FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

2023 wird das Haushaltsdefizit 38 Milliarden Dollar betragen - Schmyhal

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Das staatliche Haushaltsdefizit wird 2023 etwa 38 Milliarden Dollar betragen, sagte Ministerpräsident Denys Schmyhal am Mittwoch, den 14. September.

„Etwa 38 Milliarden Dollar beträgt das Haushaltsdefizit im nächsten Jahr, das wir von unseren internationalen Partnern und durch Militäranleihen aufbringen werden. Abgesehen von den Steuereinnahmen sind dies die beiden Quellen, die wir im nächsten Jahr sehen“, sagte er.

Die Ukraine rechnet damit, monatlich 1 Mrd. Euro von der EU und 1,5 Mrd. Dollar von den USA zu erhalten sowie insgesamt 12 Mrd. Dollar für das Jahr vom IWF.

„Im nächsten Jahr sprechen wir über drei Quellen zur Finanzierung unseres Defizits. Die EU – wir fordern 12 Mrd. € an Makrofinanzhilfe: 1 Mrd. € jeden Monat, der IWF, der im Rahmen des Programms im nächsten Jahr 12 Mrd. $ bereitstellen müsste, und die USA 1,5 Mrd. $ jeden Monat. Das wären insgesamt 3,5 Milliarden Dollar pro Monat, womit unser Haushaltsdefizit vollständig gedeckt wäre“, sagte Schmyhal.

Ihm zufolge verbleibt ein zusätzliches „Sicherheitspolster“ in Form von Militäranleihen für Notfälle oder zur Finanzierung von Lücken in der internationalen Hilfe.

Der Ministerpräsident sagte auch, dass bis Ende dieses Jahres weitere 8 Milliarden Dollar an Finanzhilfe von der EU und vielleicht weitere 4,5 Milliarden Dollar von den Vereinigten Staaten eingehen werden.

Übersetzer:    — Wörter: 242

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-4 °C  Ushhorod3 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-4 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-3 °C  
Poltawa-4 °C  Sumy-4 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)0 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)-4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-2 °C  Saporischschja (Saporoschje)-3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-3 °C  Donezk-4 °C  
Luhansk (Lugansk)-6 °C  Simferopol3 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta7 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Visual Politik finde ich auch iframe“

„Was angeblich im Namen "Russland" immer schon gewollt und weiterhin beabsichtigt wird, hat Boris Nemzow sehr gut vorausgesagt: iframe“