FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Ukrainische Wirtschaft fiel im ersten Halbjahr auf das Niveau von 2004 zurück

Das Niveau der Schattenwirtschaft der Ukraine hat fast 40% des Bruttoinlandsprodukts des Landes erreicht.

Dies ist einer Mitteilung des Rechnungshofes zu entnehmen.

Dort wird angemerkt, dass unter der Bedingung einer fehlenden offenen Statistik, die Expertenschätzung des Rechnungshofes eine Verringerung des realen Bruttoinlandsproduktes um 19,7% zeigte.

“Die Jahresprognose der Regierung bezüglich des Wachstums des realen BIP ist nicht real, was zu zu Mindereinnahmen in Höhe von mehr als 20 Mrd. Hrywnja führt. Bezüglich des Jahres 1990 erreichte der Index des realen BIP 59,5%. Was bedeutet, dass die Wirtschaft des Staates sich wieder auf dem Niveau des Jahres 2004 befindet”, wird in der Mitteilung hervorgehoben.

Im Einzelnen verringerte sich die Industrieproduktion um 31,1%, was vor allem in Verbindung mit der Verringerung des Ausstoßes der Produktion in der Metallurgie und im Maschinenbau in Verbindung steht.

Der ökonomische Rückgang führte zu einer Verringerung der finanziellen Möglichkeiten der Steuerzahler. Das Finanzergebnis ging um 44 Mrd. Hrywnja oder mehr als ein Fünftel zurück, wird beim Rechnungshof hervorgehoben.

“Derweil hat die Schattenwirtschaft bedrohliche Ausmaße angenommen. Gemäß der Expertenschätzung des Rechnungshofes, erreichte das Schattenniveau der Wirtschaft fast 40% des Bruttoinlandsproduktes, was den Schwellenwert für die makroökonomische Sicherheit des Landes übersteigt”, heißt es in der Mitteilung.

Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres gingen die Importmengen gemessen an den Preisen um mehr als die Hälfte oder um 22,5 Mrd. Dollar auf 19,5 Mrd. Dollar zurück.

Der Warenexport schrumpfte entsprechend um 46,2% oder um 15,2 Mrd. Dollar auf 17,7 Mrd. Dollar.

Der Expertenschätzung des Rechnungshofes nach, betrugen die Verluste des Staatshaushaltes aus der Verringerung der Export- und Importmengen an Waren und Dienstleistungen im Vergleich mit der Prognose mehr als 17 Mrd. Hrywnja.

Der negative Saldo der Kapitalbilanz der Zahlungsbilanz betrug 6,6 Mrd. Dollar. Im Vergleich dazu hatte dieser im Januar-Juni letzten Jahres einen positiven Wert – 9,3 Mrd. Dollar. Dieser Saldo ist vor allem durch den niedrigen Zufluss an ausländischen Investitionen bedingt, welche nur ein Drittel des Werts des letzten Jahres oder 2,1 Mrd. Dollar ausmachen.

Im Ganzen überstieg der negative Saldo der Zahlungsbilanz in Höhe von 7,3 Mrd. Dollar, das für das Jahr prognostizierte Volumen (7,1 Mrd. Dollar) und ist ein Faktor für die Schwächung des Wechselkurses der Hrywnja, hebt der Pressedienst des Rechnungshofes hervor.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 387

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod4 °C  
Lwiw (Lemberg)2 °C  Iwano-Frankiwsk4 °C  
Rachiw8 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk1 °C  Riwne2 °C  
Chmelnyzkyj2 °C  Winnyzja-1 °C  
Schytomyr2 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy2 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa1 °C  Sumy1 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  
Cherson2 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)0 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk1 °C  
Luhansk (Lugansk)1 °C  Simferopol7 °C  
Sewastopol11 °C  Jalta6 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Im übrigen bin ich froh daß ich in einer Zeit leben darf in der die vergiftete Saat eines retlaw-walter "Mielke" nicht mehr aufgehen wird.“

„Ich hätte Nordstream 2 nie gebaut! Aber sie ist nicht allein das Problem, auch in der Türkei gibt es eine neue Pipeline- Merkel wird versuchen, dass die ukrainische Pipeline erhalten bleibt, aber letztendlich...“

„Die Bewohner der Krim hatten ihre Freiheit in ihrer autonomen Republik und vor 5 Jahren sah auch Russland etwas besser aus als heute. Die Richtung war auch damals klar! Die fehlende Freiheit merkt man...“

„Liebe Steffi, Kannst du dir vorstellen wie gefährlich es für jemandem ist einen Koffer oder Karton über die Grenze zu bringen, die er selber nicht gepackt hat??? Ich würde das niemals machen!!! Sorry....“