google+FacebookVKontakteTwitterMail

Tihipko gesteht Niederlage seiner Partei bei den Kommunalwahlen ein

Vizepremier Serhij Tihipko hält seine Arbeit in der Regierung für einen Grund der Niederlage seiner Partei bei den Kommunalwahlen.

Dies sagte er Journalisten am Mittwoch.

“Ich denke, dass ein Grund darin besteht, dass ich in der Regierung arbeite. Und dass es gelang alle problematischen Fragen, die mit dem einen oder anderen Schritt der Regierung verbunden wurden, mit mir zu verbinden. Ich denke, dass ist der ernsteste Grund”, sagte Tihipko.

Er fügte ebenfalls hinzu, dass er sich für ein Opfer schwarzer PR hält.

“Ich habe eine zwiespältige Beziehung zu diesen Wahlen. Einerseits haben wir eine Woche vor den Wahlen klar unsere Ratings gesehen, wir waren dritte. Zumal wir eine steigende Tendenz sahen. Andererseits kann uns das Resultat, welches wir heute erhalten haben, nicht zufriedenstellen”, erklärte er.

Gleichzeitig sagte Tihipko, dass er die Regierung nicht verlassen wird.

“Ich werde weiter in der Regierung arbeiten. Mehr noch kann ich gleich sagen, dass es keinen Wechsel in der Rhetorik geben wird. Ich weiß genau, dass die Ukraine mehr dadurch verliert, dass Reformen nicht durchgeführt werden. Ob sie populär sind oder nicht, sie müssen so oder so durchgeführt werden”, sagte er.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 200

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wird Poroschenkos Initiative, den Ökumenischen Patriarchen Bartholomeos I. von Konstantinopel um die Gewährung der Autokephalie für eine orthodoxe Landexkirche zu bitten, Erfolg haben?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Medwedtschuk

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)18 °C  Ushhorod23 °C  
Lwiw (Lemberg)19 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw14 °C  Jassinja15 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)18 °C  
Luzk18 °C  Riwne18 °C  
Chmelnyzkyj19 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr17 °C  Tschernihiw (Tschernigow)16 °C  
Tscherkassy16 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)15 °C  
Poltawa12 °C  Sumy13 °C  
Odessa16 °C  Mykolajiw (Nikolajew)16 °C  
Cherson18 °C  Charkiw (Charkow)13 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)17 °C  Saporischschja (Saporoschje)15 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)15 °C  Donezk18 °C  
Luhansk (Lugansk)15 °C  Simferopol16 °C  
Sewastopol14 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Schloss Pidhirzi ... DAS Märchenschloss .... so wie ich es mir als Kind immer vorgestellt habe. Verwunschen .... Dornröschen...»

«es war keine gute geste sondern der "vertriebenen gesetz" ermöglichte den russlanddeutschen nach deutschland zu kommen..zum...»

«Weiß nichts über die anderen westlichen Reproduktionskliniken, aber meine Ehefrau und ich haben eine Erfahrung in dem Kinderwunschzentrum...»

«Putin katapultiert sich alleine mit seiner Außenpolitik ins Abseits. Solange das so ist braucht man über ander unwichtige...»

«"Nach dieser Philosophie wird das Schicksal eines Menschen im Moment seiner Geburt festgelegt. Wirst du als Junge geboren,...»

«Die USA werden, wenn nötig auch mit aller Gewalt, ihre perfide Pisulski Ideologie umsetzen. Die Ukraine ist längst unterwandert...»

«Und noch mal extra für dich mit deiner Milchmädchenrechnung. Es steht sogar im Text "... wenn wir von der Kaufkraft ausgehen...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

Mario Thuer mit 16 Kommentaren