FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

OSZE Bildungskommissar lobt ukrainische Sprachpolitik

0 Kommentare

Der Minister für Bildung und Wissenschaft, Iwan Wakartschuk, denkt, dass die Sprachpolitik des Ministeriums internationalen Standards entspricht.

Dies ist einer Mitteilung des Pressedienstes des Bildungsministeriums zu entnehmen.

Wakartschuk führte ein Treffen mit dem Hohen Kommissar der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) für nationale Minderheiten, Knut Vollebæk., durch, während dessen der Minister diese Position äußerte.

Beide Seiten diskutierten die vorläufigen Resultate des von OSZE Experten durchgeführten vergleichenden Monitorings des Zustandes der Gewährleistung der Rechte auf Bildung für die russische Minderheit in der Ukraine und die ethnischen Ukrainer in Russland.

“In der Ukraine wurde ein breites Netz an Lehranstalten mit russischer Unterrichtssprache eingerichtet. Sie haben qualifizierte Lehrer und entsprechende Lehrbücher, die der Staat ausgibt”, betonte Vollebæk.

Er schlug ein dreiseitiges Treffen vor, während dessen Vertreter der OSZE, der Ukraine und Russlands die Ergebnisse der vergleichenden Untersuchung diskutieren könnten.

Wakartschuk seinerseits lobte die Zusammenarbeit des Ministeriums mit dem Büro des Hohen Kommissars der OSZE.

“Die Ergebnisse des vom Hohen Kommissar durchgeführten Monitorings zur Zufriedenheit mit den Bildungsrechten der Ukrainer auf dem Territorium Russlands und entsprechend, der russischen Minderheit in der Ukraine zeigen, dass es eine Symmetrie bei der Funktion der ukrainischen Sprache in Russland und der russischen Sprache in der Ukraine gibt”, sagte der Minister.

Beide Seiten drückten ihre Bereitschaft für Dialog zu Fragen der Bildung und Wissenschaft aus.

Vorher hatte der ehemalige Botschafter Russlands in der Ukraine, Wiktor Tschernomyrdin, geäußert, dass er den Erhalt einer höheren Bildung in russischer Sprache in der Ukraine für schwierig hält.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 255

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-1 °C  Ushhorod5 °C  
Lwiw (Lemberg)6 °C  Iwano-Frankiwsk6 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja2 °C  
Ternopil3 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)7 °C  
Luzk3 °C  Riwne3 °C  
Chmelnyzkyj1 °C  Winnyzja2 °C  
Schytomyr2 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-1 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-1 °C  
Poltawa-3 °C  Sumy-3 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  
Cherson2 °C  Charkiw (Charkow)-6 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-5 °C  Saporischschja (Saporoschje)-3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-5 °C  Donezk-1 °C  
Luhansk (Lugansk)1 °C  Simferopol7 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„@zwick soll das irgendeine Art Voodoo sein was du da von dir gibst? Scheinst ja nicht wirklich was dazu sagen zu können.“

„Frank, ist dir eigentlich nicht zu peinlich solche Artikel zu verlinken ? Wenn ich schon "за нашу и вашу" sehe... Was hast du an Selbstbestimmung , Demokratie und Achtung der Menschenrechte...“

„Frank, ist dir eigentlich nicht zu peinlich solche Artikel zu verlinken ? Wenn ich schon "за нашу и вашу" sehe... Was hast du an Selbstbestimmung , Demokratie und Achtung der Menschenrechte...“

„... Und Gasprom hat seine Schulden bei der Ukraine bzw. Naftohas auch bezahlt. Echt die haben jetzt doch alles bezahlt? Habe ich irgendwie verpasst. Wollte Gazprom nicht in Revision gehen? Da gab es doch...“

„... Zum anderen werden offene Gasrechnungen nicht bezahlt. Es sind seit Jahren Gasrechnungen in Milliardenhöhe nicht von der Ukraine bezahlt wurden. Und das sind keine Fake-News. Holland hat diese Erfahrung...“

„Wenn man ehrlich ist und das ganze mal aus ökonomischer Sicht betrachtet - dann wurde es höchste Zeit, das Russland diese Pipeline gebaut hat. Warum soll ein Gasunternehmen Transitgebühren in Milliardenhöhe...“

„Frank, ist dir eigentlich nicht zu peinlich solche Artikel zu verlinken ? Wenn ich schon "за нашу и вашу" sehe...“