google+FacebookVKontakteTwitterMail

Umfrage: Sieben Parteien würden derzeit ins ukrainische Parlament gelangen

Dem Rasumkowzentrum nach würden bei Parlamentswahlen derzeit sieben politische Kräfte in die Werchowna Rada einziehen.

Demnach würden 29,0 Prozent der Wähler die Partei der Regionen wählen. Im Mai lag dieser Wert noch bei 41,5 Prozent.

Der Block Julia Timoschenko könnte auf 13,5 Prozent hoffen, die Partei “Silnaja Ukraine/Starke Ukraine” von Vizepremier Sergej Tigipko auf 12,0 Prozent, die “Front Smin/der Veränderungen” von Ex-Parlamentssprecher Arsenij Jazenjuk auf 5,4 Prozent, “Swoboda/Freiheit” auf 3,6 Prozent, der Block Litwin auf 3 Prozent und die Kommunistische Partei der Ukraine auf 3,1 Prozent.

1,4 Prozent der Wähler würden für “Nascha Ukrajina/Unsere Ukraine” von Ex-Präsident Juschtschenko stimmen, 1,0 Prozent für die Partei “Hromadska Posizija/Bürgerposition” von Ex-Verteidigungsminister Grizenko.

Alle anderen politischen Vertreter, wie ein Block Tschernowezkij, “Jedinyj Zentr”, oder “Sa Ukrainu”, die “Nationale Selbstverteidigung” usw. würden unter 0,5 Prozent landen. Für andere politische Kräfte, die nicht auf der Umfrageliste standen, würden 0,9 Prozent stimmen. Gegen alle würden 12,2 Prozent stimmen und unentschlossen wären 12,8 Prozent.

Seit dem August 2010 stieg dabei die Zustimmung vor allem für den Block Litwin von 1,8 auf 3,2 Prozent. Seit dem Mai sank die Zustimmung für die Partei der Regionen von 41,5 Prozent auf 29,0 Prozent. “Silnaja Ukraina” konnte die Zustimmungswerte von 9,1 auf 12,0 Prozent erhöhen. “Front Smin” erhöhte ebenfalls die Stimmanteile von 4,0 auf 5,4 Prozent. Außerdem stieg die Zustimmung für den Block Litwin von 1,6 Prozent auf 3,2 Prozent, gleichzeitig sind auch mehr bereit “Gegen alle” zu stimmen. Dieser Wert stieg von 4,6 Prozent auf 12,2 Prozent.

Die Umfrage wurde vom Rasumkozentrum zwischen dem 30. September und dem 5. Oktober 2010 in allen Regionen der Ukraine durchgeführt. Dabei wurden 2007 Ukrainer über 18 Jahre befragt und die Standardabweichung sollte 2,3 Prozent nicht übersteigen.

Quelle: Serkalo Nedeli

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 283

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 4.5/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)7 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)5 °C  Iwano-Frankiwsk8 °C  
Rachiw7 °C  Ternopil9 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)8 °C  Luzk9 °C  
Riwne9 °C  Chmelnyzkyj8 °C  
Winnyzja7 °C  Schytomyr6 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)5 °C  Tscherkassy8 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)9 °C  Poltawa7 °C  
Sumy3 °C  Odessa4 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  Cherson10 °C  
Charkiw (Charkow)7 °C  Saporischschja (Saporoschje)7 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)7 °C  Donezk5 °C  
Luhansk (Lugansk)7 °C  Simferopol5 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta4 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«In Ihrem Bericht fehlt, wie Herr Achmetow zu seinem Reichtum kam und es fehlt auch wie er es täglich vermehrtß?!! Mit welchen...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Haha ich glaube meine bildung in sachen Wirtschaft übersteigt ihren Hauptschulabschluss»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Das ich den Kapitalismus nicht verstehe, halte ich für ein gerücht. Wenn sie wüssten hahahhaaha»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Ja nordkorea ist riesig, es ist so riesig, gigantisch, ich habe noch nie so ein riesenland gesehen. Bald wird Russland zum...»

«Einer der Hauptabnehmer dürfte Storaenso sein und das Holz über Tschechien (bahn) nach Österreich - Waldhausen bei Zwettl,...»

«Das ist leider ein "Friedensplan", der keine Chance zur Verwirklichung hat. Und das liegt vor allem an Punkt oder Schritt...»

«Richtig, normaler ukr. Bürger ist Spielball u. Opfer geostrategischer Spielchen der EU-USA !»

KOLLEGGA mit 131 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 55 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren