FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Selenski und die Leere

Selenski und die Leere

Das scheidende Jahr 2020 hat niemanden verschont – auch nicht den ehemaligen Volksliebling Wladimir Selenski [Wolodymyr Selenskyj].

Der sechste Präsident der Ukraine geriet in Skandale, verabschiedete sich vom Image des „neuen Gesichts“, erlitt einen Misserfolg bei den Kommunalwahlen und das Niveau des Misstrauens gegenüber Se[lenski] ist jetzt höher, als der Prozentsatz der ihm vertrauenden Landsleute.

Tatsächlich, wenn man von den Alternativen spricht, dann sieht Wladimir Alexandrowitsch [Selenski] immer noch vorteilhaft aus: einen in Umfragen beliebteren Politiker gibt es in der Ukraine nicht. Und das ist nicht verwunderlich.

Einer der Haupttrümpfe, der von Selenski im vorigen Jahr eingesetzt wurde, bleibt ihm wie gehabt, und seine nahesten Konkurrenten versuchen nicht einmal, ihn wegzuschnappen.

Der Präsident und Schausteller hat rechtzeitig die ukrainische Inklusion besetzt, die zum Unterpfand des Sieges nicht nur 2019, sondern auch 2014, 2004 und 1991 wurde. Eben jene Inklusion, die voneinander sehr verschiedene Bürger dazu brachte, ein und dieselben politischen Projekte zu unterstützen.

Die inklusive Taktik erlaubt es eine Vielzahl von Weggefährten und Mitläufern über das Prinzip „wer nicht gegen uns ist, der ist mit uns“ anzulocken.

Zur gleichen Zeit stößt und trennt das exklusive Prinzip „wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns“ potenzielle Weggefährten ab.

Das inklusive Modell zielt auf eine maximal breite Unterstützung ab. Das exklusive auf eine begrenzte, doch dafür aktivere und kriegerische Unterstützung.

Der inklusive Pfad gebiert Losungen, Botschaften an alle Ukrainer und unterstreicht die Abwesenheit von Widersprüchen zwischen ihnen: „Osten und Westen zusammen“ im Jahr 2004, „Jedyna krajina – Jedinaja strana“ [einiges Land auf Ukrainisch und Russisch, A.d.Ü.] im Jahr 2014 und die populistische Rhetorik des Se-Teams 2019.

Doch der exklusive Ansatz baut auf der Gegenüberstellung der wirklichen und richtigen Ukrainer auf der einen Seite und den minderwertigen und falschen auf der anderen auf.

Es ist bezeichnend, dass der Vorgänger von Wladimir Selenski auf der Bankowaja [Präsidentensitz, A.d.Ü.] ebenso dank der Inklusion an die Macht kam.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Im Frühling 2014 stimmten für Poroschenko die Intelligenz und die Bürger, Reformatoren und Konservative, Krieger und Schlichter, jeder von ihnen dabei in Pjotr Alexejewitsch [Poroschenko] etwas eigenes sehend.

Doch im Kampf um die zweite Amtszeit wählte PAP [Pjotr Alexejewitsch Poroschenko] eine exklusive Taktik: er erklärte sich zum Verteidiger des wahren Ukrainertums und zählte alle Unzufriedenen zu Moskauer Helfershelfern.

Der fünfte Präsident riss die patriotische Intelligenz mit sich, was die Kräfteverteilung auf dem inklusiven politischen Feld veränderte.

Wenn 2004 und 2014 die Inklusion über die Angliederung der Masse der Normalbürger an die Eiferer und Patrioten, so orientierte sich das siegreiche Projekt Selenskis 2019 vor allem an den Normalbürgern – dem sich ein Teil der enttäuschten Eiferer anschloss.

Dabei hat der besiegte Pjotr Poroschenko dem gewählten Kurs nicht entsagt und in die Opposition gehend laufen alle Anstrengungen des Ex-Präsidenten und seiner Propagandaleute auf die Formel „wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns“ hinaus.

Besonders grell zeigte sich das während der kürzlichen Wahlen in der patriotischsten Stadt der Ukraine [Lwiw]. Andrej Sadowoj [Andrij Sadowyj] brauchte nur gegen den Kandidaten der Europäischen Solidarität [Poroschenkos derzeitiger Wahlverein, A.d.Ü.] antreten, so wurde der Bürgermeister von Lwiw zu den Agenten Moskaus und der „russischen Welt“ gezählt.

Und die Lwiwer, welche die Kreatur Pjotr Alexejewitschs nicht unterstützen, wurden sogleich zu den Verachteten 73 Prozent gezählt.

Kriterium des wahren Ukrainertums ist nicht einmal der ideelle Satz „Armee-Sprache-Glaube“, sondern die vorbehaltslose Unterstützung des fünften Präsidenten und seiner politischen Kraft.

Doch besteht das Problem nicht nur darin, dass PAP seine eifernden Anhänger im exklusiven politischen Ghetto eingeschlossen hat. Wichtiger ist, dass die Taktik Pjotr Alexejewitschs auch die potenziellen Konkurrenten der Europäischen Solidarität von der Inklusion abhält.

Ehemalige Maidan-Leute, die mit dem Ex-Präsidenten wetteifern, sind dazu gezwungen, ununterbrochen Vorwürfe des unzureichenden Patriotismus und der unzureichenden ideellen Reinheit abzuwehren.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Sie brauchen sich nur etwas weniger orthodox, etwas flexibler zeigen und die ganze Propagandamaschine des ehemaligen Präsidenten stürzt sich auf sie. Und niemand möchte sich diesem Schlag aussetzen.

Am Ende versuchen Patrioten und Eiferer nicht einmal ihre Unterstützung zu erhöhen, indem sie zu einer breiteren Auslegung des Ukrainertums übergehen und das Prinzip „wer nicht gegen uns ist, ist mit uns“ nutzen.

Im Gegenteil bemühen sich die Konkurrenten von Poroschenko und Co. noch als stärkere Royalisten zu wirken als der König selbst. Faktisch werden sie zu Minikopien der Europäischen Solidarität, was sich in ihren politischen Perspektiven widerspiegelt.

Eben das geschah mit dem einst vielversprechenden, doch schnell zusammenschrumpfenden Parteiprojekt Golos [ukrainisch Holos = Stimme. Wahlverein des Rockbarden Swjatoslaw Wakartschuk, der aber jedoch selbst bereits sein Parlamentsmandat niedergelegt hat. A.d.Ü.]

Die gute Nachricht besteht darin, dass die Exklusivität auch auf der anderen politischen Flanke triumphiert.

Jedes prorussische Projekt ist in der Ukraine gezwungen im Fahrwasser des Kremls zu fahren, der seit Anfang der 2000er Jahre die Formel „wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns“ verfolgt.

Das Imperium stellt an die ukrainischen Loyalisten äußerst harte Anforderungen und jedes Abweichen vom Kreml-Dogma droht mit der Hinzuzählung zu den „Bandera-Anhängern“, den „bewussten Ukrainern“, „Maidanidioten“, „Liberalen“, „Soros-Zöglingen“ und so weiter.

Seit den Zeiten des ersten Maidans rettet unser Land, dass die Möglichkeiten der „russischen Welt“ zur Erhöhung der Unterstützung von vornherein beschränkt sind.

An der exklusiven Decke stießen sich die Kommunisten mit den Witrenko-Leuten, gegen diese stemmte sich der auf die EU-Integration verzichtende Janukowitsch und jetzt stemmt sich die Oppositionsplattform für das Leben [Wahlverein um den ehemaligen grauen Kardinal von Präsident Leonid Kutschma, Wiktor Medwedtschuk, A.d.R.] dagegen. Irgendetwas flexibleres hervorzubringen ist Moskau – zum Glück – nicht in der Lage.

Auf diese Weise bleibt Wladimir Selenski mit seinen Dienern [Selenskis Wahlverein heißt übersetzt Diener des Volkes, A.d.Ü.] zum heutigen Stand der Hauptnutzer der einheimischen Inklusion. Im Grunde genommen hilft das dem glücklosen sechsten Präsidenten oben zu bleiben und irgendwie die Umfragewerte zu halten.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Die exklusiven Projekte bedrängen Wladimir Alexandrowitsch von beiden Seiten, doch auf dem inklusiven politischen Feld sieht sich Selenski mit der Leere konfrontiert. In jedem Fall, bisher.

Ob sich diese Kräftekonstellation in absehbarer Zukunft ändert? Möglich ist es.

Doch wenn die jetzige Leere gefüllt wird, wenn in der Ukraine ein neues mächtiges inklusives Projekt auftaucht, dann wird es wahrscheinlich nicht die Partei Poroschenkos oder gar die von Medwedtschuk ablösen, sondern eben jenen Selenski.

Das wird keine Wiederholung von 2004 oder 2014, sondern wahrscheinlich eine Variation des Themas von 2019. Irgendetwas populistisches, bodenständiges, vor allem auf das Auditorium der Normalbürger abzielendes, doch dabei ziemlich schwammiges, um einen Teil der Mitläufer und Eiferer anzuziehen.

Und es gibt keinerlei Garantien, dass das Endergebnis beeindruckender sein wird, als die Präsidentschaft des Schaustellers Se.

5. Dezember 2020 // Michail Dubinjanski

Quelle: Ukrainskaja Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1094

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.3/7 (bei 3 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
InterviewRussland
die USA
der „kollektive Westen“
Kyjiw / Kiew
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
die Medien
„Ukraine-Experten“
Weiß nicht ...

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)17 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)16 °C  Iwano-Frankiwsk15 °C  
Rachiw15 °C  Jassinja12 °C  
Ternopil14 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)16 °C  
Luzk16 °C  Riwne15 °C  
Chmelnyzkyj14 °C  Winnyzja14 °C  
Schytomyr13 °C  Tschernihiw (Tschernigow)14 °C  
Tscherkassy16 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)18 °C  
Poltawa14 °C  Sumy14 °C  
Odessa16 °C  Mykolajiw (Nikolajew)20 °C  
Cherson17 °C  Charkiw (Charkow)14 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)16 °C  Saporischschja (Saporoschje)17 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)16 °C  Donezk16 °C  
Luhansk (Lugansk)15 °C  Simferopol15 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta16 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo zusammen! Meine Frau hat bereits vor ca. 1,5 Jahren den Antrag auf Entlassung aus der Ukrainischer Staatsbürgerschaft gestellt. Die Verzögerung bei der Bearbeitung, die ja eigentlich nicht länger...“

„na das wird doch immer besser, zumindest in Bezug auf die Ukraine. Und die in UA begnügen sich also künftig auch mit dem Schnelltest statt des überteuerten PCR? Sehr erfreuliche Entwicklungen, muss...“

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Ach ja, an diesem Grenzübergang gibt es keinen Schwerlastverkehr, keine LKW, im Prinzip also, PKW`s, Lieferwagen und ab und zu ein Reisebus. Reisebusse sind aber eher selten, wiederum sind das wohl Kenner,...“

„Die Straßen auf der ungarischen Seite bis zum Grenzübergang sind 1a mit Sternchen, aber anschließend bekommt man allein was die Straßenbeschaffenheit in der Ukraine angeht einen "Kulturschock", obwohl...“

„Lushanka ist der Name für den Grenzübergang auf ukrainischer Seite, also somit Beregsurani für die Ungarn und Lushanka für die Ukrainer.“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren. Da bin ich noch nicht rüber, ist aber auch eine...“

„Weis ja nicht ob du das alles an einem Tag fahren willst. Ich würde da irgendwo zumindest bei der Howerla einen Tag Rast machen. Sehr schön da hoch auf den Berg obwohl es teils sehr voll werden kann....“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren.“

„Hallo, vielen Dank für die vielen Beiträge, habe jetzt beschlossen über Ungarn - Beregsurany zu fahren. Mit der schlechten Strasse ab und an ist nicht tragisch, will ja kein Wettrennen fahren sondern...“

„Es gäbe ja auch die Möglichkeit (im Fall der Fälle), den Text der Bescheinigungen via Handy in Englisch, besser in Ukrainisch zu übersetzen, oder...???“

„Den gelben Impfausweis gibt es allerdings auch in nur Deutsch, ohne Englisch. Da steht aber wenigstens auf der Impfmarke in Englisch Aber irgendwann soll ja eh der EU-Impfnachweis kommen“

„Kurz aus der Praxis, bin letzten Freitag 4.6.2021 in Kiew-Borysipil eingereist, noch vor obiger Verordnung, hatte aber ganz bewusst dieses Mal meinen Impfausweis, den gelben Internationalen, mit dabei....“

„Ach ja, noch als Ergänzung, Alu-Felge und den Stoßdämpfer habe ich nahe Rachiw auf der obigen Strecke ruiniert. 2016.“

„Der Link ging vorhin nicht, jetzt geht er wieder. Na mal abwarten und Tee trinken. Bei Auswärtigen Amt steht noch gar nix und auf ... ist es auch nicht zu lesen. Ist auf jeden Fall eine gute Nachricht...“

„Berichte über die gesamte Länge von Mukatschewo - Iwano-Frankiwsk - Lwiw. Das wäre ja die andere Strecke welche auch der Routenplaner ausgibt. Glaube von Mukatschewo nördlich bin ich bisher noch gar...“

„Ich hatte ja wohl schon geschrieben dass ich nicht wirklich von der schlechten Strecke abrate da sie landschaftlich sehr schön ist. Habe so den Verdacht dass es Absicht ist das man Straßen in Naturgebiete...“

„Hatte mir einmal eine Alufelge angekratzt an hohem Bordstein dort, das ist aber sozusagen persönliche Dummheit. Und dann bin ich mal vor einem Geschäft mit der Schürze vorn aufgesessen beim Wenden weil...“

„...einem Nachweis in englischer Sprache... Wo steht das eigentlich? Also das mit Englisch. Finde ich nirgends. Glaube unsere gelben Impfausweise beinhalten nicht alle Englisch, werden aber sonst von alles...“

„Ach ja, man sollte definitiv am Tag reisen und bei trockner Fahrbahn, beides ist mir schon zum Verhängnis geworden, man hat dann die Schlaglöcher einfach nicht mehr sicher im Griff. Beim ersten Mal in...“

„Hallo Frank, dann ist es wohl so wie ich es wahrnehme weiterhin eine "sportliche" Veranstaltung durch die Karpaten zu reisen und die Streckenteile die ich kenne haben sich wohl nicht zum Besseren gewendet....“

„Super, na endlich. Dachte schon, als Genesener mit Impfung brauche ich zusätzlich noch immer einen Test...“

„Auch sieht man es hier Obwohl über die H09 es 23 km weniger sind braucht man über 30 Minuten mehr grafik.png“

„Die vielen gelben Abschnitte lassen auf schlechte Straße schliessen grafik.png“

„Na warte doch wenigstens mal ab bis der Threadersteller mal online geht. Durch die Karpaten gibt es wie geschrieben halt mehrere möglichen Strecken. Und das im Süden die Strecke bei Rumanien immer noch...“

„Also ursprünglich ging es ja um eine Fahrt mit dem Auto durch die Karpaten und wir sind jetzt immer noch nicht schlauer was den Straßenzustand dort angeht, denn meine Kenntnisse sind sicherlich nicht...“

„Auch ich war inzwischen mehrfach in der Ukraine und habe am Flughafen Geld eingetauscht. Es gibt dort so weit ich in Erinnerung habe 3 Wechselstuben. Eine der 3en war eigentlich ok. Wenn der Kurs besonders...“

„Hallo Volker, das hört sich doch mal gut an.... Vielen Dank dafür! Liebe Grüsse! Eyk“

„Ich mache auch nix mit dem Finanzamt... meine Kontakte sind zu Teil tiefst christlich obwohl ich Atheist bin, aber immer gern anderen Meinungen offen. Vielleicht sehe ich deshalb das was mir als christlich...“

„Hallo Aust wir haben am 11.06 das Visum zum Ehegatten nachzug beantragt und es wurde keine Geburtsurkunde verlangt. Vg Volker“

„Ich GEBE und will kein Geschäft mit dem Finanzamt machen und schon gar nicht kontrollieren was mit meiner Gabe gemacht wird. Das überlasse ich anderen und orientiere mich lieber an den christlichen Werten....“

„Ich kann dir gern Kontaktdaten geben von dt. Vereinen welche gern Spenden entgegen nehmen um dort Waisenhäuser etc. zu unterstützen. Man kann da auch Patenschaften abschließen Da bekommst sogar Spendenquittungen...“

„Vielen Dank für Ihre Antwort, die Begriffe „grundsätzlich“ und „ansonsten“ lassen allerdings die für den Antrag notwendige Sicherheit offen, aber offensichtlich gibt es Diese nicht. Mit freundlichen...“