktiva, der gemäß den nationalen Standards der Buchführung festgestellt wird, im Falle der Liquidierung oder des Verkaufs eines solchen Objekts.

Das finanzielle Ergebnis vor Steuern wird verringert:

  • um die Summe der berechneten Abschreibung der Sachanlagen oder der immateriellen Aktiva;
  • um die Summe des Restwerts des bestimmten Objekts der Sachanlagen oder der immateriellen Aktiva, im Falle der Liquidierung oder des Verkaufs eines solchen Objekts;
  • um die Summe der Nachbewertung und des Nutzens von einer Wiederherstellung der Nützlichkeit der Sachanlagen oder der immateriellen Aktiva innerhalb der vorläufig verlegten Grenzen zu den Ausgaben der Bewertung und der Verluste von einer Herabsetzung der Nützlichkeit der Sachanlagen gemäß den nationalen Standards der Buchführung oder den internationalen Standards der Finanzberichterstattung.

2) Sicherung für den Ersatz der bevorstehenden Ausgaben

Das finanzielle Ergebnis vor Steuern wird erhöht:

  • um die Summe der Ausgaben für die Bildung der Rücklagen und der Absicherung für den Ersatz von zukünftigen Ausgaben gemäß den nationalen Standards der Buchführung oder den internationalen Standards der Finanzberichterstattung.

Das finanzielle Ergebnis vor Steuern wird verringert:

  • um die Summe der Ausgaben, die für die Rechnung der Rücklagen und der Absicherungen ausgegeben werden, die gemäß den nationalen Standards der Buchführung oder den internationalen Standards der Finanzberichterstattung gebildet worden sind;
  • um die Summe der Korrektur (der Verringerung) der Rücklagen und der Sicherheiten für die Zahlung der bevorstehenden Ausgaben, um die das finanzielle Ergebnis bis zur Besteuerung gemäß den nationalen Standards der Buchführung oder den internationalen Standards der Finanzberichterstattung erhöht worden ist.

3) Rücklagen der zweifelhaften Schulden

Das finanzielle Ergebnis vor Steuern wird erhöht:

  • um die Summe der Ausgaben für die Bildung der Rücklage für die zweifelhaften Schulden gemäß den nationalen Standards der Buchführung oder den internationalen Standards der Finanzberichterstattung;
  • um die Summe der Ausgaben von der Abschreibung der Verschuldung, dazu die Summe der Rücklage für die zweifelhaften Schulden.

Das finanzielle Ergebnis vor Steuern wird verringert:

  • um die Summe der Korrektur (Herabsetzung) der Rücklage der zweifelhaften Schulden, um die das finanzielle Ergebnis vor Steuern gemäß den nationalen Standards der Buchführung oder den internationalen Standards der Finanzberichterstattung erhöht worden ist.

Mehr über die Steuern in der Ukraine, darunter auch über die Besonderheiten der Besteuerung von Nichtresidenten, über die Umsatzsteuer, Einkommenssteuer, Immobiliensteuer usw. finden Sie in der DLF Broschüre .

Autor:   Igor Dykunskyy — Wörter: 740

Kontakt:

Igor Dykunskyy, LL.M (Universität Augsburg)
zugelassener Rechtsanwalt in der Ukraine

DLF attorneys-at-law
Torus Business Centre
17d Hlybochytska Street
UA-04050 Kyiv
T +380 44 384 24 54
F +380 44 384 24 55
www.DLF.ua

Kontaktformular




Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 6.3/7 (bei 3 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Vier Jahre später: Hat sich der Euromaidan für die Ukrainer gelohnt?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)1 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja-1 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)2 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa-1 °C  Sumy-1 °C  
Odessa4 °C  Mykolajiw (Nikolajew)3 °C  
Cherson3 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)2 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)1 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)6 °C  Simferopol2 °C  
Sewastopol7 °C  Jalta6 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Ein sehr sachlicher Beitrag!»

«Ein Staat geht nie bankrott! Ich kannte auch die Prognosen der Finanzen von 2017! Es ist schon offentsichtlich, dass die...»

«Nein, bitte, schreib weiter.»

«Hier sind doch zu viele Trolle, die immun gegen jede Wahrheit sind! Russland hat den Donbass zu 100 % besetzt.Welchen Kompromiß...»

«"typisch ukrainisch verlogen" - Genau so gibt sich die Ukraine!»

«Da muß ich etwas Essig in den Wein eingießen. Ein Gruppenzweiter wird sich nicht für die Relegation qualifizieren. Sollte...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren