FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Warum konnten sich BJuT und die Partei der Regionen nicht einigen?

0 Kommentare

Danach als klar wurde, dass in der Werchowna Rada keine Koalition zwischen der Partei der Regionen und dem Block Julia Timoschenko (BJuT) zustande kommt, versuchte der “Kommersant-Ukraine“ zu klären, warum die zwei größten Fraktionen sich nicht einigen konnten. Wie sich herausstellte, konnten sich die Seiten nicht über das Format der Teilnahme an den Präsidentschaftswahlen 2010 einigen – Julia Timoschenko weigerte sich die Idee der Wahl des Präsidenten im Parlament zu unterstützen. Bei der Partei der Regionen dementiert man bereits selbst die Tatsache, dass man Verhandlungen mit BJuT geführt hat.

Das, eine Koalition zwischen dem Block Julia Timoschenko und der Partei der Regionen nicht zustande kommt, wurde bereits am Morgen klar, als nach der Beendigung der Morgensitzung der Werchowna Rada der Fraktionsvorsitzende von “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung”, Wjatscheslaw Kirilenko, vor Journalisten auftrat. “Wir könnten ruhig den Prozess der Bildung einer Koalition zwischen BJuT und der Partei der Regionen verfolgen, falls da nicht die gigantischen Risiken für die nationale Sicherheit und die staatliche Souveränität der Ukraine wären”, erklärte Kirilenko. “Daher sind wir verpflichtet Konsultationen zur Bildung einer anderen Koalition von ‘Unsere Ukraine’, dem Block Litwin und BJuT zu beginnen”.

Der Entscheidung von BJuT aus dem Verhandlungsprozess auszutreten gingen zweiwöchige Verhandlungen der bevollmächtigten Vertreter der Fraktion mit der Partei der Regionen voraus. In dieser Zeit schaffte man es sogar bei der Partei der Regionen den Entwurf einer Koalitionsvereinbarung vorzubereiten, der unter anderem den Übergang von einer parlamentarisch-präsidialen zur parlamentarischen Form der Regierung vorsah (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 8. Dezember). “Auf der Ebene der technischen Gruppen war alles zu 100% abgestimmt – da gab es keinen Stein des Anstoßes, weder von der einen noch von der anderen Seite”, charakterisierte die Arbeitsvariante des Memorandums zwischen der Partei der Regionen und BJuT der Parlamentsabgeordnete Swjatoslaw Olijnyk (BJuT). Bei BJuT bekräftigt man ebenfalls, dass das Scheitern der Verhandlungen die Schuld der Partei der Regionen ist und vor allem vom Vorsitzenden der Partei, Wiktor Janukowitsch, der forderte in die Verfassung Änderungen aufzunehmen, welche die Prozedur der Wahl des Präsidenten geändert hätten – von einer allgemeinen Wahl zu einer Wahl des Staatsoberhauptes im Parlament. Außerdem ist man sich bei BJuT sicher, dass es eine Rolle spielte, dass Wiktor Janukowitsch gestern nicht in der Ukraine war.

“Dieser Mensch hat vollständig andere Prioritäten. Im Moment der Koalitionsbildung und der Wahl des Sprechers, war es für Janukowitsch wichtiger bei der Beerdigung zu sein (von Patriarch Alexij II.) – für ihn ist das interessanter und wichtiger”, sagte Olinyk.

“Wieso eine Koalition mit der Partei der Regionen nicht zustande kam, ist keine Frage an uns, sondern an die Partei der Regionen”, erklärte dem “Kommersant-Ukraine“ der Parlamentsabgeordnete Walerij Kamtschatnyj (BJuT). “Offensichtlich gab es zu harte Bedingungen von ihrer Seite (der Partei der Regionen). Außerdem, sehe ich, dass es in der Partei der Regionen kein einheitliches Entscheidungszentrum gibt – sie haben drei bedingte Zentren und in dieser Situation ist es schwer Verhandlungen zu führen.”

“Ihre Kollegen sagen, dass zum Grund des Scheiterns der Vereinbarungen die Bedingung der Partei der Regionen den Präsidenten im Parlament zu wählen wurde”, fragte der “Kommersant-Ukraine“ nach.

“Ja, das wurde als eine der Varianten des Eintrags von Änderungen in die Verfassung betrachtet. Doch muss man den Charakter des ukrainischen Volkes berücksichtigen: Tatsache ist, dass diese Idee heute nicht sehr populär ist und wahrscheinlich sollten wir diese nicht unterstützen. Derzeit wäre es sehr gefährlich und unbedacht die Spielregeln stark zu ändern”.

Bei der Partei der Regionen weigert man sich die Schuld für das Nichtzustandekommen der Union mit BJuT auf sich zu nehmen. Die Anhänger von Wiktor Janukowitsch sind nicht weniger als die Abgeordneten des Blockes Julia Timoschenko davon überrascht, dass die Koalition nicht zustande kam. “Es fällt mir schwer über irgendwelche Gegensätze zu sprechen, da es innerhalb der Fraktion keinerlei Einwände gegen die Bildung dieser Koalition gab”, betonte der stellvertretende Fraktionschef der Partei der Regionen, Boris Kolesnikow. Doch unter den “Regionalen” gibt es auch diejenigen, die sofort versuchen abzustreiten, dass die Partei der Regionen Verhandlungen zur Bildung einer Mehrheit mit BJuT führte. “Die Partei der Regionen hat niemals verkündet, dass sie Verhandlungen über die Bildung einer Koalition mit BJuT führt”, sagte dem “Kommersant-Ukraine“ der stellvertretende Fraktionschef der Partei der Regionen, Alexander Pekluschenko. “In der Partei hat man gesagt, dass man die Herstellung eines handlungsfähigen Parlamentes für notwendig erachtet, wofür Verhandlungen mit allen Fraktionen geführt wurden”.

Übrigens, die Vertreter der Partei der Regionen die für eine Union mit BJuT eintreten und diejenigen, die dagegen sind, treffen sich in einem Punkt – die neue parlamentarischen Mehrheit wird nicht lange existieren. “Wir können uns nur schwer vorstellen, wie die Kommunisten mit den Nationalisten zusammen arbeiten können. Wie die Abstimmung über die Kandidatur Wladimir Litwins zeigte, hätte es ohne die Stimmen der Kommunistischen Partei nicht zu den notwendigen 226 Stimmen für die Annahme der Entscheidung gelangt. Und wenn es an den Stimmen der Kommunisten mangelt, von welcher Koalition kann dann die Rede sein?”, erklärte gestern Abend der Erste Stellvertreter des Fraktionsvorsitzenden der Partei der Regionen, Alexander Jefremow.

Alexander Swiridenko, Jelena Geda

Quelle: Kommersant-Ukraine

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 875

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)7 °C  Ushhorod9 °C  
Lwiw (Lemberg)8 °C  Iwano-Frankiwsk9 °C  
Rachiw7 °C  Jassinja5 °C  
Ternopil9 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)11 °C  
Luzk8 °C  Riwne7 °C  
Chmelnyzkyj9 °C  Winnyzja8 °C  
Schytomyr6 °C  Tschernihiw (Tschernigow)6 °C  
Tscherkassy7 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)8 °C  
Poltawa7 °C  Sumy6 °C  
Odessa12 °C  Mykolajiw (Nikolajew)10 °C  
Cherson10 °C  Charkiw (Charkow)8 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)10 °C  Saporischschja (Saporoschje)10 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk10 °C  
Luhansk (Lugansk)12 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hatte ich schon mal gesehen und mich gefragt was das soll ...“

„Ach so, ihr seit wohl hinter Uman sozusagen "querfeldein" direkt nach Mykolajiw gefahren (?) So direkt bin ich da wohl noch nicht lang. Letztes Jahr war ich auch Uman-Odessa unterwegs und da ich noch viel...“

„Ja Frank, mit Navi...))) Zurück, nach Hamburg bin ich von Odessa zuerst auf der E95, dann auf der E40 Richtung Lemberg gefahren. Wir haben noch einmal in der UA übernachtet... Alles Top Straßen! Der...“

„Ja, wir sind mit dem Navi gefahren, da mein Handy ein Roaminglimit hat und das Handy meiner Frau noch keine UA-Sim hatte. Irgendwann kamen wir ja dann auch auf eine Strecke, die Abschnittsweise ausgebaut...“

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“

„Servus Leute, nach 3 Wochen Ukraine-Urlaub mit dem Auto bin ich wieder am Schaffen... Warum bin ich kein Rentner? Also los, doch vorher noch einen gutgemeinten Rat! Kauft euch ein anständiges Navi! Oder...“

„Also mit Dorohusk hast dich bestimmt vertan. Meinst Medyka? Da bin ich noch nie drüber, nach der Grenz-HP stehen da in der Regel die meisten Fahrzeuge. Ja vor 5 Jahren war die Strecke direkt nach Uman...“

„Gibt es hier einen Übersetzungsfehler? 280 Millionen griwna für 100 mitarbeiter, das sind 2,8 Millionen Griwna gehalt. Also 89000 Euro. Ist das pro jahr? oder 10 Jahre?“

„! Und ich shee das genau jetzt in China ein Sack reis umfällt.“

„Also da hilft nur eines, parkhäuser bauen. Wenn man sich anschaut, wie viel Wohnungen gebaut werden ohne Parkplätze, man muss sich nicht wundern. Für mich war das abzusehen. Am besten man entscheidte...“

„Hallo Robin 427 Ich fahre seit über 4 Jahren die Strecke von Acheresleben nach Izmail über Odessa mindestens einmal im Jahr.Also die polnische A 4 bis Przemisl,dann nach Dorohusk/Shegeni,weiter über...“

„Googel fahre ich auch regelmäßig nach Odessa, auf der Strecke ein paar Baustellen und Straße schlecht! Aber die kürzeste und schnellst strecke dank Googel. Viel spaß bin gerade wieder zu Hause angekommen“

„Danke für die Erklärung mit der grünen Karte, das habe ich vollkommen falsch interpretiert.. da frage ich nochmal nach. mein Schwager wird auch nochmal bei einer seriöseren Agentur nachfragen.. die...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„Vor "Pandemie" schaffen Briefe von Hamburg nach Slowjansk in 9-16 Tagen. In "Pandemie" über Kiew dauert Briefzustellung 2-3 Wochen. Flug Frankfurt-Kiew war jeden Montag. Nach Juli 2021 Briefe fliegen...“

„Das kommt ja sicherlich über Luftpost. Und da kann man nur raten dass vll. die Flughafengebühren in Lviv günstiger sind.“

„Hallo allerseits! Ich sende wöchentlich Briefe (mit Sendungsverfolgung) aus Deutschland nach Slowjansk: "Ukraine Украiна, Донецька обл. 84122 Слов’янськ ..." Seit diese Sommer...“

„Du musst aufmerksam lesen was ich schreibe, die Versicherung schränkt die Fahrten ein, die grüne Karte ist nur die Internationale Karte zum Nachweis des Versicherungsschutzes. Was bedeutet das jetzt?...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„meine Erfahren früher waren auch das google meist die besseren Routen vorgeschlagen hat.. wir haben uns eben entschieden dieses mal zu fliegen und die Tour mit bisschen mehr Zeit zu Planen“

„Kurzzeitkennzeichen funktioniert nicht. Du benötigst ein Zollkennzeichen, dafür sind die auch da. Kurzzeitkennzeichen sind für solche Strecken nicht vorgesehen, hier kommt Dir der Versicherungsschutz...“

„Sowas hatte ich anfangs auch vor aber das hat sich einfach nicht gelohnt. Alte Kisten wollen sie in der Ukraine auch nicht haben, also Schadstoffklasse sollte stimmen. Und Zoll war damals auch sehr teuer....“

„Sowas hatte ich anfangs auch vor aber das hat sich einfach nicht gelohnt. Alte Kisten wollen sie in der Ukraine auch nicht haben, also Schadstoffklasse sollte stimmen. Und Zoll war damals auch sehr teuer....“

„Wieso sollte Dorohusk besser sein? Das sind 200km mehr. Nach Odessa fährt man ja auch nicht bis Kyjiv sondern direkt nach Uman, also über Ternopil. je nach Tageszeit schlägt google und tomtom vor über...“

„Kurzzeitkennzeichen funktioniert nicht. Du benötigst ein Zollkennzeichen, dafür sind die auch da. Kurzzeitkennzeichen sind für solche Strecken nicht vorgesehen, hier kommt Dir der Versicherungsschutz...“

„Hallo Robin, insoweit stelle doch mal präziser die Frage zu den angebotenen Routen, was wird vorgeschlagen und welche Varianten als Strecken werden empfohlen, dann kann man diskutieren und Dir aufgrund...“

„Hallo Frank, kenne die Strecke-/en nach Odessa nicht! Stellungnahme war nur zum Grenzübergang Dorohusk. Also bist Du definitiv der richtige Ansprechpartner wenn es um die Strecke geht.“