FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

"Naftogas Ukrainy" weist Gewinn für 2008 aus

Der NAK (Nationalen Aktiengesellschaft) “Naftogas Ukrainy” gelang es das letzte Jahr mit einem Gewinn von 11,6 Mrd. Hrywnja (ca. 1,05 Mrd. €) gegenüber Verlusten in 2007 von 12,8 Mrd. Hrywnja (damals ca. 1,7 Mrd. €) abzuschließen. Diese starke Verbesserung der Finanzwerte des Unternehmens erklärt man mit einem Aufschub bei der Steuerzahlung. Doch Marktteilnehmer verbinden die Erhöhung der Gewinne damit, dass die NAK 11 Mrd. Kubikmeter Gas verkauft hat, die “UkrGas-Energo” und “UkrNafta” gehören, ohne bei diesen Unternehmen abzurechnen.

Der unkonsolidierte Reingewinn der NAK “Naftogas Ukrainy” betrug im Jahr 2008 nach ukrainischen Buchhaltungsstandards 11,5 Mrd. Hrywnja, wo das Unternehmen im Jahr 2007 noch Verluste in Höhe von 12,8 Mrd. Hrywnja ausgewiesen hatte, teilte das Unternehmen am Freitag im System der Informationsoffenlegung der Staatlichen Kommission für Wertpapiere und Wertpapiermärkte. Gemäß dem Finanzbericht erhöhten sich die Einnahmen der NAK vom Verkauf von Waren und Dienstleistungen im letzten Jahr um das 2,3 fache – auf 50,5 Mrd. Hrywnja (heute ca. 4,6 Mrd. €). Die Betriebseinnahmen stiegen um das 2,9-fache auf 33,4 Mrd (heute ca. 11 Mrd. €). Hrywnja, wo sich die Betriebsausgaben um 1/3 auf 14,4 Mrd. Hrywnja (heute ca. 1,3 Mrd. €) verringerten. Die langfristigen Verbindlichkeiten erhöhten sich im Verlauf des Jahres um das 1,7-fache auf 20,2 Mrd. Hrywnja (ca. 1,8 Mrd. €).

Der Pressesprecher der NAK “Naftogas Ukrainy”, Walentin Semljanskij, erklärte den Anstieg der Gewinne des Unternehmens mit Zahlungsaufschüben bei den Steuern. Im Oktober letzten Jahres hatte das Kabinett der Minister dem Monopolisten einen Aufschub bei der Zahlung von 3,9 Mrd. Hrywnja (heute ca. 354 Mio. €) bis Oktober diesen Jahres gewährt. Den Worten eines Informanten des “Kommersant-Ukraine“ in der Abteilung der Erdöl, Erdgas und erdölverarbeitenden Industrien des Energieministeriums nach, fand der Gewinnanstieg ebenfalls auf Kosten dessen statt, dass “Naftogas” seit April letzten Jahres damit begann Erdgas an Industriekunden zu verkaufen. “Der Preis stieg das ganze letzte Jahr und die Rentabilität dieser Operationen erreichte in einzelnen Monaten 25%. ‘Naftogas’ verdiente daran etwa 4 Mrd. Hrywnja (heute ca. 364 Mio. €)”, erzählte der Gesprächspartner dem “Kommersant-Ukraine“.

Übrigens, Marktteilnehmer betonen noch einen weiteren Faktor, der es der NAK erlaubte diesen Rekordgewinn zu erzielen. Beim Pressedienst von “UkrGas-Energo” (50% gehören “Naftogas”) erzählt man, dass der Monopolist im vorigen Jahr 8 Mrd. Kubikmeter Gas von “UkrGasEnergo” verkauft habe: “‘Naftogas’ geht davon aus, dass sie, als Aktionär von ‘UkrGas-Energo’, das Recht hatten über dieses Gas nach eigenem Gutdünken zu verfügen, doch juristisch ist das nicht so”. Derzeit ficht “UkrGasEnergo” den Verkauf des Gases vor Gericht an. Außerdem, hat die NAK angeblich 3 Mrd. Kubikmeter Gas, die “UkrNafta” (50% + 1 Aktie gehören “Naftogas”, 42% der Gruppe “Privat”) gehören verkauft, bekräftigt ein Informant des “Kommersant-Ukraine“ beim Unternehmen. Seinen Worten nach, wurde das Gas bislang noch nicht abgerechnet, da der Preis, der von “Naftogas” vorgeschlagen wurde, von “Ukrnafta” nicht akzeptiert wird. Das Unternehmen strebt danach vor Gericht das Recht zum Verkauf des Gases aus eigener Produktion zum Preis von 1.450 Hrynwja (ca. 132 €) pro tausend Kubikmeter an Industriekunden zu erreichen, wo “Naftogas” darauf bestand, dass sie die Bevölkerung für 465 Hrywnja (ca. 42 €) pro tausend Kubikmeter versorgen müssen (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 22. Januar).

Der Meinung des Mitgliedes des Ausschusses der Werchowna Rada zu Energiofragen, Andrej Seliwarow nach, können “UkrGas-Energo” und “UkrNafta” vor Gericht Schadensersatz fordern, ausgehend vom Gaspreis bei dessen Verkauf an Industrieverbraucher. “In diesem Fall muss ‘Naftogas’ ihnen 15,9 Mrd. Hrywnja (ca. 1,4 Mrd. €) zahlen. Und das bedeutet, dass real die Arbeit des Unternehmens im letzten Jahr verlustreich war”, betont der Stellvertreter des Generaldirektors des wissenschaftlich-technischen Zentrums “Psicheja”, Gennadij Rjabzew.

Oleg Gawrisch

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 672

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Was war die Regierungszeit von Präsident Petro Poroschenko für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod15 °C  
Lwiw (Lemberg)17 °C  Iwano-Frankiwsk19 °C  
Rachiw21 °C  Jassinja13 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)19 °C  
Luzk19 °C  Riwne19 °C  
Chmelnyzkyj19 °C  Winnyzja18 °C  
Schytomyr19 °C  Tschernihiw (Tschernigow)17 °C  
Tscherkassy18 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)17 °C  
Poltawa17 °C  Sumy16 °C  
Odessa24 °C  Mykolajiw (Nikolajew)17 °C  
Cherson17 °C  Charkiw (Charkow)16 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)18 °C  Saporischschja (Saporoschje)18 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)18 °C  Donezk18 °C  
Luhansk (Lugansk)16 °C  Simferopol19 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta19 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

kauschat in Unser Sudetenland

«Interessanter Vergleich: tatsächlich so einige Parallelen. Noch hat "der Westen" nicht die Annektion auch offiziell akzeptiert....»

Wolfgang Krause in Wir müssen hier leben

«Verglichen mit anderen Kommentaren ist dieser erfreulicherweise so geschrieben das er den Versuch wagt unterschiedliche Meinungen...»

Густаво Фан Хоовен in Wir müssen hier leben

«Zunächst vermittelt der Artikel den Eindruck einer neutralen Zustandsbeschreibung. Die Bezeichnungen "pro-sowjetisch" und...»

«Ich finde den Kommentar des Übersetzers nicht ganz glücklich, da er dazu einlädt, Dinge zu "vereinfachen". Ob die Antwort...»

«Würden sich die Menschen der Ukraine doch auf die Machnobewegung besinnen, die ganze Welt könnte Hoffnung schöpfen. Der...»

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 29 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren