google+FacebookVKontakteTwitterMail

Erklärung der Botschaft der Ukraine in Berlin

Ukrainische Botschaft in Berlin

Am 1. März 2014 beschloss die Russische Föderation, ihre Truppen in die Ukraine zu schicken. Diese Entscheidung Russlands, das gemäß dem Budapester Memorandum 1994 einer der Garanten der Sicherheit und territorialen Integrität der Ukraine ist, bedeutet die Verletzung dessen internationaler Verpflichtungen.

Es sei daran zu erinnern, dass die Ukraine das erste Land in der Welt war, welches auf Atomwaffen freiwillig verzichtet hat. Dafür bekam sie von den USA, Großbritannien und Russland Garantien bezüglich ihrer territorialen Integrität und Sicherheit.

Die Ukraine hofft darauf, dass internationale Gemeinschaft mit ihren entschlossenen Taten die Militäraggression Moskaus verhindern wird.

Insbesondere rechnen wir in diesem Zusammenhang auf Deutschland.

Exakt vor 100 Jahren brach der Erste Weltkrieg aus. Als eines der wenigen Länder ist sich Deutschland der tragischen Folgen dieser Katastrophe bewusst.

Einige Jahrzehnte später ließ die internationale Gemeinschaft, die aus dieser Tragödie keine Lehre gezogen hat, durch ihre passive Haltung den Ausbruch des Zeiten Weltkrieges zu.

Während des jüngsten Besuchs in London stellte die Bundeskanzlerin Angela Merkel fest, dass 100 Jahre nach dem Ersten und 75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg ein Krieg mitten in Europa nicht mehr denkbar sei. Wir alle nahmen diese Worte zur Kenntnis. Doch jetzt brauchen wir gemeinsame entschlossene Taten, die einen neuen Krieg im Europa verhindern werden.

Dies ist eine politische und moralische Pflicht Deutschlands – dafür alles Mögliche zu tun und sogar mehr.

Die Zeit für besorgte Worte ist abgelaufen.

Die Botschaft der Ukraine in Deutschland

Quelle: Facebookeintrag

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 7 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie geht es mit Michail Saakaschwili in der Ukraine weiter?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)17 °C  Ushhorod12 °C  
Lwiw (Lemberg)13 °C  Iwano-Frankiwsk13 °C  
Rachiw7 °C  Ternopil10 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)13 °C  Luzk14 °C  
Riwne11 °C  Chmelnyzkyj10 °C  
Winnyzja8 °C  Schytomyr11 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)17 °C  Tscherkassy10 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)9 °C  Poltawa19 °C  
Sumy16 °C  Odessa11 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)17 °C  Cherson11 °C  
Charkiw (Charkow)13 °C  Saporischschja (Saporoschje)14 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)14 °C  Donezk20 °C  
Luhansk (Lugansk)16 °C  Simferopol11 °C  
Sewastopol18 °C  Jalta17 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

«Hahaha, sicher :D Der größte Investor in der Ukraine ist immer noch Russland. An 2. Stelle kommt die !gesamte! EU. Hören...»

«Die Wahlbeobachter und die Journalisten WURDEN EINGELADEN! Die gibt es auf der Krym aber immer noch nicht weil keine Redaktion...»

«Selten so ein Schwachsinn gelesen. 1. Krimer Chan war ein Vasall der Osmanen. Also von der "Unabhängigkeit" kann man schon...»

«Das, was Michael hier behauptet, ist reine Propaganda, typisch ukrainisch verlogen. In jedem Fall ist das, was er da von...»

«Zwei Anmerkungen: 1) Der beste Kenner der Altgläubigen in der Ukraine ist ТАРАНЕЦЬ, Сергій Васильович,...»

«Du solltest auch mein Attribut " frei gewählt" nicht vernachlässigen, das ist wichtig! Wenn du meinst, dass Putin die Krim...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren