FacebookXVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Rettung bleibt ohne "Herz"

0 Kommentare

Der Infarkt in der Ukraine wird jünger. Heute zählen zur Risikogruppe Männer von 35 bis 60. Bei einigen beginnen Ablagerungen schon in den Studentenjahren aufzutreten. Frauen haben dabei ein bisschen mehr Glück – bis zum Eintreten der Menopause werden sie durch Hormone vor der Bildung von Ablagerungen geschützt. Doch auch das schöne Geschlecht ist nicht vor Herzkrankheiten gefeit.

Heutzutage werden in unserem Land jährlich ca. 50.000 Infarkte registriert. Im weltweiten Vergleich der Lebensdauer befinden wir uns auf Platz 68, dabei grenzen wir an Länder wie Elfenbeinküste und Simbabwe.

Doch der Kurs, dem die inländischen Reformatoren heute folgen, verbessert aus meiner Sicht nicht die Effizienz der Hilfeleistung von Kranken mit Herz-Kreislaufpathologie.

Im Rahmen der Systemerneuerung der medizinischen Sonderhilfe wurde ein Kurs der Vereinheitlichung von Funktionen der Rettungseinheiten aufgegriffen. Das bedeutet eine Kürzung der Anzahl an spezialisierten Einheiten zu Nutzen der allgemeinmedizinischen. Und auch für die Zunahme der Arzthelferqualifikationen. Man vermutet, dass in naher Zukunft nicht ärztliche, sondern ausschließlich Arzthelfereinheiten in vorstationärer Etappe medizinische Hilfe leisten werden, so wie das auch in Polen, in Deutschland und in den USA geschieht.

In der Kiewer Stadtzentrale für Rettung haben wurden die hämatologischen, toxikologischen, neurologischen, traumatologischen, pädiatrischen sowie die Antischockeinheiten schon aufgelöst. Und ab Neujahr wird auch der Kern der Rettung – die kardiologischen Spezialeinheiten – abgeschafft. Den Kardiologen dieser Einheiten wurde vorgeschlagen, ihr Fachgebiet zu ändern und Ärzte für „Notfallmedizin“ zu werden…

Tatsächlich kommt dann folgendes heraus: solange ehemalige Kardiologen auf den Straßen Betrunkene auflesen, werden zu Menschen mit einem Infarkt oder akuten Störungen des Herzrhythmus im besten Fall Allgemeinmediziner, im schlechtesten Fall Arzthelfer kommen. Ihre Hauptaufgabe ist es, den Patienten ins Krankenhaus zu bringen, wo man ihm dann spezielle Hilfe leistet. Doch ausgehend von unserer derzeitigen Realität kann dies das Urteil für den Kranken sein.

Kardiologische Spezialeinheiten leisten einem Patienten mit akuter Herz-Kreislaufpathologie (wie z.B. akute Störungen des Herzrhythmus, akute Herzinsuffizienz, Lungenödem oder akuter Herzmuskelinfarkt) schon auf der prähospitalen Etappe Hilfe.

Wussten Sie, dass der Herzmuskelinfarkt (oder der thrombotischer Verschluss der Koronararterie) ein dynamischer Prozess ist, und man in den ersten paar Stunden seiner Entwicklung versuchen kann, den Thrombus in der Koronararterie zu öffnen (eine Thrombolyse durchzuführen), um das Absterben des Herzgewebes zu verlangsamen und manchmal sogar zu stoppen? Die kardiologische Einheit kann dies schon auf der vorstationären Etappe durchführen, wodurch der Patient überlebt und nicht zum Invaliden wird. Zum Krankenhaus muss man erst hinkommen, in der Rush-hour fährt man zum kardiologischen Zentrum des Aleksandrowski-Krankenhauses schon mal eine Stunde oder sogar mehr. (Man kann den Patienten auch an andere Ecken der Stadt bringen, zum Beispiel in das Krankenhaus №5 des Swjatoschinski-Bezirks oder in das Krankenhaus №1 am „Krasnyj Chutor“.) In dieser Zeit wird sich das Teilstück des absterbenden Herzgewebes vergrößern. Man muss sich in Erinnerung rufen, dass 25% der Patienten mit einem akuten Herzmuskelinfarkt auf der prähospitalen Etappe sterben und je länger man den Erkrankten transportiert, desto höher ist das Risiko eines eintretenden klinischen Todes…

Den ersten Personen unseres Staates stehen ständig die Rettungseinheiten der Therapeutischen und Heilungsvereinigung (LOO) №1 (ehemalige IV. Verwaltung), ausgerüstet mit allem Notwendigen, darunter auch das Präparat „Metalyse“ (Tenektoplasa) mit einem Wert von 14.000 Hrywnja (ca. 1.333 €) per einmaliger Einführung, zu. Übrigens gibt man überall auf der Welt den Patienten mit akutem Herzmuskelinfarkt „Metalyse“ – die Prozedur ist reine Routine und kostenlos. Spezialisierte kardiologische Einheiten, welche zu den einfachen Bürgern kommen, haben in ihrer Verordnung ein anderes Präparat, das älter und billiger ist (ca. 700 Hrywnja; etwa 67 €) – Streptokinase. Dieses ist übrigens auch hinreichend effektiv, wenn es rechtzeitig eingesetzt wird.

Abgesehen von akuten Myokardinfarkten, stellen die Spezialeinheiten auch den Herzrhythmus des Patienten mit Hilfe von elektrostimulierender und Elektroimpulstherapie wieder her, wodurch die Patienten danach keine stationäre Behandlung mehr brauchen.

Indem die Spezialeinheit eine Differentialdiagnose aufstellt, berichtigt sie Fehler des ambulant-poliklinischen Systems, welches Patienten, die sich ambulant behandeln lassen können, nicht im Krankenhaus aufnimmt. Das spart sowohl dem Patienten Geld als auch dem Gesundheitswesen…

Den täglichen oder wöchentlichen Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Die Gespräche über die Kürzung der Anzahl an Spezialeinheiten zu Nutzen der allgemeinmedizinischen Einheiten haben nicht erst gestern begonnen. Schon im April 2003 merkte der Direktor des ukrainischen wissenschaftlich-praktischen Zentrums medizinischer Sonder- und Katastrophenhilfe, dass sich die Qualität der medizinischen Sonderhilfe verbessern werde, wenn man den Akzent von der prähospitalen auf die hospitale Etappe verschiebt. Diese Herangehensweise ist angeblich auch aus der Sicht der wirtschaftlichen Zweckmäßigkeit vertretbar, sofern die Möglichkeiten des Staates, den großen Personalbestand der qualifizierten Spezialisten gemäß der medizinischen Sonderhilfeleistung zu erhalten, begrenzt sind.

Man muss sagen, dass die Erhaltung von ähnlichen Spezialisten heute dem Staat keine exorbitante Summe kostet. Der Lohn eines Arztes einer Rettungseinheit beträgt von 1.050 Hrywnja (ca. 100 €) für einen Arzt ohne Kategorie bis zur „gigantischen“ Summe von 1.330 Hrywnja (ca. 127 €) für einen Arzt der höheren Kategorie. (Zum Vergleich: die Entlohnung eines Sanitäters ohne höhere Bildung beträgt 907 Hrywnja – ca 86 €).

Wie dem auch sei, in den letzten Jahren wurde der Spezialdienst der Rettung zweckgebunden reformiert. Besonders aktiv nach der erlassenen Verordnung M3 des ehemaligen Gesundheitsministers W. Knjasewitsch vom 29. August 2008 mit der Nummer 500 „Über die Maßnahmen zur Verbesserung der medizinischen Sonderhilfeleistungen für die Bevölkerung der Ukraine“, welcher bis zum 1. Januar 2011 eine Attestierung von Ärzten der Rettungsspezialeinheiten (Kardiologen, Neurologen und andere) auf dem Gebiet der „Notfallmedizin“ vorgeschrieben wird. De facto werden sie zu Allgemeinmedizinern gemacht. Übrigens wurde die betreffende Verordnung nicht im Justizministerium der Ukraine bekräftigt, zumal die Umgestaltung als unbedeutend gesehen wird…

Bis zur Durchführung der „EURO 2012“ ist geplant, faktisch alle Ärzteeinheiten in Kiew abzuschaffen und sie durch Arzthelfer oder sagenhafte Paramediziner (Alternativmediziner) zu ersetzen. Dabei wurde den Arzthelfern schon vorgeschlagen, durch Eigenmittel den Titel des „Bachelors“ auf dem Gebiet der „Notfallmedizin“ zu erhalten, um für dasselbe Gehalt die Ärzte zu ersetzen. Bei der Gesamtkonferenz für Fragen über medizinische Sonderhilfe im März dieses Jahres erstellte G. Roschtschin die Prognose, dass nach fünf Jahren ausschließlich Arzthelfereinheiten auf der vorstationären Etappe medizinische Sonderhilfe leisten und Notfallärzte in den Abteilungen der Notfallmedizin in Krankenhäusern arbeiten werden. Was die paramedizinischen Einheiten betrifft, haben sich unsere Medizinfunktionäre noch nicht überlegt, wer in ihnen für das typische Rettungsgehalt arbeiten wird.

In den USA gibt es keine ärztliche Rettung, die Arzthelfereinheiten fahren aus den medizinischen Zentren und paramedizinische Einheiten stellen Abteilungen des Polizei- oder Feuerwehrdienstes dar. Jedoch ist in diesem Land jedes medizinische Zentrum fähig, in jeglichem Umfang beliebige medizinische Hilfe zu leisten. Bei uns gibt es ja bis heute keine Zentren mit einem breiten Tätigkeitsbereich. Jedes Krankenhaus nimmt Patienten mit einer bestimmten Art von Pathologie auf. Wenn nun bei einem Patienten eine kombinierte Pathologie auftritt, müsste man ihn zuerst in ein Spital bringen, dann in ein anderes. In den USA ist jedes Polizei- oder Feuerwehrauto mit einem Defibrillator und einem Satz medizinischer Präparate für Notfallhilfeleistung ausgestattet. Stellen Sie sich vor, wie der Sergeant des Kiewer Streifenwachdienstes intubiert, den Patienten mit dem Defibrillator behandelt, ihm einen Tropf setzt…

Falls das Kiewer Zentrum für medizinische Rettung die Spezialeinheiten nicht braucht, heißt das nicht, dass sie auch nicht von den Kiewern gebraucht werden. Deswegen schlage ich vor, die kardiologischen Spezialeinheiten zu funktionellen Bereichen der städtischen Zentren für Infarkte zu machen und die Neuerung des Gesundheitswesens mit der Abschaffung der Therapeutischen- und Heilungsvereinigung LOO №1 (ehemalige IV. Verwaltung), der LOO №2 (ehemaliges Krankenhaus für Personalrentner) und anderer behördlichen Heilanstalten zu beginnen, damit unsere Macht habenden in Gemeindeheilanstalten für gewöhnliche Bürger der Ukraine behandelt werden.

27. November 2010 // Michail Sunder (Kardiologe der Kiewer Stadtzentrale für Rettung und Katastrophenmedizin)

Quelle: Serkalo Nedeli

Übersetzer:   Armin Weber — Wörter: 1237

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Mastodon, Telegram, X (ehemals Twitter), VK, RSS und täglich oder wöchentlich per E-Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)25 °C  Ushhorod23 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk19 °C  
Rachiw16 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil19 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)17 °C  
Luzk20 °C  Riwne17 °C  
Chmelnyzkyj20 °C  Winnyzja22 °C  
Schytomyr22 °C  Tschernihiw (Tschernigow)26 °C  
Tscherkassy22 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)20 °C  
Poltawa25 °C  Sumy26 °C  
Odessa18 °C  Mykolajiw (Nikolajew)25 °C  
Cherson24 °C  Charkiw (Charkow)26 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)24 °C  Saporischschja (Saporoschje)26 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)26 °C  Donezk26 °C  
Luhansk (Lugansk)26 °C  Simferopol21 °C  
Sewastopol17 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wenn verhindert werden muss dass RU weiter (und noch stärker) eskaliert, müssen auch militärische Anlagen und Aufmarschgebiete in RU angegriffen werden können. Dies ist kein Eskalationsschritt sondern...“

„Hallo, vielleicht kann sich jemand zu folgenden Fragen äußern: - Ein Ukrainer mit biometrischem Pass war mit gültigem Visum von August 21 - August 22 in Deutschland (ohne gemeldet zu sein, bzw. Aufenthaltsgenehmigung...“

„Fahre immer schwarze Autos, vielleicht liegt es auch an der Farbe.“

„Bin da noch nie angehalten worden, vll. liegt es an deinem Auto. An der Grenze wird man grundsätzlich mit was konfrontiert was man sich nicht erklären kann und wo man nicht drauf vorbereitet ist. Ist...“

„@ensowo dazu gibt es wohl endlose Geschichten, selbst bin ich zweimal in gleicher Art und Weise kontrolliert wurde, das erste Mal, stichprobenartig, da gehe ich von einem Zufall aus. Beim zweiten Mal allerdings...“

„am 20.05.Ausreise über Budomiers mit dem Wohnmobil.Wir hatten Schwierigkeiten mit dem Ukrainischen Zoll. Das Wohnmobil hat ein Gesamtgewicht von 3500 Kg und die Zollbeamtin wollte das Wohnmobil als Lkw...“

„Ein Waffenstillstand hat den " Charme" keine Gebiete offiziell abtreten zu müssen und nur auf so was in der Art würden sich die Ukrainer eh nur einlassen. Putin hat einen Lauf, in 2024 wird sich eh nichts...“

„An einem wirklichen Waffenstillstand hat doch Putin gar kein Interesse, sieht man doch seit 2014. Nur dafür dass die Ukraine die besetzten Gebiete abtritt was sie nicht machen wird. Eine Offensive wird...“

„Hallo Waldi, im Grunde bin ich voll bei Dir! Da aber die Unterstützer der Ukraine ihre Rüstungsindustrie nicht hochfahren, die Produktion von Munition ist viel zu gering, wird es wohl nichts mit einem...“

„"Eine Apostille hat kein Ablaufdatum. Die Urkunde, die mit der Apostille versehen ist, kann aber eine Gültigkeitsfrist beinhalten. In der Regel dürfen seit der Ausstellung des Dokuments mit Apostille...“

„Verteidigung wird unter den jetzigen Umständen immer mehr zum Selbstmord! Was die ukrainische Armee dringend braucht sind schwere Waffen zur Verteidigung. Und dazu gehören nun einmal ATACMS-Raketen und...“

„Hallo nochmal.....wisst ihr wie lange mein apostilliertes Scheidungsurteil aus Belgien in der Ukraine gültig ist?“

„Ich bin im März das erste mal in die Ukraine ein- und ausgereist über Korczowa - Krakowez. Ich hatte es mir wesentlich schlimmer vorgestellt. Ein- und Ausreise hat wahrscheinlich irgendwas zwischen 1-2h...“

„Wir wollen ja perspektivisch weiterhin in Lviv unseren Lebensabend verbringen. Wohnung haben wir komplett saniert und finanziell ist auch alles ok für diesen Schritt. Die Kriegs Situation, lässt diesen...“

„Sind seit Kriegsbeginn, nur noch mit dem Bus nach Lwiw gefahren. Sehr stressig an der Grenze, da bis zu 14 h bei der Ausreise. Jetzt wollen wir wieder mit unserem Wohnmobil fahren, da es wohl keine Grenzblockaden...“

„Minimax, jetzt schon zum Geopolitilogen aufgestiegen? Na, na, na diesen Höhenflug hatte ich Dir nicht zugetraut. Egal wie es ausgeht, die EU und die Menschen in der Ukraine werden das wieder aufbauen...“

„Familienplanung, echt jetzt, dafür war minimax noch nicht bekannt! Aber beleidigen tun wir bite nicht! Es gehen wohl die Argumente aus?“

„Was soll man von jemanden halten, der in der Geopolitik von Gutmenschen schwafelt @Handrij du hattest doch schon mehrmals versucht die Schwachmaten ein wenig aufzuklären, naja, fruchtet ja eh nicht.“

„Vollidioten, macht euch lieber um D Gedanken, hier ist die Problematik noch schlimmer.“

„Vielleicht liegt es einfach nur daran, wer will schon seine Kinder mit so einer verstrahlten Russin Zeugen, in einem Land, wo die " Staatenlenker" Dich sowieso die ganze Zeit ins Knie ficken. Macht keinen...“

„Die Russen schießen sich ins eigene Knie, wenn sie das wieder aufbauen wollen, im Grunde eine lächerliche Aussage. Dort wohnen doch die Nazis, richtig? Besser die ziehen weg und die paar Alten sterben....“

„... Putin propagiert und versucht seit Jahren auch einiges, um die Geburtenzahl zu steigern.... Als Spermaspender ... echt? In dem Alter? naja bei dem ist ja sonst auch nix mehr original. Modernes Monster...“

„Sicher wird sich Russland den Aufbau leisten müssen, sonst würden sie um diese Gebiete inkl. Menschen nicht kämpfen. Zur Not ist verbrannte Erde immernoch besser, als einen feindlichen Nazistaat als...“

„Schreibe einfach weniger langweiligen Unsinn. Man bemüht sich zumindest, Konsumgesellschafzen zu höheren Geburtenzahlen umzupen ist nun mal nicht einfach.“

„Warten wir mal ab! Auch minimax sollte das Fell des russischen Bären nicht zu früh teilen. Thema: Die Osterweiterung der EU kann sich die EU leisten! Kann sich Russland die Ukraine leisten?“

„@minimax ich habe auch schon gehört das Putin fremdgeht mit irgend so einer Russin, man hört er bemüht sich redlich sein minderwertiges Erbgut weiterzugeben. Minderwertige Gene, darum wächst die Bevölkerung...“

„Bezüglich der Ukraine sind das ähnlich absurde Überlegungen und Diskussionen wie allgemein zum Wiederaufbau. Warten wir mal das Ende des Krieges ab, was von der Ukraine übrig bleibt oder ob sie als...“

„Meine Frau und ich sind am Donnerstag,den 2.5. über Bodumiers mit dem Wohnmobil eingereist 30 Minuten“

„Grundsätzlich wird der Wiederaufbau eine ganze Menge Kosten für die EU verursachen, Garantien sind schon gegeben worden, da wäre die EU Mitgliedschaft im Grunde hilfreich, die Gelder im Sinne der EU...“

„Putin sind die Verluste nicht egal, im Gegensatz zu manchen Idioten die sich Generäle nennen dürfen. Putin propagiert und versucht seit Jahren auch einiges, um die Geburtenzahl zu steigern. Auf der ukrainischen...“

„Bekannte sind am Montag über Korczowa - Krakowez eingereist 20 Minuten mit Kleinbus“

„Ich denke doch, dass man aus Deutschland nicht ausgewiesen wird, wenn man nachweislich keine Wohnung mehr hat im unbesetzten Gebiet.“

„Mittlerweile kann man wieder über Polen fahren. War Anfang April samstags über Budomierz ausgereist und in 15 Minuten morgens um 7.30 Uhr über beide Grenzkontrollen. Zurück Ende April donnerstags wieder...“

„Wieso Putin? Was macht er denn genau? Ich denke das sind seine Soldaten, die etwas dazu gelernt haben. Putin ist es doch völlig egal wieviel drauf gehen bei dem Krieg, Hauptsache gewonnen. Die Masse macht...“

„Wenn die Wohnungen zerbombt sind, dann gibt es doch eh keine Wohnung mehr und bei Ausreise aus D sind sie sowieso Obdachlos, da ja keine Wohnung. Das Geld für die Kompensation muss in D beim Jobcenter...“

„Super, danke für die schnelle Antwort und die vielen Links!“

„Привіт усім, ich habe in der Ukraine viele Ladas gesehen, die auf Gas umgebaut waren. Kann ich auch mit einem deutschen Auto, das mit LPG (Autogas) betrieben wird, problemlos in der Ukraine unterwegs...“

„Vielen Dank für dein Antwort. Dennoch gefällt mir das nicht wenn ich bedenke das Die nach Mariupol wollen. Werden die bei der Einreise eine Lügendetektor unterzogen? Kann ich denen nicht einfach ein...“

„Hi. Zwei Ukrainische Freundinen (Mutter, Tochter) musste aus Mariupol nach Deutschland flüchten. Hatte Eigentumswohnung und Bankkonto. Jetzt wollen die für ca. 3 Wochen über Moskau nach Mariupol um...“

„Wundert mich dass ein beschädigtes E-Auto überhaupt über den Deich transportiert wird.“