FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

"Metinvest" und "Smart-Group" führen Übernahmegespräche

0 Kommentare

Die größte ukrainische metallverarbeitende Holding “Metinvest” des Unternehmers Rinat Achmetow führt Gespräche über die Übernahme der Aktiva in der Metallurgie der “Smart-Holding” Wadim Nowinskijs. Manager von Achmetows sind bereits in der Führungsstab der Hauptaktiva der “Smart-Holding” aufgenommen worden – Makejweskij Metsawod (MMS) und das Ingulezker Erzanreicherungskombinat (IEK). Wenn es dem Geschäft beschieden sein sollte verwirklicht zu werden, dann entsteht ein Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 20 Mrd. Dollar, was die Kennzahlen der größten russischen Stahlhersteller übersteigt.

Über das vorbereitete Geschäft wurde der Kommersant-Ukraine von einem Informanten, welcher bekannt ist mit der Situation von MMS und IEK, einer großen Investmentbank unterrichtet. Seinen Worten nach werden momentan Fusionsgespräche zwischen der “Smart-Holding” Wadim Nowinskijs und der “Metinvest” von Rinat Achmetow geführt. Bereits früher erklärten Vertreter von “Metinvest” ihre Pläne gemeinsam in den MMS zu investieren. “In Wirklichkeit wird die Möglichkeit des Eingangs aller metallurgischen Aktiva Wadim Nowinskijs in “Metinvest” untersucht.”, teilte der Informant dem “Kommersant-Ukraine” mit. Diese Information wurde von einem hochgestellten Informanten bei “Metinvest” bestätigt. Dessen Worten nach, ist bisher noch nicht entschieden worden, in welcher Form das Geschäft ablaufen wird. Ein anderer Informant, des “Kommersant-Ukraine” in einer der beiden Gruppen, erklärte, dass gerade mehrere Varianten des Geschäftes ausgearbeitet werden. Im Detail heißt das, es wird untersucht alle Aktionäre der “Smart-Holding” in eine eine gemeinsame Aktiengesellschaft zu ziehen, welche im Zuge einer Fusion gebildet werden könnte, aber auch gleichzeitig der Kauf aller Aktiva der “Smart-Holding” durch “Metinvest”. “Möglich sind auch andere Varianten”, so ein Informant des “Kommersant-Ukraine”.

In der Presseabteilung der die “Metinvest” leitenden “System Capital Management” (SCM) wollte man die Informationen weder bestätigen noch dementieren. Die Direktorin der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit SCM Natalja Jemtschenko merkte an, dass “Metinvest” verschiedene Varianten der Zusammenarbeit mit mehreren Unternehmen prüfe. In der Presseabteilung der “Smart Holding” teilte man mit, dass man keine Informationen über Verhandlungen habe, dabei anmerkend, dass die “Smart Holding” und die “Metinvest” weiter die Erörterung der Parameter des Investitionsprogrammes für den MMS und Formen weiterer Zusammenarbeit fortsetzen.

“Metinvest” realisiert die strategische Steuerung des metallurgischen Geschäfts der Geschlossenen Aktiengesellschaft “System Capital Management” des Unternehmers Rinat Achmetow.
Jedes Jahr stellt die Holding mehr als 8 Mio. Tonnen Stahl, 16 Mio. Tonnen Eisenerze und 5 Mio. Tonnen Koks. Im letzten Jahr betrug der Umsatz der “Metinvest” 5,65 Mrd. Dollar, EBITDA 1,713 Mrd., der reine bereinigte Gewinne betrug 1,026 Mrd. Dollar. Die kontrollierende Firma der Gruppe ist die Gesellschaft mit beschränkter Haftung “Metinvest Holding”, die von der holländischen “Metinvest” B.V. (20%) und der Geschlossenen Aktiengesellschaft SCM (80%) kontrolliert wird. 100% der “Metinvest” B.V. gehört SCM mit Sitz in Zypern, letztendlicher Begünstigter ist Rinat Achmetow.

Die Hauptaktiva der “Smart Holding” stellen die Makejewsker metallverarbeitenden Betriebe, das Ingulezker Erzanreicherungskombinat, Balaklawsker Hüttenverwaltung (Rudoupravlenie). Produktionsmengen und finanzielle Indikatoren werden nicht verbreitet. Eigentümer der “Smart Holding” ist der Unternehmer Wadim Nowinskij.

Für die mögliche Vereinigung von “Metinvest” und “Smart Holding” sprechen indirekt Neuernennungen in den Unternehmungen Wadim Nowinskijs. Letzten Donnerstag wurde auf der offiziellen Seite der Kommission für Wertpapiere und Börsen die Meldung des MMS verbreitet, dass am 25. Juni Rostislaw Schurma zum neuen Finazdirektor ernannt wurde. Dieser arbeitete bislang als der Leitung der Strategie, Planung und Kontrolle der “Metinvest”. Direktor für Sicherheit des MMS wurde Eduard Belousow, welcher bislang bei dem PFK “Prometej” arbeitete, welcher von SCM kontrolliert wird. Außerdem, teilte eine Informant dem “Kommersant-Ukraine” mit, wurde zum Finanzdirektor des
Ingulezker Erzanreicherungskombinats vor kurzem Julia Komkowa ernannt, welche ebenfalls die Interessen Rinat Achmetows vertritt.

Den Worten eines Analysten von “Dragon Capital” Iwan Chartschuk nach, ist MMS für “Metinvest” notwendig, da das Unternehmen einiges produziert, was die Holding entweder gar nicht oder nur in geringen Mengen herstellt: Runddraht und Walzprofile. Wir erinnern daran, dass nach der Reprivatisierung von “Kriworoshstahl” (momentan Arcelor Mittal – Kriwoj Rog) – Hauptproduzent in der Ukraine – die Unternehmen Rinat Achmetows dies nicht herstellen. Zur gleichen Zeit nimmt MMS 20% des Marktes für Runddraht ein.

Doch kann MMS seinen Marktanteil durch Investitionen ausbauen. “Als 2005 die ‘Smart Holding’ in das Unternehmen kam, war die Rede von konzertierten Investitionen, welche die Rekonstruktion des Betriebes für eine Summe von 1 Mrd. Dollar zum Ziel hatten.” – führten die Vertreter von MMS gegenüber dem “Kommersant-Ukraine” aus – “Doch nach einer detaillierteren Arbeit wurde die Entscheidung gefällt eine umfassendere Rekonstruktion des MMS vorzunehmen. Im Endergebnis wuchs die Investitionssumme auf das Dreifache – 3 Mrd. Dollar. Damals entschied die ‘Smart Holding’ das Risiko zu teilen und für die Modernisierung ein ukrainisches Metallkombinat hinzuzuziehen.”
Es wird vermutet, dass sich im Zuge der Modernisierung des MMS die Produktion um das drei- bis vierfache steigerte, bis zu 3,5 – 4 Mio. t im Jahr.

Nach den Worten des Analysten der Investfirma “Renaissance Capital” Feig Bairamow, IEK ist für “Metinvest” interessant, da IEK konzentriertes Eisenerz herstellt, was für die Metinvest in deren Produktionsprozessen wichtig ist. Das Nördliche und Zentrale Erzanreicherungskombinat der Metinvest stellen jeweils sehr kostspielige Eisenpellets her, wofür sie Konzentrat beschaffen müssen.

Übrigens sind sich die Analysten darin einige, dass das Hauptziel des Erwerbs der Unternehmen Wadim Nowinskis durch die “Metinvest”, die Steigerung der Kapitalisierung der “Metinvest” darstellt. “Preise für Erzaktiva werden immer höher bewertet als Stahlgießereien.”, meint Bairamow. Nach den Bewertungen der Investfirmen “Dragon Capital” und “Troika Dialog”, kostet die “Smart Holding” etwa 3 Mrd. Dollar und die “Metinvest” wird mit 16 – 17 Mrd. Dollar bewertet. Den Worten Chartschuks nach, kann der Wert des gemeinsamen Unternehmens mehr als 20 Mrd. Dollar durch die Synergieeffekte umfassen. Das übersteigt den Wert des größten russischen Metallunternehmens, des Nowolipezker Metallkombinats. Erinnern wir daran, dass die Vertreter des russischen “Metalloinvest” des Unternehmers Alischer Usmanows ihre Firma mit 15 Mrd. Dollar bewerteten.

Für Wadim Nowinskij ist die Fusion mit “Metinvest” eine gute Variante für die Entwicklung seines Geschäfts, urteilen Branchenspezialisten. Den Worten des Analysten von Concord Capital Jewgeij Tscherwetschenko, der Unternehmer besitzt lediglich ein großes Erzanreicherungskombinat, welches regelmäßig Schwierigkeiten hat seine Produktionskapazitäten auszunutzen. Erinnern wir daran, dass im Herbst letzten Jahres die Hauptabnehmer der Produktion des IEK – Mariopolskij Metkombinat namens Iljitsch und das Altschewsker Metkombinat – aufgrund von Preissteigerungen kein Konzentrat mehr abnahmen. In einer der Departments des Ministeriums für Industriepolitik wurde gegenüber dem “Kommersant-Ukraine” angemerkt, dass jjetzt eine gute Zeit für den Verkauf ist. “Die Preise für Metallprodukte steigen in der Welt. Doch sobald die chinesischen Hersteller ihren Output bis zu den angekündigten Werten steigern, werden die Preise scharf sinken und damit auch die Bewertungen von metallurgischen Aktiva. In dieser Situation ist es unumgänglich entweder seine Selbstkosten zu senken, was entweder Investitionen oder den Verkauf der Aktiva fordert.”, meint der Gesprächspartner des “Kommersant-Ukraine”.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Der Meinung von Experten nach wird der Prozess der Fusion der metallurgischen Aktiva Rinat Achmetows und Wadim Nowinskijs kann die Partnerschaft Nowinskijs mit Alischer Usmanow beeinflussen. “Es kann die Trennung der Union Usmanows und Nowinskijs verursachen, soweit der letztere einen neuen Partner hat in Person des in der Ukraine weitaus einflussreicheren Rinat Achmetows.”, sagt Iwan Chartschuk. Erinnern wir daran, dass in der ersten Etappe nach dem Start des Kriwoj Roger Erzanreicherungskombinats plante man an dem angelieferten Konzentrat (etwa 15 Mio. t im Jahr) mit einigen Kombinaten zu arbeiten, dabei mit dem Ingulezker und dem Michailowsker Erzanreicherungskombinaten. Übrigens, die Leiterin des Pressedienstes der russischen “Metalloinvest” Julia Masanowa erklärte gestern, dass die neue Partnerschaft Wadim Nowizkijs keinen Einfluss auf die gegenseitige Beziehung beim Projekt des Aufbaus des Kriwoj Roger Erzanreichererungskombinats haben wird.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1345

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)7 °C  Ushhorod7 °C  
Lwiw (Lemberg)5 °C  Iwano-Frankiwsk7 °C  
Rachiw3 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil5 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)7 °C  
Luzk5 °C  Riwne5 °C  
Chmelnyzkyj5 °C  Winnyzja6 °C  
Schytomyr5 °C  Tschernihiw (Tschernigow)6 °C  
Tscherkassy9 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa10 °C  Sumy8 °C  
Odessa13 °C  Mykolajiw (Nikolajew)13 °C  
Cherson13 °C  Charkiw (Charkow)9 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)8 °C  Saporischschja (Saporoschje)9 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk13 °C  
Luhansk (Lugansk)11 °C  Simferopol13 °C  
Sewastopol15 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“

„Servus Leute, nach 3 Wochen Ukraine-Urlaub mit dem Auto bin ich wieder am Schaffen... Warum bin ich kein Rentner? Also los, doch vorher noch einen gutgemeinten Rat! Kauft euch ein anständiges Navi! Oder...“

„Also mit Dorohusk hast dich bestimmt vertan. Meinst Medyka? Da bin ich noch nie drüber, nach der Grenz-HP stehen da in der Regel die meisten Fahrzeuge. Ja vor 5 Jahren war die Strecke direkt nach Uman...“

„Gibt es hier einen Übersetzungsfehler? 280 Millionen griwna für 100 mitarbeiter, das sind 2,8 Millionen Griwna gehalt. Also 89000 Euro. Ist das pro jahr? oder 10 Jahre?“

„! Und ich shee das genau jetzt in China ein Sack reis umfällt.“

„Also da hilft nur eines, parkhäuser bauen. Wenn man sich anschaut, wie viel Wohnungen gebaut werden ohne Parkplätze, man muss sich nicht wundern. Für mich war das abzusehen. Am besten man entscheidte...“

„Hallo Robin 427 Ich fahre seit über 4 Jahren die Strecke von Acheresleben nach Izmail über Odessa mindestens einmal im Jahr.Also die polnische A 4 bis Przemisl,dann nach Dorohusk/Shegeni,weiter über...“

„Googel fahre ich auch regelmäßig nach Odessa, auf der Strecke ein paar Baustellen und Straße schlecht! Aber die kürzeste und schnellst strecke dank Googel. Viel spaß bin gerade wieder zu Hause angekommen“

„Danke für die Erklärung mit der grünen Karte, das habe ich vollkommen falsch interpretiert.. da frage ich nochmal nach. mein Schwager wird auch nochmal bei einer seriöseren Agentur nachfragen.. die...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„Vor "Pandemie" schaffen Briefe von Hamburg nach Slowjansk in 9-16 Tagen. In "Pandemie" über Kiew dauert Briefzustellung 2-3 Wochen. Flug Frankfurt-Kiew war jeden Montag. Nach Juli 2021 Briefe fliegen...“

„Das kommt ja sicherlich über Luftpost. Und da kann man nur raten dass vll. die Flughafengebühren in Lviv günstiger sind.“

„Hallo allerseits! Ich sende wöchentlich Briefe (mit Sendungsverfolgung) aus Deutschland nach Slowjansk: "Ukraine Украiна, Донецька обл. 84122 Слов’янськ ..." Seit diese Sommer...“

„Du musst aufmerksam lesen was ich schreibe, die Versicherung schränkt die Fahrten ein, die grüne Karte ist nur die Internationale Karte zum Nachweis des Versicherungsschutzes. Was bedeutet das jetzt?...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„meine Erfahren früher waren auch das google meist die besseren Routen vorgeschlagen hat.. wir haben uns eben entschieden dieses mal zu fliegen und die Tour mit bisschen mehr Zeit zu Planen“

„Kurzzeitkennzeichen funktioniert nicht. Du benötigst ein Zollkennzeichen, dafür sind die auch da. Kurzzeitkennzeichen sind für solche Strecken nicht vorgesehen, hier kommt Dir der Versicherungsschutz...“

„Sowas hatte ich anfangs auch vor aber das hat sich einfach nicht gelohnt. Alte Kisten wollen sie in der Ukraine auch nicht haben, also Schadstoffklasse sollte stimmen. Und Zoll war damals auch sehr teuer....“

„Sowas hatte ich anfangs auch vor aber das hat sich einfach nicht gelohnt. Alte Kisten wollen sie in der Ukraine auch nicht haben, also Schadstoffklasse sollte stimmen. Und Zoll war damals auch sehr teuer....“

„Wieso sollte Dorohusk besser sein? Das sind 200km mehr. Nach Odessa fährt man ja auch nicht bis Kyjiv sondern direkt nach Uman, also über Ternopil. je nach Tageszeit schlägt google und tomtom vor über...“

„Kurzzeitkennzeichen funktioniert nicht. Du benötigst ein Zollkennzeichen, dafür sind die auch da. Kurzzeitkennzeichen sind für solche Strecken nicht vorgesehen, hier kommt Dir der Versicherungsschutz...“

„Hallo Robin, insoweit stelle doch mal präziser die Frage zu den angebotenen Routen, was wird vorgeschlagen und welche Varianten als Strecken werden empfohlen, dann kann man diskutieren und Dir aufgrund...“

„Hallo Frank, kenne die Strecke-/en nach Odessa nicht! Stellungnahme war nur zum Grenzübergang Dorohusk. Also bist Du definitiv der richtige Ansprechpartner wenn es um die Strecke geht.“

„Hallo, ich möchte mein Auto an meinen Schwager in der Ukraine weitergeben. Der Plan ist mit der Familie dahin fahren, Urlaub machen und mit dem Flugzeug zurück. die Empfehlung von dem Zollagenten war,...“

„Wieso sollte Dorohusk besser sein? Das sind 200km mehr. Nach Odessa fährt man ja auch nicht bis Kyjiv sondern direkt nach Uman, also über Ternopil. je nach Tageszeit schlägt google und tomtom vor über...“

„Wieso sollte Dorohusk besser sein? Das sind 200km mehr. Nach Odessa fährt man ja auch nicht bis Kyjiv sondern direkt nach Uman, also über Ternopil.“

„Wenn es um das Navi (neben meinem BMW Navi) geht, greife ich immer auf googel maps zurück. die anderen kenne ich allerdings nicht. Kenne Dorohusk, hat bisher immer gut funktioniert . aber generell ist...“

„Na da sprichst du ja immerhin Russisch wie ein Bekannter welcher aus Kirgisistan/Tadschikistan kam. SIM ist sinnvoll und nicht teuer. Für 10GB für ein Monat hat das 3,21€ jetzt gekostet. Karte selber...“