FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Tarasjuk: Regierungskoalition wird nicht an der Entlassung Luzenkos scheitern

0 Kommentare

Boris Tarasjuk, Abgeordneter der Werchowna Rada und stellvertretender Vorsitzender der Fraktion des Blockes “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” (UUNS), schließt einen Austritt der Abgeordnetengruppe von “Nationale Selbstverteidigung” aus der Koalition im Fall einer Unterstützung der Entlassung von Jurij Luzenko durch die Abgeordneten der Parlamentsmehrheit aus.

Dies erzählte er Journalisten.

“Von Seiten der Gruppe ‘Nationale Selbstverteidigung’ wurde erklärt, dass dies nicht den Tatsachen entspricht und sie baten darum diese Information als die offizielle Position der ‘Nationalen Selbstverteidigung’ zu sehen. Die ‘Nationale Selbstverteidigung’ hat keine derartige Entscheidung (des Austritts aus der Koalition) getroffen”, sagte er, das Resultat des Treffens der Fraktion von “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” mit Luzenko kommentierend.

Tarasjuk bekräftigte erneut, dass UUNS nicht beabsichtigt die Rücktrittserklärung von Luzenko ohne den Erhalt von Fakten zum Vorfall um die Delegation des Innenministeriums auf dem Frankfurter Flughafen zu unterstützen.

Am 12. Mai hatte der Radaabgeordnete der Partei der Regionen, Wladislaw Lukjanow, dem Parlament vorgeschlagen Luzenko zu entlassen, seit diesem Tag blockiert die Partei der Regionen die Arbeit der Rada und beabsichtigt dies bis zur Bestätigung der Unterstützung der Entlassung Luzenkos durch alle Fraktionen zu tun.

Die Fraktionen des Blockes Julia Timoschenko und von “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” beabsichtigen nicht die Entlassung Luzenkos zu unterstützen und die Fraktion der Kommunistischen Partei möchte erst die offiziellen Dokumente zu dem Vorfall auf dem Flughafen in Frankfurt am Mai studieren.

Quelle: “Ukrajinski Nowyny“:

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 248

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)2 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk1 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja-1 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)4 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr-1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa2 °C  Sumy0 °C  
Odessa2 °C  Mykolajiw (Nikolajew)3 °C  
Cherson5 °C  Charkiw (Charkow)1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)5 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)5 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)3 °C  Simferopol1 °C  
Sewastopol5 °C  Jalta4 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Schon die Russen können kaum mit Kampfflugzeugen über der Ukraine was anrichten. Da werden sie halt abgeschossen. Genauso wäre es wenn die Ukraine damit nach Russland wöllten. IMHO spielt die Reichweite...“

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“

„Ja und nochmals Ja! Eurofighter Typhoon und F-16 Flying Falcon, das sind die Gamechanger. Zusätzlich Staffeln, zusammengestellt aus Düsenjägern russicher Provenienz. Mig 29 als Beigabe apostrophieren...“