google+FacebookVKontakteTwitterMail

Russische Oppositionelle trafen sich in Kiew

Am Freitag fand in Kiew ein Kongress der russischen radikalen Opposition statt. Der Grundidee der Organisatoren nach, sollte er eine einheitliche Front des Kampfes mit den derzeitigen russischen Machthabern begründen. Die Kongressteilnehmer versammelten sich im Haus der Schriftsteller und vom Vestibül aus konnte man das unterschiedlichste Publikum beobachten: von Skinheads mit karierten Hemden und Mützen bis zu Mitgliedern der Partei “Bratstwo/Bruderschaft” in einheitlichen schwarzen Anzügen. Eben die “Bratstwo” von Dmitrij Kortschinskij half bei der Organisation des Kongresses. “Nun, wir sichern es, denn sonst könnte es einige Wirrköpfe geben, die versuchen den Kongress zu sabotieren”, sagte dem “Kommersant-Ukraine“ der Gehilfe Kortschinskijs, Alexej Seredjuk.

Ungeachtet der Befürchtungen eröffnete der Kongress pünktlich. Als erster trat der Führer der nichtregistrierten russischen Partei der Freiheit, Jurij Beljajew, auf. “In Russland wüten die Geheimdienste, daher haben wir entschieden uns in Kiew zu versammeln”, erläuterte er, wonach er zur Tagesordnung überging.

“Sind alle mit der Resolution vertraut? Nun, dann gehen wir davon aus, dass diese beschlossen ist”, erklärte Beljajew kategorisch. Die Resolution sieht die Gründung eines Koordinierungsausschusses zur nationalen Rettung vor, der den Kampf “zur Überwindung des Autoritarismus und der Wiedererrichtung der Demokratie in Russland” beginnen soll.

Um die Bekämpfung des Autoritarismus wurden die Auftritte aller übrigen Delegierten errichtet. Insbesondere einer der Organisatoren – Pjotr Chomjakow (in Russland läuft gegen ihn ein Verfahren wegen der Anheizung des Hasses zwischen den Nationalitäten und er bat um Asyl in der Ukraine, Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 14. August) – erklärte, dass der Kongress bereit ist, die Hand der Freundschaft jedem zu reichen, der beabsichtigt das derzeitige Kremlregime zu bekämpfen. “Wir werden gemeinsam mit Ihnen den Kreml bekämpfen, der die Bevölkerung Russlands betrügt und vernichtet”, unterstützte ihn Dmitrij Kortschinskij. Danach verkündete ein Priester der Russisch-Orthodoxen Auslandskirche, dass er in jeglicher Hinsicht “den gerechtfertigten Kampf der russischen Oppositionellen” unterstützt.

Der Kongress wurde von Chomjakow mit dem Aufruf, “um die jungen Köpfe zu kämpfen”, beendet. “Wenn wir die Köpfe besitzen – besitzen wir das Land”, verkündete er überzeugt.

Artjom Skoropadskij

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 355

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw21 °C  Ternopil23 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)22 °C  Luzk30 °C  
Riwne30 °C  Chmelnyzkyj27 °C  
Winnyzja26 °C  Schytomyr28 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)22 °C  Tscherkassy27 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)25 °C  Poltawa24 °C  
Sumy21 °C  Odessa25 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)27 °C  Cherson29 °C  
Charkiw (Charkow)21 °C  Saporischschja (Saporoschje)24 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)21 °C  Donezk26 °C  
Luhansk (Lugansk)25 °C  Simferopol21 °C  
Sewastopol25 °C  Jalta26 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«"Ende August liegt äußerst nah an Anfang September" ! Endlich mal verständlich !!!»

«Gleiwitz ist ein schlechtes Beispiel, Historiker sind sich inzwischen nicht mehr sicher, ob es nicht eine englische Finte...»

«Zum Thema Wiederaufforstung steht im Artikel nichts»

Andreas Kurzböck in Das unnötige Gleiwitz

«Ist nur so das zuviele die Propaganda Putins glauben. Jedenfalls gibt es keine Reaktion. Im Gegenteil der Massenmörder Putin...»

«SEZESSION ist das Zauberwort!!!»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren