FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Shell beabsichtigt Aktiva an Regal Petroleum zu erwerben

0 Kommentare

Einer der größten Gasförderer der Welt das Unternehmen Shell führt Gespräche über den Erwerb von Aktiva an der ukrainischen Regal Petroleum. Den Angaben des Kommersant-Ukraine nach, ist die Firma bereit dafür mehr als 150 Mio. $ zu bezahlen. Im Ergebnis dieses Geschäfts könnte Shell zum größten privaten Gasförderer in der Ukraine werden. Experten sind sich sicher, dass das Unternehmen dabei nicht stehenbleiben wird und zukünftig seine Förderkapazitäten auf 5 – 7 Mrd. m³ im Jahr führen wird.

Darüber, dass die Royal Dutch Shell Group Gespräche über den Kauf von Aktiva der Regal Petroleum führt, informierte gestern die Zeitung Financial Times. In beiden Firmen verzichtete man auf offizielle Kommentare. Doch ein hochgestellter Informant des “Kommersant-Ukraine“ bei der Shell Energy Ukraine bestätigte den Fakt der Verhandlungen, dabei erklärend, dass die Rede vom Erwerb der Lizenzen zur Erschließung zweier Lagerstätten geht, was der Firma erlaubt ihr Fördervolumen auf 2,5 Mrd. m³ Gas im Jahr auszuweiten. Auf diese Weise kann Shell zum größten privaten Gasförderer aufsteigen, mit einem Marktanteil von 3,5%. Ein Informant des “Kommersant-Ukraine“ in der “Regal Petroleum Corporation Ukraine” teilte mit, dass bislang nicht bekannt ist, ob Shell die Lizenzen kauft oder das Unternehmen selbst übernimmt.

Die ukrainische Tochter der Regal Petroleum Corporation besitzt die Lizenzen für die Erschließung der Mechedovsker-Golotowschtschinsker und Swiridowsker Lagerstätten, deren Vorräte 35 Mrd. m³ Gas und 6 Mio. t Gaskonzentrat übersteigen. Die Investitionen des Unternehmens in die Erschließung der Lagerstätten übersteigt 130 Mio. $. 2006 beendete das Unternehmen mit Verlusten in Höhe von 109,2 Mio. $.

Bis zum Verkauf der ukrainischen Aktiva hatte die Regal Petroleum Corporation mit einem sich hinziehenden Gerichtsstreit mit der “Tschernigowneftegasgeologija” um die Förderlizenzen zu tun zu tun. Im Dezember letzten Jahres wies jedoch das Höchste Gericht der Ukraine alle Forderungen der “Tscherigowneftegastechnologija” zurück und erkannte Regal Petroleum als gesetzmäßigen Besitzer der Lizenzen an. “Wegen der Gerichtsstreitigkeiten fährt die Firma in der Ukraine seit mehreren Jahren Verluste ein und für die Fortsetzung der Erschließung der Lagerstätten wurde die Einbeziehung eines neuen Eigentümers notwendig – Shell Energy Ukraine.”, denkt der Generaldirektor der Firma “Galitschina” Alexander Lasorko. Die notwendigen Investitionen in die Erschließung der Lagerstätten bewertete man in der russischen LukOil mit 210 – 220 Mio. $.

Die Royal Dutch Shell Group wurde im Jahr 1907 gegründet nach der Fusion der englischen Shell Transport and Trading und der niederländischen Royal Dutch Petroleum. Das Unternehmen hat einen Weltmarktanteil bei der Förderung von Erdöl von 3% und 3,5% bei der Förderung von Gas. In 2006 wurden 318,85 Mrd. Dollar erlöst, bei einem Reingewinn von 25,44 Mrd.

Bereits vorher hatte der Generaldirektor der Shell Ukraine Exploration an Production I LLC Patrick van Daele dem “Kommersant-Ukraine“ gegenüber erklärt, dass die Firma plant ihr Verkaufsvolumen für Erdgas von 250 Mio. auf 860 Mio. m³ Erdgas zu erweitern. Seit dem September 2006 verkauft Shell Energy Ukraine Gas, welches durch die Poltawa Petroleum Energy gefördert wird. Die Hauptkäufer sind neun der größten Industrieunternehmen der östlichen Oblaste der Ukraine.

Der Kauf der Aktiva von Regal stellt nicht das erste Projekt von Shell auf dem ukrainischen Markt dar. Bereits früher bestätigte die Tochterfirma der “Naftogas Ukraine” “UkrGasDobytscha” ein Programm der Zusammenarbeit mit der Shell Energy Ukraine bei der Gasförderung in den Lagerstätten des Dneprovsker – Donezker Erdölgasbeckens. Shell investiert 100 Mio. $ in die Erschließung der Vorkommen von Kohlenwasserstoffen der Schebelinsker und West-Schebelinsker Lagerstätten, deren Vorräte 400 Mrd. m³ Gas übersteigen.

Experten sind sich sicher, dass die Expansion Shells in der Ukraine nicht begrenzt wird vom Kauf der Anteile an der Regal Petroleum. “Das Ministerium für Treibstoffe und Energie plant die Gasförderung in der Ukraine auf 10 Mrd. m³ in den nächsten fünf Jahren zu erweitern. Dies ist nur möglich beim Vorhandensein von bedeutenden Investitionen in die Gasförderung. Shell ist ohne Frage ein Investor diesen Niveaus.”, davon geht der Abgeordnete Wladimir Bronikow aus, Mitglied des Ausschusses für Treibstoff- und Energiefragen in der Rada. Seiner Meinung nach, ausgehend vom Vorhandensein freier Aktiva auf dem Markt kann man prognostizieren, dass die Firma in der nächsten Zeit weitere Förderer kaufen wird und damit seine Förderung auf 5 – 7 Mrd. m³ im Jahr führen wird. Bei Shell Energy Ukraine wurden die Pläne nicht kommentiert.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 718

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Bringen die Parlamentswahlen für Selenskyjs Partei Sluha narodu / Diener des Volkes die Alleinherrschaft?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)23 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)23 °C  Iwano-Frankiwsk24 °C  
Rachiw25 °C  Jassinja15 °C  
Ternopil19 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)22 °C  
Luzk24 °C  Riwne24 °C  
Chmelnyzkyj20 °C  Winnyzja22 °C  
Schytomyr21 °C  Tschernihiw (Tschernigow)22 °C  
Tscherkassy22 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)22 °C  
Poltawa24 °C  Sumy22 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)26 °C  
Cherson26 °C  Charkiw (Charkow)23 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)25 °C  Saporischschja (Saporoschje)23 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)23 °C  Donezk17 °C  
Luhansk (Lugansk)18 °C  Simferopol26 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta22 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Guten Moegen u. vielen Dank für den Hinweis für den 19.07. auf arte. Bei der Gelegenheit fand ich auch eine andere Reportage über die Krim-Brücke: ... Auch sehenswert.“

„Guten Morgen. Ich hatte damals diese Agentur gefunden, ob die aber OFF ROAD auch im Programm habe, weiß ich nicht: ...“

„Hallo zusammen, ich richte die Papiere, damit ich den dauerhaften Aufenthalt beantragen kann und ich habe festgestellt, dass sich viel geändert hat. Früher mussten doch die Eltern unterschreiben, dass...“

„Campingplatz auf östlicher Seite vom Dnepr ...“

„Das es kaum noch Korbmacher etc. gibt hat aber nichts mit Facharbeitermangel zu tun. Ich kenne einige, die haben alle hingeschmissen da man davon nicht mehr leben kann. Sondern die Tätigkeiten werden...“

„Du hast gelesen dass es um Export geht? Danke, Frank & Robert - alles klar: Streue Asche auf mein Haupt - kommt nicht wieder vor.“

„Hallo Handrij, Kannst du dir bitte mal die Treads von diesem Vorkuta ansehen. Ich glaube so etwas brauchen wir in diesem Forum nicht. Ich bin schon etwas länger dabei, aber wenn solche Mitglieder sich...“

„Toll in Almaty, schöne Menschen dort - die echten Kasachen haben mongoliden Ausdruck im Gesicht - die Grenze nach China, dort KITAI genannt, ist ja auch gleich um die Ecke. - Hoffentlich habt Ihr genug...“

„Ich konnte den Artikel nicht lesen, weil ich ein Adblocker System habe. Hiermit entschuldige ich mich dafür. Ich ging vom Donbass aus!“

„Der Europarat hat nichts mit der EU zu tun!“

„Ich finde den Kommentar des Übersetzers nicht ganz glücklich, da er dazu einlädt, Dinge zu "vereinfachen". Ob die Antwort "Herojam Slawa" nun von der LUN oder der OUN eingeführt wurde, ändert nichts...“

„Guten Tag, das glaube ich unbesehen u. auf alle Fälle. Ich war mit dem Wohnmobil 3 Mon. in Israel, Palästina u. Jordanien, Unmengen russische u. wahrscheinlich auch andere russisch sprechende Nationalitäten...“