google+FacebookVKontakteTwitterMail

Nur 225 Stimmen für Timoschenko

Die Werchowna Rada der Ukraine konnte die Vorsitzende von BJuT, Julia Timoschenko, nicht als Ministerpräsidentin ernennen.

Wie der Korrespondent von UNIAN berichtet, “für” die Annahme der entsprechenden Entscheidung stimmten 225 der 227 im Sitzungssaal registrierten Abgeordneten.

An der Abstimmung nahmen drei Fraktionen nicht teil – Partei der Regionen, Kommunistische Partei der Ukraine und der Block Litwin.

Dabei stimmten nicht “für” die Wahl von Julia Timoschenko jeweils ein Abgeordneter der Fraktionen BJuT und “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung”.

Die Abgeordneten der Fraktionen UUNS und BJuT erklärten, dass zwei der Abstimmungskarten nicht funktioniert haben, z. B. die des Mitgliedes von UUNS Alexander Omeltschenko. Danach wurde die Frage über eine Rückkehr zur Abstimmung über die Kandidatur Julia Timoschenkos zur Abstimmung gestellt.

Dabei blockierte die Fraktion der Partei der Regionen die Tribüne der Werchowna Rada,

“Für” die erneute Abstimmung über die Kandidatur Julia Timoschenkos stimmten erneut nur 225 der Abgeordneten.

Danach kam ein Gespräch zwischen dem Präsidenten der Ukraine Wiktor Juschtschenko und dem Vorsitzenden der Werchowna Rada Arsenij Jazenjuk zustande, wonach sie aus dem Sitzungssaal gingen. Davor verkündete Arsenij Jazenjuk, auf Forderung zweier Fraktionen, eine halbstündige Unterbrechung der Parlamentsarbeit. Welche Fraktionen die Pause forderten, ist nicht bekannt.

Im Sitzungssaal blieben die Abgeordneten zurück.

Julia Timoschenko ging über den Regierungseingang in den Korridor, wo das Arbeitszimmer des Parlamentssprechers gelegen ist.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 224

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)5 °C  Ushhorod8 °C  
Lwiw (Lemberg)7 °C  Iwano-Frankiwsk10 °C  
Rachiw5 °C  Ternopil5 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)11 °C  Luzk14 °C  
Riwne14 °C  Chmelnyzkyj6 °C  
Winnyzja4 °C  Schytomyr4 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)3 °C  Tscherkassy5 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)2 °C  Poltawa3 °C  
Sumy2 °C  Odessa5 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  Cherson9 °C  
Charkiw (Charkow)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)2 °C  Donezk4 °C  
Luhansk (Lugansk)2 °C  Simferopol0 °C  
Sewastopol7 °C  Jalta5 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«In Ihrem Bericht fehlt, wie Herr Achmetow zu seinem Reichtum kam und es fehlt auch wie er es täglich vermehrtß?!! Mit welchen...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Haha ich glaube meine bildung in sachen Wirtschaft übersteigt ihren Hauptschulabschluss»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Das ich den Kapitalismus nicht verstehe, halte ich für ein gerücht. Wenn sie wüssten hahahhaaha»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Ja nordkorea ist riesig, es ist so riesig, gigantisch, ich habe noch nie so ein riesenland gesehen. Bald wird Russland zum...»

«Einer der Hauptabnehmer dürfte Storaenso sein und das Holz über Tschechien (bahn) nach Österreich - Waldhausen bei Zwettl,...»

«Das ist leider ein "Friedensplan", der keine Chance zur Verwirklichung hat. Und das liegt vor allem an Punkt oder Schritt...»

«Richtig, normaler ukr. Bürger ist Spielball u. Opfer geostrategischer Spielchen der EU-USA !»

KOLLEGGA mit 131 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 55 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren