google+FacebookVKontakteTwitterMail

Das ukrainische Bruttoinlandsprodukt legte nach Zentralbankangaben im dritten Quartal wieder zu

Den Berechnungen der Zentralbank der Ukraine nach stieg das Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal im Vergleich zum zweiten Quartal um 3,7%. Hingegen lag der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts auf Neunmonatssicht (von Januar bis September) bei 15,2%.

Wie UNIAN berichtet, teilte dies ein Informant aus der Zentralbank mit, der ungenannt bleiben wollte.

Er hob ebenfalls hervor, dass, wenn man die Situation auf dem Binnenmarkt und den Auslandsmärkten berücksichtigt, man erwarten kann, das der BIP Rückgang in diesem Jahr die 14% Marke nicht übersteigt.

“Ich denke, dass es vollständig realistisch ist einen Rückgang auf einem Niveau von 13-14% zu erwarten”, betonte der Informant.

Vorher hatte die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung ihre Prognose für den Rückgang des Bruttoinlandsproduktes der Ukraine im Jahr 2009 von 10% (Maiprognose) auf 14% angehoben. Außerdem hob die Bank die Prognose für das Jahr 2010 von 0% auf 3% an. Die nächste Prognose wird die Bank im November veröffentlichten.

Am 15. Oktober hatte die Weltbank ihre Prognose für die Makrowerte der Ukraine veröffentlicht. So prognostiziert die Weltbank einen Rückgang von 15% und eine Inflation von 13,8%. Für 2010 erwartet die Weltbank ein Wachstum von 2,5% und eine Inflation von 10,6%.

Dem Staatshaushalt 2009 liegt ein BIP-Wachstum von 0,4%, ein nominales BIP von 1,062 Bio. Hrywnja, eine Inflation von 9,5% und ein Erzeugerpreisanstieg von 12% zugrunde.

Dem Statistikamt der Ukraine nach schrumpfte das BIP der Ukraine im I. Quartal des laufenden Jahres gegenüber dem Vorjahr um 20,3%, im II. Quartal um 17,8%.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 241

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie geht es mit Michail Saakaschwili in der Ukraine weiter?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)15 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw19 °C  Ternopil16 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)16 °C  Luzk17 °C  
Riwne17 °C  Chmelnyzkyj18 °C  
Winnyzja19 °C  Schytomyr19 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  Tscherkassy21 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)22 °C  Poltawa22 °C  
Sumy20 °C  Odessa25 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)19 °C  Cherson26 °C  
Charkiw (Charkow)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)26 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)26 °C  Donezk29 °C  
Luhansk (Lugansk)29 °C  Simferopol29 °C  
Sewastopol25 °C  Jalta24 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

«Hahaha, sicher :D Der größte Investor in der Ukraine ist immer noch Russland. An 2. Stelle kommt die !gesamte! EU. Hören...»

«Die Wahlbeobachter und die Journalisten WURDEN EINGELADEN! Die gibt es auf der Krym aber immer noch nicht weil keine Redaktion...»

«Selten so ein Schwachsinn gelesen. 1. Krimer Chan war ein Vasall der Osmanen. Also von der "Unabhängigkeit" kann man schon...»

«Das, was Michael hier behauptet, ist reine Propaganda, typisch ukrainisch verlogen. In jedem Fall ist das, was er da von...»

«Zwei Anmerkungen: 1) Der beste Kenner der Altgläubigen in der Ukraine ist ТАРАНЕЦЬ, Сергій Васильович,...»

«Du solltest auch mein Attribut " frei gewählt" nicht vernachlässigen, das ist wichtig! Wenn du meinst, dass Putin die Krim...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren