FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Ukraine hat 52 % der angekündigten Hilfen erhalten - Finanzministerium

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Seit Beginn des Krieges mit Russland hat die Ukraine 17,422 Mrd. USD oder 52 % der angekündigten Hilfen in Höhe von insgesamt 33,325 Mrd. USD von ihren Partnern erhalten, teilte das Finanzministerium am Freitag, den 16. September, mit.

Mit 8,524 Mrd. USD erhielt die Ukraine Zuschüsse.

Die USA und die EU haben die größte Unterstützung für die Ukraine angekündigt – 12,99 Mrd. USD bzw. 11,6 Mrd. USD. Die USA haben bereits 6,99 Mrd. USD bzw. 54 % dieses Betrags bereitgestellt, die EU 2,426 Mrd. USD bzw. 21 %, davon nur 144 Mio. USD in Form von Zuschüssen.

Die fünftgrößten Geber sind Kanada, der IWF und Deutschland mit 1,521 Mrd. USD, 1,41 Mrd. USD bzw. 1,373 Mrd. USD, von denen nur Deutschland 1,373 Mrd. USD in Form von Zuschüssen bereitgestellt hat.

An zweiter Stelle steht Großbritannien, das angekündigt hat, den ukrainischen Haushalt mit 1,102 Mrd. USD zu unterstützen, wovon es bisher 577 Mio. USD bereitgestellt hat, davon 128 Mio. USD in Form von Zuschüssen.

Seit Beginn des Krieges haben die Weltbank, die Europäische Investitionsbank und Japan zwischen 500 Mio. USD und 1 Mrd. USD für den ukrainischen Haushalt zur Verfügung gestellt – 929 Mio. USD, 720 Mio. USD bzw. 581 Mio. USD, die alle in Form von Darlehen gewährt wurden.

Das Finanzministerium wies auch darauf hin, dass die Nationalbank seit Beginn des Krieges das Haushaltsdefizit durch den direkten Ankauf von Kriegsanleihen um 315 Mrd. Hrywnja oder umgerechnet 10,152 Mrd. $ gedeckt hat.

Übersetzer:    — Wörter: 288

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.5/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw-1 °C  Jassinja1 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr-1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy3 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)4 °C  
Poltawa2 °C  Sumy1 °C  
Odessa5 °C  Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  
Cherson6 °C  Charkiw (Charkow)1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)5 °C  Saporischschja (Saporoschje)5 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol6 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wenn du mich fragst, ist es eh mehr als überfällig, dass die Ukraine auf russischem Territorium militärisch aktiv wird. Und wenn man auch nur kleinere Sabotagetrupps ins Hinterland schickt, um den Nachschub...“

„Vielleicht wäre es besser über russisches Territorium zu gehen, da die Gebiete aktuell zu russischem Gebiet erklärt sind, spielt es auch keine Rolle mehr, direkt den Weg über Russland zu nehmen, und...“