FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Regierung plant Monopol-Fluggesellschaft zu schaffen

0 Kommentare

Auf dem ukrainischen Markt kann eine Fluggesellschaft auftauchen, welche faktisch ein Monopol innehat und fasst dreiviertel des Passagieraufkommens kontrollieren wird. Wie dem Kommersant-Ukraine bekannt wurde, bereiten das Transportministerium und das Präsidialamt ein Projekt der Gründung einer Allianz der der größten ukrainischen Fluggesellschaften – “Aerosvit”, “MAU” und “Donbassaero” – vor. Wenn das Projekt realisiert werden sollte, dann erhält Austrian Airlines das Kontrollpaket von “MAU”, doch die führende Rolle in der Allianz fällt so oder so “Aerosvit” zu.

Über die Pläne der Vereinigung der größten ukrainischen Fluggesellschaften informierten gestern der Transportminister Nikolaj Rudkowskij und der stellvertretende Leiter des Präsidialamtes und Ex-Transportminister Wiktor Bondar. Rudkowskij erklärte die Notwendigkeit der Bildung der Allianz damit, dass die ukrainischen Luftfahrtgesellschaften ihre Positionen auf dem Markt stärken müssen bis zur Unterzeichnung des Vertrages “Über den freien Luftraum”, welcher europäischen Luftfahrtsunternehmen den Zugang zum ukrainischen Markt gewährt. “Andernfalls können die ukrainischen Gesellschaften nicht mit den Europäern konkurrieren.”, so Rudkowskij.

Bondar führte gegenüber dem “Kommersant-Ukraine” aus, dass die Vereinigung mit den Unternehmen begonnen werden muss, die Regierung mit ihren Aktionärsrechten die Gründung einer Allianz initiieren kann. Somit also mit der größten ukrainischen Fluggesellschaft “Aerosvit”(dem Staat gehören 22,4% der Aktien) und der zweiten vom Volumen her “Meshnarodni Awialinij Ukrajini” (MAU, 61,6% gehören dem Staat). “Danach können zum Prozess der Vereinigung noch private Firmen hinzugezogen werden.”, fügte Bondar hinzu. Bei der Bildung der Allianz geht das an vierter Stelle beim Passagieraufkommen stehende und größte innerukrainische Luftfahrtsunternehmen “Donbassaero” automatisch mit ein, von der 74,9% gerade von “Aerosvit” gekauft werden und der restliche Anteil wird vom Donezker Oblastrat kontrolliert. Auf diese Weise wird faktisch auf dem ukrainischen Markt ein Monopol geschaffen. Das Gesamtvolumen des ukrainischen Passagieraufkommens bei ukrainischen Luftfahrtsgesellschaften betrug im letzten Jahr 4,1 Mio. Passagiere, von denen “Aerosvit”, MAU und “Donbassaero” 3,1 Mio. transportierten.

Bondar ist sich sicher, dass die Regierung es versteht von der Notwendigkeit einer Vereinigung zu überzeugen, dabei auch MAU, wo 22,5% der Aktien die Firma UIAB innehat, eine Tochter der Austrian Airlines, welche kein Interesse hat an der Bildung eines ernsthaften Konkurrenten auf dem ukrainischen Markt. “Wir untersuchen die Möglichkeit der Austrian Airlines die Möglichkeit zu gewähren den staatlichen Aktienanteil an der MAU zu kaufen, so dass der österreichischen Fluggesellschaft das Kontrollpaket zukommt.”, führt Bondar aus. Im Tausch dafür kann die österreichische Firma die Zustimmung zum Beitritt in die Allianz geben, denkt der Ex-Transportminister. Der “Kommersant-Ukraine” erinnert daran, dass die UIAB früher bereits ihre Absicht erklärt hat ihren Anteil an MAU auszubauen.

Bei MAU schließt man nicht aus einer Allianz oder Vereinigung mit “Aerosvit” zuzustimmen. Früher wurden bereits Verhandlungen darüber geführt, die aber zu nichts führten. Der Präsident von MAU Jurij Miroschnikow geht davon aus, dass es einträglicher wäre, wenn die Fluggesellschaft einer internationale Allianz beizutreten, beispielsweise Sky Team oder Star Alliance. Bei “Aerosvit” wurde dem “Kommersant-Ukraine” erklärt, dass man bisher die Möglichkeit der Bildung einer Allianz mit MAU nicht betrachtet hat. “Doch im Falle dessen, dass MAU eine optimale Variante der Vereinigung vorschlägt, ist “Aerosvit” bereit diesen Vorschlag zu untersuchen.”, sagt der Pressesekretär der “Aerosvit” Sergej Kuzyj.

Darüber hinaus merken Experten an, dass eine Vereinigung ukrainischer Luftfahrtsgesellschaften so oder so am Ende mit einer Fusion im juristischen Sinne endet und die Vereinigung wird von “Aerosvit” angeführt. “In der Welt werden Allianzen in der Regel zwischenstaatlich gebildet, aber innerhalb von Ländern wird es in jedem Falle eine Übernahme.”, ist ein anonym bleibend wollender Top Manager der MAU sicher. “Im Extremfall, bei der Bildung einer Allianz von MAU und ‘Aerosvit’ gibt es ein leitendes Organ, bei dem es einen leitenden Vorsitzenden gibt, dem Vertreter einer Fluggesellschaft, die zweite wird unzufrieden damit sein.”, bekräftigt der Seniorpartner der Kanzlei “Iljaschew und Partner” Roman Martschenko. Der stellvertretende Direktor von “Dnepravia” Sergej Tkatschenko merkt an, dass in einer solchen Allianz die Hauptfirma der größte Spieler auf dem Markt sein wird. Sie hat mehr Möglichkeiten ihre Rechte durchzusetzen. Ein hochgestellter Informant des “Kommersant-Ukraine” in der Regierung ist sicher, dass bei einer Vereinigung der Fluggesellschaften die leitenden Positionen in der Allianz von den Top-Managern der “Aerosvit” besetzt werden. “Der Struktur nach wird die Vereinigung der russischen Air-Union ähneln – das ist ein vereinigte Unternehmen mit Staatsbeteiligung, welche faktisch einem Unternehmen untergeordnet ist: in Russland ‘KrasAir’, in der Ukraine ‘Aerosvit’.”, so der unabhängige Experte Alexander Kawa.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 786

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)26 °C  Ushhorod30 °C  
Lwiw (Lemberg)24 °C  Iwano-Frankiwsk25 °C  
Rachiw32 °C  Jassinja20 °C  
Ternopil31 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)26 °C  
Luzk25 °C  Riwne25 °C  
Chmelnyzkyj23 °C  Winnyzja26 °C  
Schytomyr23 °C  Tschernihiw (Tschernigow)24 °C  
Tscherkassy27 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)30 °C  
Poltawa30 °C  Sumy25 °C  
Odessa32 °C  Mykolajiw (Nikolajew)33 °C  
Cherson33 °C  Charkiw (Charkow)30 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)32 °C  Saporischschja (Saporoschje)32 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)32 °C  Donezk31 °C  
Luhansk (Lugansk)30 °C  Simferopol33 °C  
Sewastopol29 °C  Jalta32 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Verlinke Sputnik Glaube wortwörtlich den gleichen Text habe ich paar Tage später auf Spiegel gelesen *ohne Garantie*“

„30.000 ? Ich habe dieses Jahr Bekannte besucht. Die wohnen in einem Haus zur Miete, das wollen sie kaufen. Der Besitzer verlangt 3.000 Dollar. Oder lese das von Jens https://www.ukraweb.com/blog/1045/als-auslaender-in-der-ukraine-ein-haus-kaufen.html“

„Sehe die machen das nur im Winterflugplan?“

„Besteht die Möglichkeit sich SimKarten, bevorzugt Vodafone, hier aus DE vorzubestellen? Geht z.B. über eBay Der Anbieter sieht Vertrauen erweckend aus ... Im Artikeltext schreibt er auch zur Aktivierung,...“

„Für Irland ist ein Visum erforderlich. Ukrainisch: ... Englisch: ... Hatte jetzt in Kyjiv jemanden getroffen der eine Woche nach Irland wollte. Sein Visum wurde abgelehnt da er für die Woche da irgendwie...“

„Nach Livi bis Kiev Autobahn. Also Ukrainische Autobahn mit Rotlichtern wo man bermsen muss weil jemand die Strasse quert aber ganz gut ausgebaut. Das einzige was an Kiew super geht ist nach Odessa. Richige...“

„Dir wurde schon im Februar der Link zum Archiv gepostet. Scheinbar hast du seitdem rein gar nichts unternommen. Das stößt bei mir auf grosses Unverständnis wo es dir doch angeblich so wichtig ist. In...“