FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

"Naftogas Ukrainy" wird Euroanleihen nicht fristgemäß tilgen

Die Verhandlungen über die Restrukturierung der Eurobondverbindlichkeiten von “Naftogas Ukrainy” sind auf den Oktober verschoben worden, obgleich die Tilgungsfrist für 0,5 Mrd. Dollar am 30. September ausläuft.

Das Ministerkabinett hat der NAK (Nationalen Aktiengesellschaft) “Naftogas Ukrainy” erlaubt Verhandlungen mit den Inhabern von Eurobonds zur Restrukturierung der Verbindlichkeiten bis zum 20. Oktober durchzuführen. Dies ist einer Anordnung der Regierung zu entnehmen, die gestern in der Zeitung “Regierungskurier” veröffentlicht wurde. Nichtsdestotrotz soll die NAK bereits am 30. September 500 Mio. Dollar für Wertpapiere zurückzahlen. Das bedeutet, dass das Staatsunternehmen gezwungen sein wird, einen Zahlungsausfall bei Euroanleihen zu verkünden.

Beim Kabinett begreift man, dass die Berater von “Naftogas” es nicht schaffen sich mit den Inhabern der Euroanleihen der NAK bis zum 30. September zu einigen und sind einverstanden mit dem Zahlungsausfall der Unternehmenspapiere. “Falls ‘Naftogas’ es schaffen würde, ein ‘ok’ der Investoren zur Restrukturierung bis zum Tilgungsdatum zu erhalten, wie es auf dem Markt der Euroanleihen üblich ist, dann würde es vom juristischen Standpunkt keinen Zahlungsausfall der NAK geben”, sagt Sergej Fursa, Senior Analyst beim Unternehmen Astrum Investment Management. Der Experte zweifelt nicht daran, dass die Finanzberater von “Naftogas” die Verhandlungen mit den Anleihehaltern nicht abschließen. “An die Halter der Eurobonds sind bislang keine Informationen über eine Investorenversammlung des Unternehmen versandt worden. Den Beratern der NAK wird eine Woche kaum reichen, um ein Treffen mit ihnen zu organisieren”, sagt Fursa.

Geheime Umschuldung

In der Regierungsanordnung wird ebenfalls mitgeteilt, dass das Kabinett die von der NAK und dem Finanzministerium vorgeschlagenen Bedingungen der Umschuldung von ukrainischer Seite bestätigt hat. Jedoch wurden die Parameter nicht veröffentlicht. “Die Bedingungen der Restrukturierung/Umschuldung werden in den nächsten Tagen veröffentlicht”, versprach der Leiter des Pressedienstes der NAK “Naftogas Ukrainy”, Walentin Semljanskij. “Sie werden sofort allen Investoren verkündet und dies wird öffentlich getan”.

Jedoch, wie der Minister für Brennstoffe und Energiewirtschaft, Jurij Prodan, später der Zeitung “Delo“ mitteilte, ist es völlig wahrscheinlich, dass die Umschuldungsbedingungen werden nur unter den Investoren der NAK verbreitet. “Diese Information fällt unter die Kategorie der Vertraulichkeit und es ist möglich, dass ein Dokument für die dienstliche Nutzung erstellt wird”, erklärte der Minister. Übrigens sagen Experten, dass dies keinen Sinn hat, da die Eurobonds ein öffentliches Instrument sind und die Informationen tauchen so oder so auf dem Markt auf.

Hinterzimmerabsprachen

Vorher hatte die Zeitung “Delo“ geschrieben, dass die Finanzberater von “Naftogas” Hinterzimmergespräche mit den Haltern der Eurobonds des Unternehmens führen und bereits eine Umschuldung zu den folgenden Bedingungen vorgeschlagen haben: die Erhöhung der Zinsen von 8,125% auf 9,5%; eine fünfjährige Stundung der Schuldzahlung; und die Hauptsache, die Gewährung von Staatsgarantien. Zwei der drei Parameter sind bereits bestätigt: am Montag, den 21. September, hatte die Regierung das Finanzministerium angewiesen eine Staatsgarantie für die Verbindlichkeiten der NAK zu gewähren. Dabei hatte man beim Finanzministerium erklärt, dass man es als zweckmäßig ansieht die Rückzahlung der Schuld eben um fünf Jahre zu stunden.

Zahlungsausfall auf ukrainisch

In der Ukraine ist die Fortsetzung der Verhandlungen der Emittenten mit den Anleihehaltern zur Umschuldung, nach der Verkündung des Zahlungsausfalls, eine normale Erscheinung, doch auf den internationalen Märkten sehen Investoren dies als Unkultur an. Es gibt eine Haltergruppe von Anleihen der NAK “Naftogas Ukrainy” unter Führung des Unternehmens Corlblow (Sitz Belize, Gerüchten nach steht hinter dieser Vereinigung “Gasprom”), die auf jede Art gegen eine Umschuldung sind und beabsichtigen ihre Interessen vor Gericht zu verteidigen.

“Diese Tatsache, dass der Emittent, der von den Investoren keine Bestätigung der Bedingungen der Restrukturierung bis zum Tilgungsdatum der Papiere erhalten hat, auf die Zahlung der Schuld innerhalb der Frist verzichtet, könnte ein Anlass für ein Gerichtsverfahren werden. In diesem Fall wird das Unternehmen ein Stillhalteabkommen bis zur Vorbereitung und Vorlegung der Restrukturierungsbedingungen anstreben”, sagt Maria Majboroda, Analystin bei Phoenix Capital.

Wladimir Werbjanyj

Quelle: Delo

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 657

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-3 °C  Ushhorod-4 °C  
Lwiw (Lemberg)-2 °C  Iwano-Frankiwsk-1 °C  
Rachiw-4 °C  Jassinja-2 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)-2 °C  
Luzk-3 °C  Riwne-2 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-2 °C  
Schytomyr-1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-1 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa0 °C  Sumy-2 °C  
Odessa4 °C  Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  
Cherson6 °C  Charkiw (Charkow)3 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)3 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol1 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta0 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Hallo Zusammen, wir benötigen dringend Hilfe und Rat. Aus unserem Ort wurde eine Familie zurück in die Ukraine abgeschoben. Alle persönlichen Dinge der Familie musste zurück gelassen werden. Nun konnten...“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“

„Hi, Nach klar darf deine Freundin nach Teneriffa. Gehört zum Schengenraum. Nur zu beachten ist, der Aufenthalt im Schengenraum darf insgesamt nicht länger als 90 Tage per 180 Tage sein. Solange darf...“